Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Narzissmus-Problematik und Spiegel-Technik in Joseph Conrads Romanen

  • Kartonierter Einband
  • 247 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im Vordergrund der psychoanalytisch und motivgeschichtlich orientierten Arbeit steht die Frage, inwiefern Conrad in seinen Romanen... Weiterlesen
20%
72.65 CHF 58.10
Sie sparen CHF 14.55
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Im Vordergrund der psychoanalytisch und motivgeschichtlich orientierten Arbeit steht die Frage, inwiefern Conrad in seinen Romanen schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts Einsichten in seelische Prozesse vorwegnahm, die heute ins Zentrum der psychoanalytischen Narzissmus-Diskussion gerückt sind. Unter Berücksichtigung literarischer Traditionen geht es darum, die narzisstischen Konflikte der Helden als Grundmuster ihres Verhaltens herauszuarbeiten und das Netz vielfältiger Spiegelungen in den Romanen aufzudecken bzw. transparent zu machen, dass das Narzissmus-Thema seinen adäquaten formalen Ausdruck im erzähltechnischen Prinzip der Spiegelung findet.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Das narzisstische Syndrom: Ich-Schwäche, Grössenphantasien, Fixierung an idealisierte Elternmagines, Ambivalenz, Melancholie, Regression, Selbstentfremdung, Suizid - Spiegelung als erzähltechnisches Prinzip.

Produktinformationen

Titel: Narzissmus-Problematik und Spiegel-Technik in Joseph Conrads Romanen
Untertitel: Unter besonderer Berücksichtigung von Lord Jim, Victory und Under Western Eyes
Autor:
EAN: 9783820472141
ISBN: 978-3-8204-7214-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Englische Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 247
Gewicht: 321g
Größe: H211mm x B149mm x T14mm
Jahr: 1983
Untertitel: Deutsch
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Neue Studien zur Anglistik und Amerikanistik"