Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Sämtliche Briefe

  • Kartonierter Einband
  • 765 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
"Die Wahrheit ist, dass ihm auf Erden nicht zu helfen war". Das schrieb er selbst, datiert "am Morgen meines Todes&... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

"Die Wahrheit ist, dass ihm auf Erden nicht zu helfen war". Das schrieb er selbst, datiert "am Morgen meines Todes", an die Schwester Ulrike, vielleicht den einzigen Menschen, der ihn ein bisschen verstanden hat. Dieter Heimböckels Lese- und Studienausgabe präsentiert alle 233 überlieferten Briefe Kleists sowie 22 Briefe an ihn. Um einen möglichst zuverlässigen Text darzubieten, verzichtet sie auf eine Modernisierung. Die Ausgabe bietet außerdem einen ausführlichen, über 200 Seiten starken Anhang mit Einzelstellenkommentar, Personen- und Werkverzeichnis, Literaturhinweisen und Nachwort.

Autorentext
Heinrich von Kleist (18. 10. 1777 Frankfurt a. d. O. 21. 11. 1811 zwischen Potsdam und Berlin am heutigen Kleinen Wannsee) bewegte sich in romantischen Dichterkreisen, seine bis heute modern wirkenden Dramen und Erzählungen entziehen sich allerdings schematischen Stil- und Epochenzuordnungen.

Klappentext

"Die Wahrheit ist, dass ihm auf Erden nicht zu helfen war". Das schrieb er selbst, datiert "am Morgen meines Todes", an die Schwester Ulrike, vielleicht den einzigen Menschen, der ihn ein bisschen verstanden hat. Dieter Heimböckels Lese- und Studienausgabe präsentiert alle 233 überlieferten Briefe Kleists sowie 22 Briefe an ihn. Um einen möglichst zuverlässigen Text darzubieten, verzichtet sie auf eine Modernisierung. Die Ausgabe bietet außerdem einen ausführlichen, über 200 Seiten starken Anhang mit Einzelstellenkommentar, Personen- und Werkverzeichnis, Literaturhinweisen und Nachwort.



Zusammenfassung
»Die Wahrheit ist, dass ihm auf Erden nicht zu helfen war«. Das schrieb er selbst, datiert »am Morgen meines Todes«, an die Schwester Ulrike, vielleicht den einzigen Menschen, der ihn ein bisschen verstanden hat. Dieter Heimböckels Lese- und Studienausgabe präsentiert alle 233 überlieferten Briefe Kleists sowie 22 Briefe an ihn. Um einen möglichst zuverlässigen Text darzubieten, verzichtet sie auf eine Modernisierung. Die Ausgabe bietet außerdem einen ausführlichen, über 200 Seiten starken Anhang mit Einzelstellenkommentar, Personen- und Werkverzeichnis, Literaturhinweisen und Nachwort.

Inhalt
Briefe von Kleist Briefe an Kleist Unsichere Zuweisung Anhang Zu dieser Ausgabe Abkürzungen und Siglen Anmerkungen Verzeichnis der Personen Verzeichnis der in den Briefen erwähnten Werke Kleists Literaturhinweise Nachwort Inhalt

Produktinformationen

Titel: Sämtliche Briefe
Untertitel: Reclams Universal-Bibliothek 18904
Editor:
Autor:
EAN: 9783150189047
ISBN: 978-3-15-018904-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Reclam
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 765
Gewicht: 310g
Größe: H147mm x B95mm x T36mm
Veröffentlichung: 15.02.2001
Jahr: 2011
Auflage: Neuaufl.
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "Reclams Universal-Bibliothek"