Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ewig auf der Rutschbahn

  • Fester Einband
  • 464 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
sich daran nicht freuen: Mit der nationalsozialistischen Machtergreifung wurde ihre Lage prekär. Fallada war ein unerwünschter Aut... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

sich daran nicht freuen: Mit der nationalsozialistischen Machtergreifung wurde ihre Lage prekär. Fallada war ein unerwünschter Autor, der Verlag nur noch geduldet und stets gefährdet. Trotzdem wagte Fallada mit "Wolf unter Wölfen"noch einmal sich an einem Zeitroman. "Ich bin nie feige gewesen und bringe das Buch unter allen Umständen", versicherte Ernst Rowohlt seinem Autor. "Wenn der Verlag über diesem Buch platzt, so ist er über einer Sache geplatzt, die es wert ist." Ein Jahr später wurde Rowohlt aus der Reichskulturkammer ausgeschlossen und erhielt Berufsverbot.

Autorentext
Hans Fallada (1893 1947) gehört zu den großen deutschsprachigen Erzählern des zwanzigsten Jahrhunderts. Sein Roman «Kleiner Mann was nun?» wurde in zwanzig Sprachen übersetzt, mehrfach verfilmt und machte ihn weltberühmt. Zu seinen bekanntesten Romanen zählen außerdem «Bauern, Bonzen und Bomben», «Wer einmal aus dem Blechnapf frißt» und «Wolf unter Wölfen». Jahrzehnte nach seinem Tod wurde Hans Fallada mit «Jeder stirbt für sich allein» überraschend international noch einmal zum Bestsellerautor. Sein Werk erlebte eine Renaissance.

Michael Töteberg, geboren 1951 in Hamburg, war langjähriger Leiter der Medienagentur im Rowohlt Verlag.

Produktinformationen

Titel: Ewig auf der Rutschbahn
Untertitel: Briefwechsel mit dem Rowohlt Verlag
Autor:
Editor:
EAN: 9783498021214
ISBN: 978-3-498-02121-4
Format: Fester Einband
Herausgeber: Rowohlt
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 464
Gewicht: 577g
Größe: H210mm x B139mm x T38mm
Veröffentlichung: 18.03.2008
Jahr: 2008
Auflage: 1. Auflage