1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Renaissance des Rosenkreuzertums: Initiation in Andrej Belyjs Romanen Serebrjanyj golub' und Peterburg

  • Kartonierter Einband
  • 478 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Innovative Vielfalt zeichnet Andrej Belyjs Prosa aus, die mit Serebrjanyj golub' und Peterburg für die russische Literatur de... Weiterlesen
20%
135.00 CHF 108.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Innovative Vielfalt zeichnet Andrej Belyjs Prosa aus, die mit Serebrjanyj golub' und Peterburg für die russische Literatur des 20. Jahrhunderts paradigmatische Bedeutung gewonnen hat. Seine Werke können wie Vexierbilder unerwartete Gestaltformen annehmen. So enthalten die beiden bekannten Romane bislang übersehene Geschichten, die unter der Erzähloberfläche verborgen zur Darstellung gebracht werden. Sichtbar werden läßt sie die Kenntnis bestimmter Geheimsprachen, die in Belyjs Rezeption der traditionellen sowie der zeitgenössischen, durch Rudolf Steiner geprägten Rosenkreuzerinitiation wurzeln.
Belyjs Auseinandersetzung mit der Rosenkreuzerinitiation wird in ihrer Genese untersucht und für eine neuartige Gesamtinterpretation der Romane fruchtbar gemacht.

Autorentext

Die Autorin: Henrieke Stahl-Schwaetzer wurde 1970 in Osnabrück geboren. Sie studierte Slavistik, Germanistik und Philosophie an der Universität Münster. 1996 bis 2001 arbeitete sie als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Trier, wo sie 2000 promovierte. Seit 2001 ist sie als Wissenschaftliche Assistentin an der Universität Heidelberg tätig.



Klappentext

Innovative Vielfalt zeichnet Andrej Belyjs Prosa aus, die mit Serebrjanyj golub' und Peterburg für die russische Literatur des 20. Jahrhunderts paradigmatische Bedeutung gewonnen hat. Seine Werke können wie Vexierbilder unerwartete Gestaltformen annehmen. So enthalten die beiden bekannten Romane bislang übersehene Geschichten, die unter der Erzähloberfläche verborgen zur Darstellung gebracht werden. Sichtbar werden läßt sie die Kenntnis bestimmter Geheimsprachen, die in Belyjs Rezeption der traditionellen sowie der zeitgenössischen, durch Rudolf Steiner geprägten Rosenkreuzerinitiation wurzeln.
Belyjs Auseinandersetzung mit der Rosenkreuzerinitiation wird in ihrer Genese untersucht und für eine neuartige Gesamtinterpretation der Romane fruchtbar gemacht.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Belyjs Romanwerk und die Kulturkrise - Sektantstvo im Silbernen Zeitalter - Belyjs Gogol'-Rezeption - Belyjs Nietzsche-Rezeption - Rosenkreuzertum und Anthroposophie - Alchemie - Christologie - Ästhetische Erfahrung - Narrative Verfahren.

Produktinformationen

Titel: Renaissance des Rosenkreuzertums: Initiation in Andrej Belyjs Romanen Serebrjanyj golub' und Peterburg
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631386644
ISBN: 978-3-631-38664-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 478
Gewicht: 610g
Größe: H211mm x B146mm x T30mm
Jahr: 2001
Auflage: Neuausg.