Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Elektroindustrie und Staatsverwaltung am Beispiel Siemens 1847-1914

  • Kartonierter Einband
  • 394 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Verhältnis von Staat und Grossindustrie ist seit langem Gegenstand erbitterter wissenschaftlicher und politischer Kontroversen... Weiterlesen
20%
100.85 CHF 80.70
Sie sparen CHF 20.15
Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Verhältnis von Staat und Grossindustrie ist seit langem Gegenstand erbitterter wissenschaftlicher und politischer Kontroversen. Am Beispiel der Entwicklung der Firma Siemens und ihrer Beziehung zum preussisch-deutschen Staat werden Material und Thesen zur Differenzierung dieser Diskussion gegeben. Die Fallstudie untersucht zunächst die Geschäftsbeziehungen zwischen Staat und Elektrokonzern, dann das Verhältnis der Grossfirma zu Gesetzgebung und Politik im Kaiserreich. Im Zusammenhang von Firmengeschichte und Allgemeingeschichte wird versucht, das Verhältnis von Politik und Wirtschaftsentwicklung exemplarisch zu verdeutlichen.

Inhalt
Aus dem Inhalt: Geschäfte mit dem Staat: Telegraphen, Telephon, Stromversorgung, elektrische Bahnen und Rüstung - Konjunkturgeschichte der Elektroindustrie - Exportförderung, Wirtschaftsgesetzgebung und Wissenschaftspolitik - Möglichkeiten und Grenzen des Einflusses der Firma Siemens auf den Staat.

Produktinformationen

Titel: Elektroindustrie und Staatsverwaltung am Beispiel Siemens 1847-1914
Autor:
EAN: 9783820459029
ISBN: 978-3-8204-5902-9
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 394
Gewicht: 513g
Größe: H211mm x B151mm x T23mm
Jahr: 1981
Untertitel: Deutsch

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"