Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ästhetik der Ambivalenz

  • Kartonierter Einband
  • 270 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Verfasser beschreibt den Versuch einer programmatischen Selbstkonstitution der "Postmoderne" zwischen den Polen des ... Weiterlesen
20%
93.00 CHF 74.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Verfasser beschreibt den Versuch einer programmatischen Selbstkonstitution der "Postmoderne" zwischen den Polen des Autonomiekonzepts der Moderne und der Realitätsverfallenheit als Authentizitätsanspruch, zwischen avantgardistischer Materialbewusstheit im Umgang mit Sprache und spontanen Assoziationssprüngen, die mit dem Anteilhaben an sprachlicher Zeitgenossenschaft begründet werden, zwischen lebensweltlich gesteuerter Selektion von Wirklichkeitsmaterial und dessen verfahrensautonomer Kombination.

Inhalt

Aus dem Inhalt: Der Verfasser weist das grundlegende Dilemma der «Postmoderne» nach: Sie adaptiert in der Oberflächenstruktur montageähnliche Verfahrensweisen des nicht-organischen Kunstwerks, hat also an der Moderne stärkeren Anteil als ihrer Programmatik entspricht, insistiert jedoch nach wie vor auf der Wahrheit der produktiven Phantasie. Es zeigt sich, dass die beinahe hybride Selbstgesetzlichkeit eines konservativen Kunstverständnisses die Textproduktion steuert.

Produktinformationen

Titel: Ästhetik der Ambivalenz
Untertitel: Studien zur Struktur 'postmoderner' Lyrik - exemplarisch dargestellt an Rolf Dieter Brinkmanns Poetik und dem Gedichtband 'Westwärts 1 & 2'
Autor:
EAN: 9783820477184
ISBN: 978-3-8204-7718-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 270
Gewicht: 348g
Größe: H208mm x B146mm x T17mm
Jahr: 1983
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"