Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Robustheit der EU-Staaten

  • Kartonierter Einband
  • 104 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Weltwirtschaft und insbesondere der EU-Raum ist von einer schweren Finanz- und Wirtschaftskrise betroffen. Rating-Agenturen st... Weiterlesen
20%
120.00 CHF 96.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Weltwirtschaft und insbesondere der EU-Raum ist von einer schweren Finanz- und Wirtschaftskrise betroffen. Rating-Agenturen stufen Länder herab, der Austritt einzelner Länder aus dem EU-Raum wird diskutiert. Schwerste Krisenszenarien werden für den Fall einer weiteren Ausbreitung und Verschärfung der wirtschaftlichen Misere an die Wand gemalt.Sind jedoch auch die Ursachen für die Empfindlichkeit der EU-Länder ausgemacht?Warum sind einige Länder stärker von der Krise betroffen als andere?Welche Länder sind besonders stark betroffen?Welche Länder könnten als nächste in die Krise rutschen?Diesen Fragen geht die vorliegende Studie nach und versucht sie auf möglichst einfache Art zu beantworten. Dabei werden mehr als 60 Einflußfaktoren untersucht, die die Finanzierung der Staaten zeigen, die Wirtschaftskraft abbilden, die wirtschaftliche Struktur verdeutlichen, die wirtschaftliche Situation wiedergeben sowie die Entwicklung in den letzten Jahren bei diesen Faktoren aufzeigen. Mittels Clusteranalyse werden Gemeinsamkeiten zwischen den EU-Ländern ermittelt und herausgearbeitet. Es werden Gründe für die Krisenempfindlichkeit und die tatsächliche Gefährdung der Staaten herausgestellt, eine Rangfolge der Robustheit der EU-Staaten erstellt und auf der Karte der Robustheit" dargestellt.

Autorentext

Henner Lüttich studierte bis 1983 Betriebswirtschaftslehre an der Westfälischen-Wilhelms-Universität WWU Münster. Studienschwerpunkte: Marketing und Statistik. Nach Studienabschluß trat der Diplom-Kaufmann als geschäftsführender Gesellschafter in die familieneigene CONTOR GmbH ein. Die Unternehmenstätigkeit lag in der Beratung von Kommunen bei der Umnutzung brachliegender Industrieareale und der Beratung von Industrie- und Gewerbebetrieben bei der Standortsuche. Er legte einen neuen Schwerpunkt auf die wirtschaftliche Sanierung notleidender Unternehmen. Im Zuge dieser Sanierungsarbeiten wurde mehrfach die Investition an falschen Standorten als Auslöser für die Notsituation der Unternehmen ausgemacht. Mit dieser Erkenntnis begann er 1996 mit der systematischen Erarbeitung eines neuen multivariaten statistischen Verfahrens zur Standortsuche für Unternehmen. Bis heute wurde dieses Verfahren um Ranking- und Strukturanalysen ergänzt. 2007 stellte er mit dem Online-Analysemodell CONTOR-REGIO das wahrscheinlich erste Analysetool Europas vor, das simultane Standort- und Strukturanalysen sämtlicher Gemeinden Deutschlands und aller EU-Regionen online erlaubt. Henner Lüttich war jahrelang als Dozent an der Immobilienakademie der EBS, European Business School in Oestrich-Winkel, tätig. Er fertigte Studien für namhafte Zeitschriften wie das Manager-Magazin teilweise auch in Kooperation mit der WHU, Otto Beisheim School of Management in Vallendar. 2007 veröffentlichte er zusammen mit Prof. Dr. Jürgen Weigand von der WHU, Otto Beisheim School of Management das Buch "Boomplaces 2010". Seit 2008 erscheinen in der Reihe Standortkompass CONTOR Bücher zum Thema Standort. Er berät nationale und internationale Unternehmen bei der Wahl ihrer Standorte oder der Analyse vorhandener Standorte sowie Städte und Regionen bei der Analyse ihrer Standorte.

Produktinformationen

Titel: Die Robustheit der EU-Staaten
Untertitel: Gründe für die Krisenempfindlichkeit
Autor:
EAN: 9783842384361
ISBN: 978-3-8423-8436-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books On Demand
Genre: Volkswirtschaft
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 332g
Größe: H298mm x B213mm x T18mm
Jahr: 2011