Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die deutsche Insolvenzgeldversicherung und EG-Recht

  • Kartonierter Einband
  • 114 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die deutsche Insolvenzgeldversicherung ersetzt für höchstens drei Monate rückständiges Arbeitsentgelt sowie die für diesen Zeitrau... Weiterlesen
20%
44.55 CHF 35.65
Sie sparen CHF 8.90
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die deutsche Insolvenzgeldversicherung ersetzt für höchstens drei Monate rückständiges Arbeitsentgelt sowie die für diesen Zeitraum nicht abgeführten Gesamtsozialversicherungsbeiträge. Die Bedeutung dieser eigenständigen Sozialversicherung verdeutlicht die Tatsache, dass in Deutschland im Jahre 2002 rund 37700 Unternehmen insolvent geworden sind. Nach der Darstellung der nationalen Vorschriften wird deren Vereinbarkeit mit der EG-Insolvenzgeldrichtlinie diskutiert, dies insbesondere in Bezug auf den Insolvenzgeldzeitraum und die Ausschlussfrist des 324 Abs. 3 SGB III. Erörtert wird ferner die Problematik der internationalen Zuständigkeit der Garantieeinrichtungen. Die Arbeit schließt ab mit einem Ausblick auf die Rechtsänderungen aufgrund der Richtlinie 2002/74/EG.

Autorentext
Der Autor: Hartwig Kasten, geboren 1968 in Hamburg, nahm 1988 das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Hamburg auf. 1995 Erstes Staatsexamen in Hamburg, anschließend Referendariat im Bezirk des Schleswig- Holsteinischen Oberlandesgerichts. 1997 Große Juristische Staatsprüfung in Hamburg. Seit 1998 ist er als Richter am Sozialgericht Leipzig tätig.

Klappentext

Die deutsche Insolvenzgeldversicherung ersetzt für höchstens drei Monate rückständiges Arbeitsentgelt sowie die für diesen Zeitraum nicht abgeführten Gesamtsozialversicherungsbeiträge. Die Bedeutung dieser eigenständigen Sozialversicherung verdeutlicht die Tatsache, dass in Deutschland im Jahre 2002 rund 37700 Unternehmen insolvent geworden sind. Nach der Darstellung der nationalen Vorschriften wird deren Vereinbarkeit mit der EG-Insolvenzgeldrichtlinie diskutiert, dies insbesondere in Bezug auf den Insolvenzgeldzeitraum und die Ausschlussfrist des § 324 Abs. 3 SGB III. Erörtert wird ferner die Problematik der internationalen Zuständigkeit der Garantieeinrichtungen. Die Arbeit schließt ab mit einem Ausblick auf die Rechtsänderungen aufgrund der Richtlinie 2002/74/EG.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Insolvenzgeldversicherung - EG-Insolvenzgeldrichtlinie - Insolvenzgeldzeitraum - Ausschlussfrist - Eigentumsschutz des Insolvenzgeldes - Internationale Zuständigkeit der Garantieeinrichtungen.

Produktinformationen

Titel: Die deutsche Insolvenzgeldversicherung und EG-Recht
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631517826
ISBN: 978-3-631-51782-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Handels- & Wirtschaftsrecht
Anzahl Seiten: 114
Gewicht: 170g
Größe: H211mm x B148mm x T10mm
Jahr: 2003
Untertitel: Deutsch
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"