Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das psychische raumzeitliche Kontinuum

  • Kartonierter Einband
  • 124 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Eine befriedigende Erklärung des menschlichen Bewusstseins steht noch aus und bestimmte Beobachtungen menschlichen Handelns werden... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Eine befriedigende Erklärung des menschlichen Bewusstseins steht noch aus und bestimmte Beobachtungen menschlichen Handelns werden weder in der Theorie Freuds noch in der Schichtentheorie berücksichtigt. Heinrich Schwarz präsentiert eine kritische Untersuchung bestehender Modelle von Denken und Psyche und entwickelt einen feldtheoretischen Ansatz zur Aufschlüsselung des menschlichen Bewusstseins. Im Mittelpunkt stehen Vorstellungsfelder, die einer psychischen Gravitation unterliegen.

Autorentext
Heinrich Schwarz war selbstständig im Bereich Marketing tätig und entwickelte das System PAV (Prozess Analyse Verbraucherwahl).

Klappentext
Eine befriedigende Erklärung des menschlichen Bewusstseins steht noch aus, und bestimmte Beobachtungen menschlichen Handelns werden weder in der Theorie Freuds noch in der Schichtentheorie berücksichtigt.

Heinrich Schwarz präsentiert eine kritische Untersuchung bestehender Modelle von Denken und Psyche und entwickelt einen feldtheoretischen Ansatz zur Aufschlüsselung des menschlichen Bewusstseins. Im Mittelpunkt stehen Vorstellungsfelder, die einer psychischen Gravitation unterliegen.


Zusammenfassung
Heinrich Schwarz präsentiert eine kritische Untersuchung bestehender Modelle von Denken und Psyche und entwickelt einen feldtheoretischen Ansatz zur Aufschlüsselung des menschlichen Bewusstseins.

Inhalt
1 Die menschliche Psyche in der Situation.- 2 Die Dimensionierung der Vorstellungen.- 2.1 Physiologische Daten zu Reiz und Reaktion.- 2.2 Die Vorstellung wird zum inneren Raum.- 2.3 Bestimmung der psychischen Dimensionen.- 2.4 Die Entwicklung der inneren Räume.- 2.5 Aus den inneren Teilräumen entsteht der Wachstumsraum.- 2.6 Die Ballungen von Wachstumsräumen und deren Auflösung in die Grundräume.- 2.7 Die Grundräume werden innere Räume.- 3 Die Masse innerer Räume.- 3.1 Die innere Zeit.- 3.2 Die Bewegungen der inneren Räume.- 3.3 Die psychische Masse der inneren Räume.- 3.4 Physiologische Daten zu den innersekretorischen Drüsenfunktionen.- 3.5 Die elektrischen Erregungen werden zu spezialisierten Antrieben.- 3.6 Bewegungen, spezialisierte Antriebe und psychische Massen der inneren Räume.- 3.7 Die psychischen Erscheinungen von Gefühl (Affekt) und Stimmung.- 3.8 i.R. Massen und innere Zeit.- 4 Die psychischen Gravitationsfelder.- 4.1 Die Gravitation der inneren Räume.- 4.2 Das psychische Gravitationsfeld.- 4.3 Die Masse Energie Äquivalenz.- 4.4 Der innere Vorzugsraum und die Modulation.- 4.5 Die innere Zeit in den psychischen Bezugssystemen.- 4.6 Die Raumsektoren.- 4.7 Das Gewissen.- 4.8 Totem, Tabu und Inzestschranke.- 4.9 Die Erinnerungen.- 5 Zusammenfassung.

Produktinformationen

Titel: Das psychische raumzeitliche Kontinuum
Untertitel: Ein feldtheoretischer Ansatz zur Darstellung des menschlichen Bewusstseins
Autor:
EAN: 9783824444311
ISBN: 978-3-8244-4431-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Dt. Universitätsvlg.
Genre: Theoretische Psychologie
Anzahl Seiten: 124
Gewicht: 195g
Größe: H210mm x B148mm
Jahr: 2000
Auflage: 2000