1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Jeremias Ackerkauf

  • Kartonierter Einband
  • 455 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Studie untersucht die Struktur von Jeremia 32. Es wird auf der Basis literarischer Kritik nachgewiesen, daß der von der hebräi... Weiterlesen
20%
116.00 CHF 92.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Studie untersucht die Struktur von Jeremia 32. Es wird auf der Basis literarischer Kritik nachgewiesen, daß der von der hebräischen Bibel tradierte Text nicht als Erzählung, sondern als Rede aufgebaut ist. Die Perikope wurde in spätexilisch/frühnachexilischer Zeit formuliert, um die babylonischen Exulanten für eine Heimkehr in die alte Heimat zu gewinnen. In späterer Zeit wurde sie überarbeitet, um auch die Diasporajuden in die Rückkehrverheißung einzubeziehen (MT). Die antike griechische Übersetzung (Jer 39LXX) spiegelt eine andersgeartete Nachbearbeitung wider, die vielleicht aus der Zeit Nehemias oder danach stammt. Jeremia wird als "Notar Jahwes" die Ackerkäufe der Heimgekehrten insgesamt urkundlich bestätigen, um so die neuerworbenen Rechte an Grund und Boden als von Jahwe geschützt auszuweisen.

Autorentext

Der Autor: Herbert Migsch, geboren 1941 in Stockerau (Niederösterreich), studierte von 1966 bis 1972 katholische Theologie an der Universität Wien und im Anschluß daran bis 1976 am Institut für Judaistik, Wien. Seit 1971 gibt er an Wiener Schulen Religionsunterricht.



Zusammenfassung
quot;Die Studie beeindruckt durch die Fülle von Einzelbeobachtungen und die Stringenz der Argumentation." (G.W., Zeitschrift für die Alttestamentliche Wissenschaft)

Inhalt

Aus dem Inhalt: Strukturierte Darstellung des Grundtexts - Textkritik - Kontextbetrachtung und Abgrenzung - Kohärenzstörungen als Problemanzeige - These: Jeremia 32 - eine Rede - Analyse der zitierten Texte - Darstellung der Strukturen - Literarkritik - Nachbearbeitung durch einen Rezensenten des kürzeren Jeremiatexts - Nachbearbeitung durch einen Rezensenten des längeren Jeremiatexts - Zur These von Hardmeier: Jeremia 32, 2.6-15 als Beginn der GBJ-Erzählung - Zur These von Seitz: 32,1-2*. 6-15 als Fortsetzung von Jeremia 37,21 und Vorbereitung auf Jeremia 38,1-6.

Produktinformationen

Titel: Jeremias Ackerkauf
Untertitel: Eine Untersuchung von Jeremia 32
Autor:
EAN: 9783631491522
ISBN: 978-3-631-49152-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Religiöse Schriften & Gebete
Anzahl Seiten: 455
Gewicht: 569g
Größe: H211mm x B149mm x T26mm
Jahr: 1996
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Österreichische Biblische Studien"