1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Viertausend Kilometer im Ballon

  • Kartonierter Einband
  • 208 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der modeme sogenannte "Kulturmensch" hat sich an so manches gewOhnt Die einander Uberhastenden Fortschritte auf wissensc... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der modeme sogenannte "Kulturmensch" hat sich an so manches gewOhnt Die einander Uberhastenden Fortschritte auf wissenschaftlichen und technischen Gebieten, die staunenswerten Erfindungen, die einander in einem fort jagen, sie haben ihn dahin gebracht, da6 er kaum von etwas mehr Uberrascht wird. Taucht eine neue, unerhOrte Erfindung auf, flugs wird sie den Zwecken der Menschen dienstbar gemacht und reiht sich so in das allge meine Weltgetriebe ein, als ob sie schon immer da gewesen ware. Nach kurzer Zeit spricht man darilber kaum mehr als das, was sich eben durch den Gebrauch ergibt. Rasch ist das UnerhOrte, Absonderliche alltaglich, selbstverstandlich geworden. Es ware ein Wunder, wenn man die Luftschiffahrt nicht auch nachgerade als etwas "Selbstverstandliches" ansehen wiirde. AlIein so ganz gewOhnt hat man sich doch noch nicht daran. Die AlIgemeinheit fiihlt si ch noch nicht so recht heimisch auf diesem Gebiete. Es ist noch nichts "Abgetanes". Wohl deshalb, weil die Luftschiff fahrt im Vergleich mit vielen anderen technischen Errungenschaften eine sehr sprOde Dame ist. Sie hat dem WilIen des Menschen noch nicht nachgegeben - sie stellt Probleme, die erst gel6st werden mUssen, bevor sie sich ergibt und eingefUgt werden kann in das gewOhnliche Treiben. Voriaufig nimmt sie noch eine Sonder stellung ein. Schon in ihrem Wesen ist est etwas Besonderes. Es verhalt sich ungeHihr so: die modernen Verkehrsmittel, so groB artig sie sich auch entwickeln, halten si ch in dem altgewohnten Rahmen, sie haften am Boden.

Klappentext

Der modeme sogenannte "Kulturmensch" hat sich an so manches gewOhnt Die einander Uberhastenden Fortschritte auf wissenschaftlichen und technischen Gebieten, die staunenswerten Erfindungen, die einander in einem fort jagen, sie haben ihn dahin gebracht, da6 er kaum von etwas mehr Uberrascht wird. Taucht eine neue, unerhOrte Erfindung auf, flugs wird sie den Zwecken der Menschen dienstbar gemacht und reiht sich so in das allge­ meine Weltgetriebe ein, als ob sie schon immer da gewesen ware. Nach kurzer Zeit spricht man darilber kaum mehr als das, was sich eben durch den Gebrauch ergibt. Rasch ist das UnerhOrte, Absonderliche alltaglich, selbstverstandlich geworden. Es ware ein Wunder, wenn man die Luftschiffahrt nicht auch nachgerade als etwas "Selbstverstandliches" ansehen wiirde. AlIein so ganz gewOhnt hat man sich doch noch nicht daran. Die AlIgemeinheit fiihlt si ch noch nicht so recht heimisch auf diesem Gebiete. Es ist noch nichts "Abgetanes". Wohl deshalb, weil die Luftschiff­ fahrt im Vergleich mit vielen anderen technischen Errungenschaften eine sehr sprOde Dame ist. Sie hat dem WilIen des Menschen noch nicht nachgegeben - sie stellt Probleme, die erst gel6st werden mUssen, bevor sie sich ergibt und eingefUgt werden kann in das gewOhnliche Treiben. Voriaufig nimmt sie noch eine Sonder­ stellung ein. Schon in ihrem Wesen ist est etwas Besonderes. Es verhalt sich ungeHihr so: die modernen Verkehrsmittel, so groB­ artig sie sich auch entwickeln, halten si ch in dem altgewohnten Rahmen, sie haften am Boden.

Produktinformationen

Titel: Viertausend Kilometer im Ballon
Autor:
EAN: 9783662228159
ISBN: 978-3-662-22815-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Naturwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 208
Gewicht: 324g
Größe: H235mm x B155mm x T11mm
Jahr: 1903
Auflage: 1903