Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Menschen sind erwacht, du hast sie aufgerichtet

  • Kartonierter Einband
  • 384 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Altägyptische Kunst wird vielfach nur als geschichtliches Zeugnis einer vergangenen Kultur betrachtet. Eine neue Sichtweise ergibt... Weiterlesen
20%
53.50 CHF 42.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Altägyptische Kunst wird vielfach nur als geschichtliches Zeugnis einer vergangenen Kultur betrachtet. Eine neue Sichtweise ergibt sich, wenn die Skulpturen und Flachbildnisse dieser 3000 Jahre dauernden Kultur auf die dargestellte menschliche Körperstruktur und Körperhaltung hin untersucht werden.
Wenn wir verschiedene Kulturen und Zeitalter an uns vorüberziehen lassen, können wir feststellen, dass die dargestellten menschlichen Körper sich nicht allein stilistisch, sondern vor allem auch in ihrer physischen Form, ihrer Gestalt unterscheiden. Ganz bestimmte Haltungen und Bewegungsmuster werden dementsprechend jeweils bevorzugt dargestellt. Die unterschiedlichen Formprinzipien tendieren entweder zu einer optimal ausbalancierten Ausrichtung des Körpers im Schwerefeld der Erde oder zu einer mangelhaften Körperstruktur. Die Künstler im alten Ägypten ließen sich bei der Gestaltung von Haltung und Bewegung der Menschen nicht nur von Vorbildern aus dem alltäglichen Leben leiten, sondern vor allem auch von der geistigen Weltanschauung ihrer Kultur. Über den Strukturaspekt der Körperdarstellung erschließen sich also zugleich neue Dimensionen des Menschenbildes zur Zeit der Pharaonen.
Das vorliegende Buch richtet sich gleichermaßen an LeserInnen, die sich für Kunstgeschichte und/oder die altägyptische Kultur interessieren, wie an Körpertherapeuten und -pädagogen sowie an jene Menschen, die auf der Ebene geistiger Entwicklung arbeiten.

Autorentext

Jahrgang 1951, Dipl.Päd. und Certified Advanced Rolfer®. Seit 1983 als Praktizierender der Rolfing®-Methode der "Strukturellen Integration" des Körpers in freier Praxis tätig. Außer dem vorliegenden Buch schrieb er mehrere Bücher über Rolfing und publizierte in verschiedenen Fachpublikationen. Zwei ausgedehnte Studienreisen durch Ägypten in den Jahren 1987, 1989 und 2000.



Klappentext

Wenn wir verschiedene Kulturen und Zeitalter an uns vorüberziehen lassen, können wir feststellen, daß die dargestellten menschlichen Körper sich in ihrer physischen Form, ihrer Gestalt unterscheiden. Ganz bestimmte Haltungen und Bewegungsmuster werden dementsprechend jeweils bevorzugt dargestellt. Die unterschiedlichen Formprinzipien tendieren entweder zu einer optimal ausbalancierten Ausrichtung des Körpers im Schwerefeld der Erde oder zu einer mangelhaften Körperstruktur. Ägyptische Menschenbildnisse zeichnen sich durch eine gut integrierte Körperstruktur und ökonomische Bewegungsmuster aus. Diese Tatsache macht altägyptische Skulpturen und Flachbilder als Ausdruck eines pädagogischen Körper-Ideals für den heutigen Betrachter hochaktuell, insbesondere für Fachleute und interessierte Laien auf den Gebieten Bewegungskunst, Körperpädagogik und -therapie.



Zusammenfassung
"Anregend ist ein Buch, wenn es neue Antworten auf bekannte Fragen gibt. Richtig spannend wird es, wenn der Autor zudem neue Fragestellungen entwickelt. Letzteres trifft auf das Buch des Freiburger Autors und Körpertherapeuten Hans Georg Brecklinghaus zu. Er betritt Neuland, indem er die Frage stellt: Was haben Körperhaltung und Bewegungsstil des Menschen mit dem spirituellen Menschenbild der Kultur zu tun? Dies untersucht er am Beispiel des alten Ägyptens. Das Buch bietet aber nicht nur Kunstinteressierten neue Sichtweisen und richtet sich auch nicht nur an Leser, die mehr über die Weisheit der Pyramidenerbauer erfahren möchten. Dem Verfasser geht es vielmehr um die aktuelle Bedeutung dieser alten Kunst für die Gegenwart. Er zeigt, dass meditatives Anschauen und sensomotorisches Empfinden, sowie eine vergleichende Betrachtungsweise ägyptischer Kunst, uns Menschen an der Schwelle eines neuen Zeitalters sowohl Seelennahrung als auch körperpädagogische Inspirationen geben kann. Der Körper wird als Mittler zwischen Innen- und Außenwelt, zwischen materieller und geistiger Seinsebene aufgefasst. Strukturelle Köörperarbeit und bewegungsorientierte Körperpädagogik werden als eine über den Leib hinaus weisende Möglichkeit zur evolutionären Entwicklung des Menschen begriffen. Das Buch ist ein hervorragendes Beispiel dafür, welche reiche Entdeckungen möglich sind, wenn ein Thema vernetzt, also interdisziplinär, und trotzdem fundiert untersucht wird. Es ist ein anspruchsvolles Werk, es fordert den Leser an manchen Stellen, aber es überfordert nicht. Man muss also weder Ägyptologe noch Kunstexperte, weder Körpertherapeut noch vielbelesener Esoteriker sein. Die Leser werden mit einer unaufdringlichen, verständlichen Sprache mit vielen Abbildungen in einer spannenden Reise durch die vielschichtige Theamatik geführt. Eine wahrhaft inspirierende Lektüre, wie sie heutzutage nicht oft zu finden ist." (Robert Schleip, Connection)

Produktinformationen

Titel: Die Menschen sind erwacht, du hast sie aufgerichtet
Untertitel: Körperstruktur und Menschenbild in der Kunst des alten Ägypten und heute
Autor:
EAN: 9783932803055
ISBN: 978-3-932803-05-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lebenshaus Verlag
Genre: Esoterik
Anzahl Seiten: 384
Gewicht: 605g
Größe: H222mm x B159mm x T29mm
Jahr: 2002
Auflage: 2., überarb. Aufl.