1. Adventsüberraschung: 10% Rabatt auf alle Filme! Jetzt mehr erfahren.
Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Prävention in der sozialen Arbeit

  • Kartonierter Einband
  • 200 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
1. 1 Sozialarbeit zwischen Einzelfall und Gesellschaftspolitik Wenn Einzelne oder Gruppen von sozialer Aussonderung betroffen oder... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

1. 1 Sozialarbeit zwischen Einzelfall und Gesellschaftspolitik Wenn Einzelne oder Gruppen von sozialer Aussonderung betroffen oder be 1 droht sind, fiihlen sich Sozialarbeit und Sozialpadagogik zur Intervention auf gerufen. Herkommlicher Ansatzpunkt ist dabei das betroffene Individuum, und zwar unabhangig davon, ob nun personliche Schuld, psychische Defizite, physi sche Defekte oder "Vorurteile" der Umwelt fiir seine Misere verantwortlich ge macht werden. Auch wenn unter veranderter, namlich system- und interaktionsbezogener sozialwissenschaftlicher Perspektive die Aussonderungsprozesse in den Mittel punkt des sozialpadagogischen Interesses riicken, bleibt stets, wenn auch nicht mehr unbedingt das Individuum, so doch der Einzelfall Gegenstand der Inter vention: Adressat sozialpadagogischen Handelns ist dann nicht mehr nur der Betroffene, sondern zugleich jene (je konkrete) Majoritat, in die er (re)inte griert werden SOll2. Es miissen nun die Gefahrdungsbedingungen des einzelnen Klienten geklart werden, erweitert vielleicht auf die Familie oder etwa die "gang", auf die Nachbarschaft oder aufs Gemeinwesen. Wie verlauft hier der Vorgang der Dissoziierung? Wer ist an ihm - abgesehen yom Klienten - betei ligt? Wer reprasentiert hier die normtragende Majoritat? Inwiefern und inwie weit bilden Verhaltensweisen und Eigenschaften des Klienten den Stein des An staBes? Was kann getan werden, urn diesen Stein zu beseitigen? 1st es notwen dig, sinnvoll, angemessen, bei den AnstoBnehmern zu intervenieren? Und wie denn? Jenseits dieses Ansatzes entfaltet sich nach gangigem Verstandnis Gesell schaftspolitik, zu der es zwar einige Verbindungen von Seiten der herkommli chen Sozialarbeit gibt, etwa in der Gemeinwesenarbeit, die sich aber prinzipi ell auBerhalb ihrer Reichweite bewegt.

Inhalt
1 Einführung.- 1.1 Sozialarbeit zwischen Einzelfall und Gesellschaftspolitik.- 1.2 Sozialplanung.- 1.3 Institutionelle Prävention.- 1.4 Zur Vorgehensweise: Falldidaktik und Wirklichkeit.- 1.5 Zum Aufbau des Buches und zur Arbeit mit ihm.- 2 Arbeitsintegration in der öffentlichen Erziehung.- 2.1 Ausgangslage.- 2.2 Arbeitsaufgaben.- 2.3 Der weitere Verlauf.- 2.4 Einsichten.- 2.4.1 Primat der sozialpädagogischen Zielsetzung.- 2.4.2 Prävention, Innovation, Emanzipation.- 2.4.3 Erkundung institutioneller Möglichkeiten.- 3 Wohnen nach Heimerziehung.- 3.1 Ausgangslage.- 3.2 Arbeitsaufgaben.- 3.3 Der weitere Verlauf.- 3.4 Einsichten.- 3.4.1 Sozialpädagogisches Expertentum.- 3.4.2 Klientenbedürfnisse im Prozeß der institutionellen Veränderung.- 3.4.3 Arbeitsteilung, demokratische Struktur.- 4 Institutionalisierung der Frühförderung behinderter Kinder.- 4.1 Ausgangslage.- 4.2 Arbeitsaufgaben.- 4.3 Der weitere Verlauf.- 4.4 Einsichten.- 4.4.1 Pragmatik.- 4.4.2 Lohnarbeit, Selbständigkeit, Ehrenamtlichkeit.- 5 Durchsetzung extramuraler Versorgung psychisch Behinderter: Personalprobleme.- 5.1 Ausgangslage.- 5.2 Arbeitsaufgaben.- 5.3 Der weitere Verlauf.- 5.4 Einsichten.- 5.4.1 Bürokratie.- 5.4.2 Arbeit und Beschäftigung.- 5.4.3 Modellcharakter.- 5.4.4 Rekrutierung der Mitarbeiter.- 6 Resozialisierungszentrum: Planung von oben.- 6.1 Ausgangslage.- 6.2 Arbeitsaufgaben.- 6.3 Der weitere Verlauf.- 6.4 Einsichten.- 6.4.1 Problemnähe und Zieldefinition.- 6.4.2 Theorie-Praxis-Distanz.- 6.4.3 Flucht in die Wagenburg.

Produktinformationen

Titel: Prävention in der sozialen Arbeit
Untertitel: Planung und Durchsetzung institutioneller Neuerungen
Autor:
EAN: 9783531117294
ISBN: 978-3-531-11729-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaften
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 200
Gewicht: 300g
Größe: H226mm x B155mm x T11mm
Jahr: 1989
Auflage: 1989