Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Spannungsverhältnis von Familien- und Verkehrsinteressen im Rahmen des § 1365 Abs. 1 BGB

  • Kartonierter Einband
  • 189 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wegen seiner mißglückten Fassung ist 1365 Abs. 1 BGB in Rechtsprechung und Schrifttum viel diskutiert. Der Verfasser setzt sich mi... Weiterlesen
20%
76.00 CHF 60.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Wegen seiner mißglückten Fassung ist 1365 Abs. 1 BGB in Rechtsprechung und Schrifttum viel diskutiert. Der Verfasser setzt sich mit den Streitfragen auseinander, die in der höchstrichterlichen Rechtsprechung aktuell sind. Er nimmt zu einer Fülle von Einzelproblemen Stellung und weist den Anwendungsbereich des 1365 BGB in die Schranken, die sich aus dem Schutzbedürfnis des Rechtsverkehrs ergeben. Insbesondere wird die Frage des maßgeblichen Kenntniszeitpunkts beim Erwerb von Einzelgegenständen erörtert. In diesem Zusammenhang finden die Auswirkungen im Immobiliarsachenrecht und im Gesellschaftsrecht - den wichtigsten Anwendungsbereichen des 1365 BGB - besondere Aufmerksamkeit.

Klappentext

Wegen seiner mißglückten Fassung ist 1365 Abs. 1 BGB in Rechtsprechung und Schrifttum viel diskutiert. Der Verfasser setzt sich mit den Streitfragen auseinander, die in der höchstrichterlichen Rechtsprechung aktuell sind. Er nimmt zu einer Fülle von Einzelproblemen Stellung und weist den Anwendungsbereich des 1365 BGB in die Schranken, die sich aus dem Schutzbedürfnis des Rechtsverkehrs ergeben. Insbesondere wird die Frage des maßgeblichen Kenntniszeitpunkts beim Erwerb von Einzelgegenständen erörtert. In diesem Zusammenhang finden die Auswirkungen im Immobiliarsachenrecht und im Gesellschaftsrecht - den wichtigsten Anwendungsbereichen des 1365 BGB - besondere Aufmerksamkeit.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Rechtsnatur der Verwaltungsbeschränkungen im Güterstand der Zugewinngemeinschaft - Vermögensbegriff und Begriff des Gesamtvermögensgeschäfts bei 1365 BGB - Maßgeblicher Kenntniszeitpunkt für den Erwerber - Auswirkungen im Immobiliarsachenrecht und im Gesellschaftsrecht.

Produktinformationen

Titel: Das Spannungsverhältnis von Familien- und Verkehrsinteressen im Rahmen des § 1365 Abs. 1 BGB
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631440148
ISBN: 978-3-631-44014-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 189
Gewicht: 315g
Größe: H210mm x B149mm x T14mm
Jahr: 1991
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften Recht"