Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Theorie und Politik der Personalsteuern

  • Kartonierter Einband
  • 705 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Auch in der Theorie sind die Einkommens- und Vermögensbegriffe nicht immer von Erkenntnisprinzipien, sondern von politischen Absic... Weiterlesen
20%
163.00 CHF 130.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Auch in der Theorie sind die Einkommens- und Vermögensbegriffe nicht immer von Erkenntnisprinzipien, sondern von politischen Absichten geprägt. Um dieses Fehlverständnis zu entlarven, bedürfen die Begriffe neuer theoretischer Grundlegung. Diese Zielsetzung verfolgt die vorliegende Studie. Dabei wird zwischen wirtschaftstheoretischen und steuerlichen Begriffen unterschieden und ferner eine strikte analytische Trennung des allokativen vom distributiven Bereich des Wirtschaftens eingehalten. Das Ergebnis ist die Forderung nach einer Personalbesteuerung gemäß dem Leistungsfähigkeitspostulat, die kategorisch abzuspalten ist von der Unternehmensbesteuerung gemäß der Ertragsfähigkeit.

Autorentext

Der Autor: Heinz D. Hessler, geboren 1930, studierte in Münster, Mannheim und Köln Rechts-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. 1958 Diplom-Kaufmann. Assistent am Seminar für Finanzwissenschaft an der Universität zu Köln. 1965 Dr. rer. pol. (Dissertation über staatliche Anleiheverschuldung). Unternehmenspraxis in Hannover. Von 1967 bis 1970 Dozentur in Kabul/Afghanistan. Dort Mitglied des Council of Economic Advisors beim Finanzminister. Lehrtätigkeit an den Universitäten Köln, Essen und TU Berlin; 1984 Habilitation. 1990 Professur Universität zu Köln. 1991 Gastprofessur Universität Leipzig.



Klappentext

Auch in der Theorie sind die Einkommens- und Vermögensbegriffe nicht immer von Erkenntnisprinzipien, sondern von politischen Absichten geprägt. Um dieses Fehlverständnis zu entlarven, bedürfen die Begriffe neuer theoretischer Grundlegung. Diese Zielsetzung verfolgt die vorliegende Studie. Dabei wird zwischen wirtschaftstheoretischen und steuerlichen Begriffen unterschieden und ferner eine strikte analytische Trennung des allokativen vom distributiven Bereich des Wirtschaftens eingehalten. Das Ergebnis ist die Forderung nach einer Personalbesteuerung gemäß dem Leistungsfähigkeitspostulat, die kategorisch abzuspalten ist von der Unternehmensbesteuerung gemäß der Ertragsfähigkeit.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Kriterien theoretischer Begriffsbildung - Funktion und Ausserfunktionssetzung des Leistungsfähigkeitspostulats - Theoriekonzepte allokativer und distributiver Besteuerung im System.

Produktinformationen

Titel: Theorie und Politik der Personalsteuern
Untertitel: Eine Kritik ihrer Einkommens- und Vermögensbegriffe mit Blick auf die Leistungsfähigkeitstheorie
Autor:
EAN: 9783820497250
ISBN: 978-3-8204-9725-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Steuern
Anzahl Seiten: 705
Gewicht: 911g
Größe: H209mm x B149mm x T42mm
Jahr: 1994
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Finanzwissenschaftliche Schriften"