Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Oratorienschaffen im 17. Jahrhundert in Frankreich

  • Kartonierter Einband
  • 40 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1, Universität Wien (Musikwissenschaft), 14 Quellen im Lit... Weiterlesen
20%
13.90 CHF 11.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1, Universität Wien (Musikwissenschaft), 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract:
Erwin Schulhoff wurde wegen seiner jüdischen Abstammung von den Nazis verfolgt, seine Musik entartet, und er wurde im Internierungslager Wülzburg unter menschenunwürdigen Verhältnissen inhaftiert, die seinen frühen Tod zur folge hatten. Doch in der folgenden Arbeit wird nicht allzu sehr auf biographische Daten eingegangen. Sinn dieser Arbeit ist eine Beschäftigung mit seinen Werken, ganz konkret mit seiner Kammermusik.
Schwerpunkte der Arbeit bilden das "Concertino für Flöte, Viola und Kontrabaß 14", "Duo für Violine und Violoncello 19", "Sextett für zwei Violinen, zwei Bratschen, zwei Violoncelli 23", "Hot-Sonate 29", "Fünf Stücke für Streichquartett 30". Weiters wird jedoch auch auf die neuen musikalischen Richtungen dieser Zeit in Donaueschingen und die intellektuellen Strömungen des Dadaismus eingegangen.

Produktinformationen

Titel: Das Oratorienschaffen im 17. Jahrhundert in Frankreich
Autor:
EAN: 9783638692588
ISBN: 978-3-638-69258-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 40
Gewicht: 72g
Größe: H211mm x B146mm x T3mm
Jahr: 2007
Auflage: 3. Auflage