Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Herbizid

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Nitrofen, Paraquat, Glyphosat, Roundup, 2,4,5-Trichlorphenoxyessigsäure, Dicamba, Chlorpro... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: Nitrofen, Paraquat, Glyphosat, Roundup, 2,4,5-Trichlorphenoxyessigsäure, Dicamba, Chlorpropham, Atrazin, DCMU, Metolachlor, Bromoxynil, Glufosinat, 2,4-Dichlorphenoxyessigsäure, Amitrol, Picloram, 2-Methyl-4,6-dinitrophenol, Pethoxamid, Diclofop-methyl, Bensulid, Chlorsulfuron, Dichlorprop, Alachlor, Kaliumcyanat, Trichloressigsäure, Simazin, Cyanazin, Dichlobenil, Diquatdibromid, Chloridazon, Fluridon, Chlortoluron, Phenmedipham, MCPA, Trifluralin, Bifenox, Dimethylarsinsäure, Diallat, Benfluralin, Pelargonsäure, Triallat, Bentazon, Simplex, Acetochlor, Mecoprop, Carbetamid, Norflurazon, Aclonifen, Wegerein, Terbuthylazin, Tristar, UnkrautEx. Auszug: Glyphosat ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Phosphonate. Es ist eine biologisch wirksame Hauptkomponente von Breitbandherbiziden und wird seit über 30 Jahren weltweit zur Unkrautbekämpfung eingesetzt. Im Vergleich mit anderen Herbiziden weist Glyphosat meist eine geringere Mobilität, Lebensdauer und eine geringere Toxizität gegenüber Tieren auf. Dies sind für landwirtschaftlich verwendete Herbizide in der Regel wünschenswerte Eigenschaften. Glyphosat wirkt unselektiv gegen Pflanzen; Nutzpflanzen können mittels Gentechnik eine Toleranz gegen Glyphosat erhalten. Verschiedene Glyphosat-Produkte unterscheiden sich in der Salzformulierung, dem Medium (Lösung oder Granulat) sowie der Wirkstoffkonzentration. Beispiele für Formulierungen sind das Glyphosat-Ammonium-Salz und das Glyphosat-Isopropylammonium-Salz. Glyphosat wurde 1950 von dem Schweizer Chemiker Henri Martin, der für Cilag arbeitete, erfunden. Das Produkt fand keine pharmazeutische Anwendung und wurde nicht in der Literatur beschrieben. 1959 wurde Cilag von Johnson & Johnson übernommen, welche Glyphosat an Sigma-Aldrich verkaufte. Sigma-Aldrich verkaufte in den 1960er Jahren kleine Mengen des Stoffs an mehrere Unternehmen, es war jedoch bis dato keine biologische Aktivität bekannt. Monsanto testete zu dieser Zeit mehrere Verbindungen als potentielle Herbizide, die jedoch alle eine zu geringe Aktivität aufwiesen. John Franz, ein für Monsanto tätiger Wissenschaftler, entdeckte schließlich die herbizide Wirkung von Glyphosat. Im Mai 1970 synthetisierte er erstmals die Verbindung. Die Substanz kam erstmals 1974 als Wirkstoff des Herbizids Roundup auf den Markt. Zunächst benutzten es die Bauern als billiges Mittel, um die Felder vor der Aussaat von Unkraut zu befreien, da es nichtselektiv wirkte. In den 1990er Jahren wurden gentechnisch veränderte Pflanzen mit Glyphosattoleranz zugelassen, was den Einsatz von Glyphosat beförderte. Monsantos Patente auf Glyphosat sind in den meisten Staaten mittlerwei

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 166. Nicht dargestellt. Kapitel: Nitrofen, Paraquat, Roundup, Glyphosat, 2,4,5-Trichlorphenoxyessigsäure, Chlorpropham, Dicamba, Atrazin, DCMU, Amitrol, Glufosinat, Picloram, 2-Methyl-4,6-dinitrophenol, 2,4-Dichlorphenoxyessigsäure, Pethoxamid, Diclofop-methyl, Trichloressigsäure, Alachlor, Simazin, Metolachlor, Fluridon, Kaliumcyanat, Diquatdibromid, Chloridazon, MCPA, Phenmedipham, Chlortoluron, Trifluralin, Diallat, Dimethylarsinsäure, Pelargonsäure, Triallat, Bentazon, Carbetamid, Norflurazon, Dichlorprop, Mecoprop, Wegerein, Simplex, Terbuthylazin, Tristar, UnkrautEx. Auszug: Unter dem Handelsnamen Roundup vertreibt der Chemiekonzern Monsanto eine Serie von Breitbandherbiziden für die Landwirtschaft, aber auch für Hobbygärtner. Breitbandherbizide wirken unspezifisch gegen viele Pflanzenarten. Der Wirkstoff ist das für fast alle Pflanzenarten toxische Glyphosat. Es hemmt die pflanzliche 5-Enolpyrovylshikimat-3-Phosphatsynthase (EPSP-Synthase) und somit die Synthese aromatischer Aminosäuren. Die einzelnen Roundup-Produkte unterscheiden sich in der Salzformulierung, dem Medium (Lösung in Wasser oder Granulat) sowie der Glyphosatkonzentration. Um eine bessere Haftung an den Pflanzen zu erreichen, wird ein Netzmittel verwendet. Meistens handelt es sich dabei um mehrfach ethoxyliertes Talgamin (engl.: polyethoxylated tallow amine, abgekürzt POEA; deutsch auch Tallowamin), das bei Roundup einen Anteil von maximal 15% ausmacht. Fettamine werden auch in der chemischen und kosmetischen Industrie verwendet, zum Beispiel in Wasch- und Spülmitteln oder Shampoo. Roundup-Einsatz auf einem Acker nördlich von Dresden Roundup-Einsatz als Alternative zur Mahd in einer Apfelplantage in SüdtirolIn der Landwirtschaft wird Roundup seit 1974 verwendet, um Felder vor einer Neuansaat von Unkraut oder konkurrierenden Pflanzen in der Fruchtfolge (Weizen-Gerste) zu befreien. Roundup wirkt ausschließlich über grüne Pflanzenteile und nicht über die Wurzel. Es ist somit möglich, in einem Arbeitsgang Unkraut zu bekämpfen und zusätzlich eine frische Saat einzubringen. Die Keimung und der Wuchs werden nicht negativ beeinflusst. Auch im Weinbau wird Roundup verwendet, um den Unterstockbereich frei zu halten. Solange bei der Anwendung keine Blätter der Reben getroffen werden, schadet diese Anwendung den Reben nicht. Parallel zu Roundup verkauft Monsanto gentechnisch verändertes Saatgut von Mais, Soja, Raps und Baumwolle, das eine Toleranz gegenüber Roundup aufweist. Die Pflanzen-DNA wird durch das Bodenbakterium Agrobacterium tumefaciens als Genfähre so verändert, dass entw

Produktinformationen

Titel: Herbizid
Untertitel: Nitrofen, Paraquat, Glyphosat, Roundup, 2,4,5-Trichlorphenoxyessigsäure, Dicamba, Chlorpropham, Atrazin, DCMU, Metolachlor, Bromoxynil, Glufosinat, 2,4-Dichlorphenoxyessigsäure, Amitrol, Picloram, 2-Methyl-4,6-dinitrophenol, Pethoxamid
Editor:
EAN: 9781159044541
ISBN: 978-1-159-04454-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: 89g
Größe: H246mm x B187mm x T7mm
Jahr: 2014