Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Jungherr von Strammin

  • Kartonierter Einband
  • 384 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Die abenteuerliche Suche nach dem Glück Eigentlich soll der Jungherr von Strammin die 400 Zentner Weizen bloß zum Hafen nach Stral... Weiterlesen
20%
18.90 CHF 15.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die abenteuerliche Suche nach dem Glück Eigentlich soll der Jungherr von Strammin die 400 Zentner Weizen bloß zum Hafen nach Stralsund bringen. Aber dann kommt alles anders. Er begegnet der schönen Catriona, gerät in die Hände eines berüchtigten pommerschen Rauhboldes, wird Herr auf Schloß Ückelitz und segelt mit einem listigen Professor nach Hiddensee. Am Ende seiner abenteuerlichen Fahrten findet Falladas Glücksritter aber die Liebe. Ein charmanter und heiterer Roman über das Erwachsenwerden.

Autorentext
Fallada, Hans Rudolf Ditzen alias HANS FALLADA (1893-1947), zwischen 1915 und 1925 Rendant auf Rittergütern, Hofinspektor, Buchhalter, zwischen 1928 und 1931 Adressenschreiber, Annoncensammler, Verlagsangestellter, 1920 Roman-Debüt mit "Der junge Goedeschal". Der vielfach übersetzte Roman "Kleiner Mann - was nun?" (1932) machte Fallada weltberühmt. Sein letztes Buch, "Jeder stirbt für sich allein" (1947), avancierte rund sechzig Jahre nach Erscheinen zum internationalen Bestseller. Weitere Werke u. a.: »Bauern, Bonzen und Bomben« (1931), »Wer einmal aus dem Blechnapf frißt« (1934), »Wolf unter Wölfen« (1937), »Der eiserne Gustav« (1938).

Klappentext
Es ist die große Suche nach dem kleinen Glück, dieses zarte Fallada-Motiv, das auch in diesem Roman anklingt und seinen Helden, den abenteuerlustigen Jungherrn von Strammin, auf eine Reise ins Ungewisse lockt. Im Januar 1943 erhielt Hans Fallada den Auftrag, einen Roman für die illustrierte Zeitschrift »Die Woche« zu schreiben. Bereits am 26. März Fallada hatte seine Arbeit wegen eines Sanatoriumsaufenthaltes unterbrechen müssen meldete er zufrieden: »Es ist ein Manuskript, das ich ohne alles falsche Gewissen absende wenn es auch nur ein Unterhaltungsroman ist , und das sage ich nur selten.« Der Roman erschien im selben Jahr in Fortsetzungen: in einer gekürzten Fassung, die Fallada selbst redigiert und autorisiert hatte. Unter dem Titel »Junger Herr ganz groß« veröffentlichte der Ullstein-Verlag den Roman dann 1965, ohne Hinweis auf die Textgrundlage. Unsere Ausgabe folgt der handschriftlichen Fassung, mit dem Titel, den Fallada gegenüber dem zunächst gewählten »Die Weizenballade« favorisierte.

Produktinformationen

Titel: Der Jungherr von Strammin
Untertitel: Roman
Autor:
EAN: 9783746634357
ISBN: 978-3-7466-3435-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Aufbau Taschenb.
Genre: Sonstige Literatur
Anzahl Seiten: 384
Gewicht: 308g
Größe: H189mm x B116mm x T30mm
Veröffentlichung: 06.11.2017
Jahr: 2017
Auflage: 1. Auflage
Land: DE