1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Jahresabschlußanalyse bei Universalbanken

  • Kartonierter Einband
  • 428 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Obwohl die lahresabschliisse von Banken - insbesondere die der grofien Univer salbanken -in der deutschen Offentlichkeit alljahrli... Weiterlesen
20%
95.00 CHF 76.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Obwohl die lahresabschliisse von Banken - insbesondere die der grofien Univer salbanken -in der deutschen Offentlichkeit alljahrlich besondere Beachtung finden und eine wichtige Informationsgrundlage fiir die Beurteilung der wirtschaftlichen Lage der Banken darstellen, wird die Analyse der lahresabschliisse deutscher Universalbanken in der betriebswirtschaftlichen Literatur meist stiefmiitterlich behandelt. Die vorliegende Dissertation von Herrn Dipl. -Kfm. Herbert Basch aus Koln stellt insofem eine begriiBenswerte Ausnahme dar. Den aktuellen Hintergrund der Arbeit bildet die im Zuge der Transformation der EG-Bankbilanzrichtlinie in deutsches Recht notwendig gewordene Novellierung der Rechnungslegungsvor schriften fiir Banken. Die Anwendung dieser Vorschriften ab 1993 wird einige Veriinderungen der Universalbank-lahresabschliisse mit sich bringen und deren Aussagekraft positiv beeinflussen. Aber auch fiir die Zukunft hat der deutsche Gesetzgeber den Banken im Wege der Ausnutzung von Mitgliedsstaatenwahlrechten weitgehende Bilanzierungs- und Bewertungsprivilegien eingeraumt. Dementspre chend besteht die Zielsetzung der vorliegenden Arbeit darin, Grenzen und Moglich keiten einer betriebswirtschaftlichen Analyse von Universalbank-lahresabschliissen aufzuzeigen. Damit einher geht die Erlliuterung eines Instrumentariums zur Jahres abschluBanalyse, das auf bankbilanzspezifische Besonderheiten zugeschnitten ist und Anhaltspunkte zur Beurteilung von Universalbank-lahresabschliissen liefert. Die Arbeit diirfte damit insbesondere auch fiir Praktiker interessant sein, die mit der Analyse von Bankbilanzen befaBt sind. Prof. Dr. G. Sieben "Man darf sieh meht vorstellen, die Lektare eines lahresabsehlusses sei ei1ifach. Wer ihm Erkenntnisse tar seine Entseheidungen entnehmen will, muft ihn studieren, analysieren und alle l1iformationen beri1ck siehtigen. Die Lektare des lahresabsehlusses hat den Sehwierigkeitsgrad wissenschqftlicher Bacher, nicht den von Kriminalromanen.

Klappentext

"DUV Wirtschaftswissenschaft"--Cover p. 4.



Inhalt

1. Problemstellung.- 2. Zielsetzung, Gang und Rahmen der Untersuchung.- 3. Zum Begriff der Jahresabschlußanalyse.- 4. Einige Überlegungen zur Theorie der Jahresabschlußanalyse.- Erstes Kapitel Grundlagen eines jahresabschlußanalytischen Untersuchungssystems.- 1. Der Jahresabschluß von Banken als Objekt des jahresabschlußanalytischen Untersuchungssystems.- 1.1 Zum Modellcharakter des Jahresabschlusses.- 1.2 Jahresabschluß und Bilanztheorie.- 1.2.1 Begriff und Aufgabenbereiche einer Bilanztheorie.- 1.2.2 Grundzüge statischer Bilanztheorie.- 1.2.3 Grundzüge dynamischer Bilanztheorie.- 1.3 Überblick über die Rechnungslegungszwecke des handelsrechtlichen Jahresabschlusses.- 1.4 Der Jahresabschluß von Banken als Ausdruck struktureller Besonderheiten des Bankgeschäfts.- 1.4.1 Der Begriff der (Universal-)Bank.- 1.4.2 Begriff und Eigenarten der Bankleistung.- 1.4.3 Die produktiven Faktoren im Bankbetrieb.- 1.4.4 Leistungsbereiche und Leistungserstellung im Bankbetrieb.- 1.4.5 Kosten und Kostenverhalten von (Universal-)Banken.- 1.4.6 Aufbau und Struktur der Jahresabschlüsse von Universalbanken.- 1.4.6.1 Charakteristische Bilanzstruktur einer universell tätigen Geschäftsbank.- 1.4.6.2 Die Gewinn- und Verlustrechnung einer universell tätigen Geschäftsbank.- 2. Ableitung der Zielsetzung der Jahresabschlußanalyse aus den Informationsinteressen externer Jahresabschlußadressaten.- 2.1 Zur Zielbezogenheit der (Jahresabschluß-)Analyse.- 2.2 Die finanziellen Zielvorstellungen der Jahresabschlußadressaten als Ausgangspunkt für die Ermittlung der Erkenntnisziele der Jahresabschlußanalyse.- 2.2.1 Die finanzielle Stabilität der Bank als primäres Informationsziel der Bankgläubiger.- 2.2.2 Die Ertragskraft der Bank als primäres Informationsziel der Anteilseigner.- 2.2.3 Zur Interdependenz der Informationsziele.- 3. Grenzen der Jahresabschlußanalyse.- Zweites Kapitel Neue Rechnungslegungsvorschriften zum Einzelabschluß der Banken als definitorische Rahmenbedingungen der Jahresabschlußanalyse.- 1. Vorschriften zur Bilanz.- 1.1 Grundsätzliche Fragen des Bilanzausweises.- 1.1.1 Form und Gliederungsschema der Bilanz.- 1.1.2 Fehlende Untergliederung der Aktiva in Anlage- und Umlaufvermögen.- 1.1.3 Der Gesichtspunkt der Liquidität als bestimmendes Gliederungsmerkmal von Bankbilanzen.- 1.2 Zum Inhalt ausgewählter Bilanzpositionen.- 1.2.1 Die Wertpapierposition.- 1.2.1.1 Verbriefte Gläubigerrechte.- 1.2.1.2 Verbriefte Anteilsrechte.- 1.2.1.3 Verbriefte Verbindlichkeiten.- 1.2.2 Forderungen und Verbindlichkeiten.- 1.2.3 Nachrangige Forderungen und Verbindlichkeiten.- 1.2.4 Die Eigenkapitalposition.- 1.2.5 In der Zukunft entfallende Bilanzposten.- 1.2.6 Posten unter dem Strich.- 1.2.6.1 Eventualverbindlichkeiten.- 1.2.6.2 Kreditrisiken.- 2. Vorschriften zur Gewinn- und Verlustrechnung.- 2.1 Die Form der Erfolgsrechnung.- 2.2 Ausgewählte Positionen der Erfolgsrechnung.- 2.2.1 Zins-und Provisionsergebnis.- 2.2.2 Erträge aus Wertpapieren.- 2.2.3 Zu verrechnende und miteinander verrechenbare Aufwands- und Ertragsposten.- 2.2.4 Der Fonds für allgemeine Bankrisiken.- 2.2.5 Die Steuerposition.- 3. Die Bewertungsregeln.- 3.1 Die Bewertung des Anlage- und Umlaufvermögens.- 3.2 Die Bewertung börsenfähiger Wertpapiere.- 3.3 Zur Bildung stiller Reserven.- 3.4 Die Bewertung von Fremdwährungsgeschäften.- 4. Der Anhang.- 4.1 Die Funktionen des Anhangs.- 4.2 Der Inhalt des Anhangs.- 4.2.1 Angaben zu Bilanz und Erfolgsrechnung.- 4.2.2 Erläuterungen zur Bilanz.- 4.2.2.1 Zwingend im Anhang vorzunehmende Erläuterungen.- 4.2.2.2 Wahlweise in Bilanz oder Anhang vorzunehmende Erläuterungen.- 4.2.3 Erläuterungen zur Erfolgsrechnung.- 4.2.3.1 Zwingend im Anhang vorzunehmende Erläuterungen.- 4.2.3.2 Wahlweise in Erfolgsrechnung oder Anhang vorzunehmende Erläuterungen.- 4.2.4 Andere Angaben.- 4.2.5 Entfallende Berichtspflichten bei Bildung und Auflösung stiller Reserven.- Drittes Kapitel Die Bilanzpolitik der Banken als variable Rahmenbedingung der Jahresabschlußanalyse.- 1. Grundlegung.- 1.1 Wesen und Umfang der (Bank-)Bilanzpolitik.- 1.2 Zum Zusammenhang von Bilanzpolitik und Jahresabschlußanalyse.- 2. Determinanten der Bankbilanzpolitik.- 2.1 Das ausgeprägte Bilanzbewußtsein der Banken.- 2.2 Erweiterung des bilanzpolitischen Spielraums der Banken durch gesetzliche Bewertungs- und Bilanzierungsprivilegien.- 2.3 Erleichterung bilanzpolitischer Maßnahmen durch den mobilen und rechtlich wie auch wirtschaftlich differenzierten sowie differenzierbaren Charakter bankgeschäftlicher Aktivitäten.- 3. Grundziele der Bankbilanzpolitik.- 3.1 Das Stabilisierungsziel.- 3.2 Das Konformitätsziel.- Viertes Kapitel Analyse von nach den neuen Rechnungslegungsvorschriften aufgestellten Jahresabschlüssen der Universalbanken.- 1. Methodik der Jahresabschlußanalyse.- 1.1 Die Struktur der jahresabschlußanalytischen Instrumente.- 1.2 Aufbereitungsmaßnahmen im Rahmen der Jahresabschlußanalyse.- 1.3 Kennzahlen und Kennzahlensysteme.- 1.3.1 Begriff, Arten und Funktionen der Kennzahlen.- 1.3.2 Zur Konstruktion von Kennzahlen.- 1.3.3 Grenzen der Kennzahlenanalyse.- 1.3.4 Überwindung der Eindimensionalität der Kennzahlenanalyse durch Verwendung von Kennzahlensystemen.- 1.3.5 Kennzahlensysteme zur externen Analyse finanzwirtschaftlicher Daten.- 1.4 Der betriebswirtschaftliche Vergleich als wichtigstes Instrument zur Beurteilung der gewonnenen Analysedaten.- 1.4.1 Begriff, Voraussetzungen und Zweck des betriebswirtschaftlichen Vergleichs.- 1.4.2 Überblick über die Arten des betriebswirtschaftlichen Vergleichs.- 1.4.2.1 Einleitung.- 1.4.2.2 Der Perioden- oder Zeitvergleich.- 1.4.2.3 Der zwischenbetriebliche bzw. Betriebsvergleich.- 2. Finanzwirtschaftliche Analyse der Jahresabschlüsse von Universalbanken.- 2.1 Analyse der Struktur der Bankaktiva.- 2.1.1 Beurteilungskriterien für die Analyse der Struktur der Bankaktiva.- 2.1.2 Analyse der Bankaktiva unter Ertragsund Risikogesichtspunkten.- 2.1.3 Analyse der Bankaktiva unter dem Gesichtspunkt der Liquidität.- 2.1.4 Analyse des Anlagengitters.- 2.2 Analyse der Struktur der Bankpassiva.- 2.2.1 Beurteilungskriterien für die Analyse der Struktur der Bankpassiva.- 2.2.2 Analyse der Bankpassiva unter dem Gesichtspunkt der Vorsorgebedürftigkeit.- 2.2.3 Analyse der Bankpassiva unter dem Gesichtspunkt des Mittelbeschaffungsaufwandes.- 2.2.4 Analyse der Bankpassiva im Hinblick auf ihre Eignung zum Verlustausgleich.- 2.2.4.1 Ermittlung des bilanziellen Eigenkapitals einer Bank.- 2.2.4.2 Kritische Würdigung der bilanziellen Eigenkapitalquote als Maßgröße für die Risikotragfähigkeit einer Bank.- 2.2.4.3 Analyse neuartiger Kapitalformen im Hinblick auf ihre Eignung zum Verlustausgleich.- 2.3 Liquiditätsanalyse.- 2.3.1 Liquiditätsbegriff und Liquiditätsproblem von Banken.- 2.3.2 Liquiditätsregeln als Normen für die externe Liquiditätsanalyse von Banken.- 2.3.2.1 Zum Normencharakter bankbetrieblicher Liquiditätsregeln.- 2.3.2.2 Zur Klassifikation bankbetrieblicher Liquiditätsregeln.- 2.3.2.3 Der Grundsatz der Fristenkongruenz als zentrale Beurteilungsnorm einer bankbilanzorientierten Liquiditätsanalyse.- 2.3.3 Eignung der Bilanz zur Darstellung der finanziellen Verhältnisse einer Bank.- 2.3.4 Aussagen über die Liquidität von Banken mit Hilfe von Kennzahlen zur bestandsgrößenorientierten Liquiditätsanalyse.- 2.3.4.1 Zur Begründung bilanzstruktureller Liquiditätsbetrachtungen.- 2.3.4.2 Kennzahlen zur bestandsgrößenorientierten Liquiditätsanalyse auf der Basis gesetzlicher Liquiditätsvorschriften.- 2.3.4.3 Jahresabschlußanalytische Kennzahlen zur bestandsgrößenorientierten Liquiditätsanalyse.- 2.3.5 Verfeinerung der bilanz-(bestandsgrößen-)orientierten Liquiditätsrechnung mit Hilfe von Finanzmittelbewegungs-Rechnungen.- 2.3.5.1 Bewegungsbilanz und Finanzflußrechnung als Instrumente der externen Liquiditätsanalyse von Banken.- 2.3.5.2 Zur Eignung des cash flow als Finanzierungsindikator für Banken.- 2.3.5.3 Der dynamische Liquiditätssaldo im Kundengeschäft als Maßgröße zur Beurteilung der Liquiditätsverhältnisse einer Bank.- 3. Erfolgswirtschaftliche Analyse der Jahresabschlüsse von Universalbanken.- 3.1 Einleitung.- 3.1.1 Grundzüge betriebswirtschaftlicher Gewinnermittlung.- 3.1.2 Zielsetzung der erfolgsorientierten Jahresabschlußanalyse.- 3.1.3 Zur besonderen Problematik der bankbetrieblichen Erfolgsanalyse.- 3.2 Betragsmäßige Erfolgsanalyse.- 3.2.1 Der Jahreserfolg der Handelsbilanz als grober Erfolgsmaßstab.- 3.2.2 Zum Vergleich von Börsenkurs und Bilanzwert.- 3.2.3 Zur Eignung des geschätzten Steuerbilanzgewinns als Indikator der bankbetrieblichen Ertragskraft.- 3.2.4 Zur Eignung des cash flow als Erfolgsmaßstab für Banken.- 3.3 Analyse der bankbetrieblichen Erfolgsquellen und Erfolgsstruktur.- 3.3.1 Die Erfolgsspaltung als Basis einer quellen- und strukturorientierten Erfolgsanalyse.- 3.3.2 Erfolgsquellenanalyse.- 3.3.2.1 Analyse des ordentlichen (Teil-)Betriebsergebnisses.- 3.3.2.1.1 Analyse des Zinsüberschusses.- 3.3.2.1.2 Analyse des Provisionsüberschusses.- 3.3.2.1.3 Analyse des Finanz- bzw. Eigenhandelsergebnisses.- 3.3.2.1.4 Analyse des Verwaltungsaufwandes.- 3.3.2.2 Analyse des außerordentlichen Erfolges.- 3.3.3 Erfolgsstrukturanalyse.- 3.3.3.1 Horizontale Ertragsstrukturanalyse.- 3.3.3.2 Horizontale Autwandsstrukturanalyse.- 3.3.3.3 Horizontale Erfolgsstrukturanalyse.- 3.3.3.4 Vertikale Erfolgsstrukturanalyse.- 3.4 Rentabilitätsanalyse.- 3.4.1 Rentabilitätsaussagen mit Hilfe der Kennzahl "Eigenkapitalrentabilität";.- 3.4.2 Rentabilitätsanalyse auf der Grundlage des ROI-Kennzahlensystems.- Schlußbemerkungen.

Produktinformationen

Titel: Jahresabschlußanalyse bei Universalbanken
Untertitel: Grenzen und Möglichkeiten im Lichte neuer Rechnungslegungsvorschriften
Autor:
EAN: 9783824401192
ISBN: 978-3-8244-0119-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Deutscher Universitätsverlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 428
Gewicht: 544g
Größe: H211mm x B148mm x T21mm
Jahr: 1992
Auflage: 1992