Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Säugling

  • Kartonierter Einband
  • 624 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Kein Padiater vermag heute noch die Kinderheilkunde unserer Zeit in ihrer Gesamtheit zu iiberblicken. Eine alle Gebiete beherrsche... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Kein Padiater vermag heute noch die Kinderheilkunde unserer Zeit in ihrer Gesamtheit zu iiberblicken. Eine alle Gebiete beherrschende Kenntnis gibt es nicht mehr. Das gilt fUr Forschung, Diagnostik und Therapie in gleicher Weise. Aus diesem Tatbestand sind Konsequenzen zu ziehen. Eine ist die Aufteilung der Bearbeitung der verschiedensten Gebiete durch Experten. Wie das erfolgen kann, ist in diesem Buche am Beispiel der Physiologie und Klinik des ersten Lebensjahres belegt worden. Es ist ein neuer Weg. Moge er zum Ziele fUhren. Es sind durch die Person des Autors, sein umfassendes Wissen und die Art seines Vorgehens die Voraussetzungen dazu gegeben. K6ln, Herbst 1961 Prof. Dr. C. BENNHoLDT-THoMsEN Vorwort Die Klinik des ersten Lebensabschnittes hat in den letzten Jahrzehnten im deutschen Schrifttum keine umfassende Darstellung mehr gefunden, obwohl in zahllosen Arbeiten die Empirie des Klinikers durch die Ergebnisse physiologischer, physiologisch-chemischer und bakteriologischer Forschung erganzt und seine Arbeitshypothesen bestatigt oder berichtigt wurden. Dieses kaum noch zu uber sehende Schrifttum ist bis zum Jahre 1953 in den "Biologischen Daten fUr den Kinderarzt" von zahlreichen Autoren ubersichtlich und groBenteils vollstandig zusammengefaBt worden. Leider bestatigt es sich immer wieder, daB selbst in den Kliniken nur wenige Padiater die Zeit aufbringen, das so umfangreich prasen tierte Gut an Wissen vom Standpunkt des Klinikers oder praktisch tatigen Kinderarztes im Hinblick auf den Saugling zu sichten, weiter zu verfolgen und fUr die Sauglingskrankheiten vorteilhaft auszuwerten. So werden heute noch immer betrubliche Erfahrungen gesammelt, die bei Kenntnis der besonderen Organverhiiltnisse im Sauglingsalter zu vermeiden gewesen waren.

Inhalt

Die Physiologie des Neugeborenen und Säuglings.- A. Das Neugeborene.- 1. Körperliche Beschaffenheit.- 2. Funktionelles Verhalten des Neugeborenen.- a) Atmung.- ?) Einsetzen der Atmung.- ß) Atemwege, Atemmechanik.- ?) O2-Versorgung.- ?) Zusammenfassung.- b) Kreislauf.- ?) Umstellung nach der Geburt.- ß) Das Herz.- ?) Der Kreislauf.- ?) Zusammenfassung.- c) Das Blut.- ?) Blutvolumen.- ß) Das Serumeiweiß.- ?) Die Erythrocyten.- ?) Das Hämoglobin.- ?) Die Leukocyten.- ?) Die Thrombocyten.- ?) Das Knochenmark.- ?) Die Blutgerinnung.- ?) Der Icterus neonatorum (der physiologische Neugeborenenikterus).- x) Zusammenfassung.- d) Die Verdauungsorgane.- ?) Anatomische Verhältnisse.- ß) Die motorische Verdauungsfunktion.- ?) Die sekretorische Verdauungsfunktion.- ?) Zusammenfassung.- e) Die Leber.- Zusammenfassung.- f) Die Nieren.- ?) Anatomische Verhältnisse.- ß) Nierenfunktion.- ?) Die ableitenden Harnwege.- ?) Zusammenfassung.- g) Der Stoffwechsel.- ?) Der Eiweißstoffwechsel.- ß) Der Kohlenhydratstoffwechsel.- ?) Der Fettstoffwechsel.- ?) Der Mineralstoffwechsel.- ?) Grundumsatz und Wärmehaushalt.- ?) Calorienbedarf.- ?) Wasserhaushalt.- ?) Der Säure-Basen-Stoffwechsel.- ?) Zusammenfassung.- h) Die endokrinen Organe.- ?) Die Hypophyse.- ß) Die Nebennieren.- ?) Die Geschlechtshormone.- 1. Männliche Keimdrüsen.- 2. Weibliche Geschlechtsdrüsen und Uterus.- 3. Schwangerschaftsreaktionen.- ?) Die Schilddrüse.- ?) Die Nebenschilddrüsen (Epithelkörperchen).- ?) Der Thymus.- ?) Das Pankreas.- ?) Zusammenfassung.- i) Zentralnervensystem.- ?) Anatomie.- ß) Funktion.- ?) Sinnesorgane.- ?) Das EEG.- ?) Der Schlaf des Neugeborenen.- ?) Zusammenfassung.- k) Immunologie des Neugeborenen.- ?) Der diaplacentare Schutz.- ß) Trophogene Immunität.- ?) Die Allergie des Neugeborenen.- ?) Zusammenfassung.- B. Der Säugling.- 1. Die körperliche Entwicklung.- a) Das Gewicht.- b) Die Körpergröße.- c) Die Skeletentwicklung.- d) Die Zahnentwicklung.- e) Sichtbare Veränderungen des Körpers.- f) Zusammenfassung.- 2. Funktionelles Verhalten.- a) Die Atmung.- ?) Die Atemwege und die Lungen.- ß) Die Atemfunktion.- ?) Zusammenfassung.- b) Das Herz und der Kreislauf.- Zusammenfassung.- c) Das Blut.- Zusammenfassung.- d) Die Verdauung ..- ?) Die anatomischen Verhältnisse.- ß) Die Physiologie der Verdauung.- 1. Die Magenverdauung.- 2. Die Darmverdauung.- 3. Die Bakterienflora.- 4. Zusammenfassung.- e) Stoffwechsel.- ?) Der Eiweißstoffwechsel.- ß) Der Kohlenhydratstoffwechsel.- ?) Der Fettstoffwechsel.- ?) Der Mineralstoffwechsel.- ?) Der Wasser- und Elektrolytstoffwechsel.- 1. Natriumstoffwechsel.- 2. Kaliumstoffwechsel.- 3. Chlorstoffwechsel.- ?) Der Säure-Basen-Stoffwechsel.- ?) Der Calorienbedarf und Wärmehaushalt.- ?) Zusammenfassung.- f) Die Nierenfunktion.- Zusammenfassung.- 3. Statische und psychische Entwicklung des Säuglings.- C. Die Ernährung des gesunden Neugeborenen und Säuglings.- 1. Die Brustnahrung.- a) Die Produktion der Frauenmilch.- b) Die Zusammensetzung der Brustmilch.- c) Die Stillfähigkeit.- d) Stillhindernisse.- e) Die Stilltechnik.- f) Das Abstillen.- g) Die Frauenmilchkonservierung.- 2. Die künstliche Ernährung.- a) Zusammensetzung der Kuhmilch.- b) Anforderungen an eine für die Säuglingsernährung geeignete Kuhmilch.- c) Säuglingsmilcharten (Dauernahrung).- ?) Die Milchverdünnung mit Schleim- und Zuckerzusatz.- 1. Schleimabkochungen.- 2. Mehlabkochungen.- 3. Kindermehle.- 4. Das "erste" Kohlenhydrat.- 5. Die Halbmilch.- 6. Die 2/3-Milch.- ß) Die Säuremilch.- ?) Die evaporierte, homogenisierte Milch.- ?) Die adaptierte Milch (Kunstmilch).- ?) Weitere Milchpräparationen.- d) Die Technik der künstlichen Ernährung.- ?) Allgemeine Richtlinien ..- ß) Die künstliche Ernährung des Neugeborenen.- ?) Die künstliche Ernährung nach der Neugeborenenperiode.- Die Pathologie des Neugeborenen und Säuglings.- A. Die ärztliche Untersuchung des Säuglings.- 1. Allgemeine Richtlinien.- 2. Die Vorgeschichte.- 3. Die körperliche Untersuchung.- 4. Die Diagnose.- 5. Information der Eltern.- 6. Klinische Einweisung.- B. Pränatal bedingte Entwicklungsstörungen und Krankheiten.- I. Mißbildungen.- 1. Am Kopf erkennbare Mißbildungssyndrome.- a) Mongoloide Idiotie.- b) Dysostosis mandibulo-facialis.- c) Dysostosis craniofacialis CROUZON.- d) Akrocephalosyndaktylie (APERT).- e) Freeman-Sheldon-Syndrom.- f) v. Waardenburg-Syndrom.- g) Hanhart-Syndrom.- h) Robin-Syndrom.- i) Ullrich-Feichtiger- Syndrom.- k) C. de Lange-Syndrom.- 1) Greig-Syndrom.- m) Dysostosis cleidocranialis.- n) Ullrich-Fremery-Dohna- Syndrom.- o) Dysostosis acrofacialis.- p) Ankyloglossum superius-Syndrom.- q) Lippen-Kiefer-Gaumenspalte.- 2. An Körper und Extremitäten erkennbare Mißbildungen.- a) Spina bifida.- b) Klippel-Feil-Syndrom.- c) Sprengel-Syndrom.- d) Status Bonnevie-Ullrich und Turner-Syndrom.- e) Arthrogryposis congenita.- f) Turner-Kieser-Syndrom.- g) Ehlers-Danlos-Syndrom.- h) Ektodermale Dysplasie.- i) Ellis van Creveld-Syndrom.- k) Inkontinentia pigmenti.- 3. An den Extremitäten erkennbare Mißbildungssyndrome.- a) Chondrodysplasie.- b) Chondrodysplasia calcificans congenita.- c) Hemichondrodystrophie.- d) Enchondrale Dysostosen.- e) Osteogenesis imperfecta letalis.- f) Osteopetrosis.- g) Angeborene diffuse generalisierte Hyperostose.- h) Marfan- Syndrom.- i) Progerie.- k) Laurence-Moon-Biedl-Bardet-Syndrom.- 1) Isolierte Extremitätenmißbildungen.- m) Das Nonne-Milroy-Meige-Syndrom.- II. Die angeborenen Stoffwechselanomalien.- 1. Störungen des Eiweißstoffwechsels.- a) Das idiopathische hypoproteinämische Ödem.- b) Agammaglobulinämie.- c) Hypophosphatasie.- d) Störungen im Aminosäurenhaushalt.- ?) Föllingsche Krankheit.- ß) Alkaptonurie.- ?) Die de Toni-Fanconi-Débré-Krankheit.- ?) Die Porphyrie.- ?) Die Oxalose.- 2. Angeborene Störungen im Fettstoffwechsel.- a) v. Pfaundler-Hurler-Syndrom..- b) Gauchersche Krankheit.- c) Memann-Picksche Krankheit.- 3. Angeborene Störungen des Kohlenhydratstoffwechsels.- a) Diabetes mellitus.- b) Idiopathische infantile Hypoglykämie.- c) Galaktosämie.- d) Die Glykogenose.- ?) Hepatische Form.- ß) Die kardiale und kardiomuskuläre Form.- ?) Die neuromuskuläre Glykogenose.- e) Weitere Anomalien des Kohlenhydratstoffwechsels.- 4. Angeborene Anomalien des Mineralstoffwechsels und Säure-Basen-Haushaltes.- a) Primäre Phosphatstoffwechselstörungen.- b) Hypophosphatasie.- c) Die idiopathische Hypercalcämie.- d) Die kongenitale Acidose.- e) Die kongenitale Alkalose.- f) Das Lowe-Syndrom.- III. Embryopathien und Fetopathien.- 1. Die Virusembryopathie.- a) Das Gregg-Syndrom.- b) Andere Virusembryopathien.- 2. Infektionen in der Fetalperiode.- a) Virusinfektionen.- b) Bakterielle Infektionen.- ?) Lues connata.- 1. Pathogenese.- 2. Klinisches Bild.- 3. Therapie.- ß) Die Listeriose.- ?) Die connatale Tuberkulose.- c) Infektionen durch Parasiten.- ?) Die Toxoplasmose.- d) Blutgruppeninkompatibilitäten.- 1. Pathogenese.- 2. Klinisches Bild.- 3. Diagnose.- 4. Die A-B-O-Inkompatibilität.- 5. Die Differentialdiagnose.- 6. Die Prognose.- 7. Die Therapie.- 8. Zwischenfälle bei der Austauschtransfusion.- 9. Komplikationen.- e) Die Embryopathia diabetica.- 1. Pathogenese und Morbidität.- 2. Klinisches Bild.- 3. Prophylaxe und Therapie.- C. Das Geburtstrauma.- 1. Die Neugeborenensterblichkeit.- 2. Störungen der O2-Versorgung.- 3. Geburtstraumatische Blutungen.- a) Cerebrale Blutungen.- b) Andere geburtstraumatische Blutungen.- 4. Geburtstraumatische Verletzungen.- a) Haut und äußere Weichteile.- Die Adiponecrosis subcutanea neonatorum.- b) Geburtsverletzungen am Kopf.- c) Geburtsverletzungen am Skelet.- d) Geburtstraumatische Verletzungen der Muskulatur.- e) Geburtstraumatische Schädigungen innerer Organe.- f) Geburtstraumatische Schädigungen des peripheren Nervensystems.- D. Die postpartalen Komplikationen.- 1. Die Asphyxie.- a) Begriffsbestimmung und Pathogenese.- b) Das klinische Bild der Asphyxie.- c) Die pulmonalen hyalinen Membranen.- d) Differentialdiagnose der Neugeborenenasphyxie.- e) Die Therapie der Asphyxie.- f) Prophylaxe und Prognose der Asphyxie.- g) Der Stridor congenitus.- 2. Anpassungsstörungen des Herz- und Kreislaufapparates.- 3. Anpassungsstörungen des Blutgerinnungsmechanismus (Melaena neonatorum).- 4. Anpassungsstörungen des Stoffwechsels.- a) Wasser- und Salzhaushalt.- ?) Ödeme.- ß) Exsiccosen.- ?) Die Neugeborenen-Tetanie.- b) Anpassungsschwierigkeiten des Leberstoffwechsels.- 5. Anpassungsstörungen der Verdauungsorgane.- a) Das Erbrechen des Neugeborenen.- b) Funktionell bedingtes Erbrechen im Neugeborenenalter.- 6. Erkrankungen des Nabels.- a) Anomalien.- b) Die angeborene Omphalocele.- c) Die Nabelhernie.- d) Der Ductus omphaloentericus.- e) Die Urachusfistel.- f) Die verzögerte Nabelheilung.- 7. Allgemeine Infektionen des Neugeborenen.- a) Der Hospitalismus.- b) Infektionen der Haut.- c) Die Mastitis neonati.- d) Die Parotitis neonati.- e) Die Meningitis.- f) Die Blenorrhoe des Neugeborenen.- g) Die Sepsis des Neugeborenen.- h) Die Pneumonie des Neugeborenen.- Die interstitielle plasmacelluläre Pneumonie des Neugeborenen und Frühgeborenen.- 1. Definition und Ätiologie.- 2. Klinisches Bild.- 3. Therapie.- i) Virusinfektionen des Neugeborenen.- E. Das Frühgeborene (einschließlich pränataler Dystrophie).- 1. Definition.- 2. Häufigkeit und Ätiologie.- 3. Prophylaxe.- a) Frühprophylaxe.- b) Prophylaktische Maßnahmen während der Entbindung.- 4. Todesursachen bei Frühgeborenen.- 5. Die körperliche Beschaffenheit des Frühgeborenen.- 6. Funktionelles Verhalten.- a) Allgemein.- b) Atmung und Atmungsstörungen.- c) Kreislauf.- d) Das Blut.- e) Die Verdauung.- f) Der Stoffwechsel..- g) Die Wärmeregulation.- h) Das Nervensystem.- i) Infektionen und Infektionsabwehr.- 7. Die Pflege des Frühgeborenen.- 8. Die Ernährung des Frühgeborenen.- a) Fütterungsbeginn.- b) Die Fütterungstechnik.- c) Flüssigkeits- und Calorienmenge.- d) Art der Nahrung.- ?) Die Milch.- ß) Vitamine und Mineralien.- 9. Das normale Verhalten von Körpergewicht und Wachstum.- 10. Zwischenfälle und Komplikationen bei der Frühgeborenenaufzucht und ihre Behandlung.- 11. Die Prognose Frühgeborener.- F. Die Ernährungsstörungen des Säuglings.- I. Pathophysiologische Vorbemerkungen.- 1. Begriffsbestimmung.- 2. Die Ätiologie der Ernährungsstörungen.- 3. Einteilung der Ernährungsstörungen.- II. Die akuten Durchfallserkrankungen im Säuglingsalter.- 1. Pathogenese.- a) Toleranzverminderung.- b) Die Pathogenese der Durchfälle.- 2. Die enteral-infektiösen Durchfallserkrankungen (,"enterale Dyspepsie"). ..- a) Die Escherichia coli- (Dyspepsiecoli)-Enteritis.- ?) Begriffsbestimmung.- ß) Epidemiologie.- ?) Inkubationszeit und klinisches Bild.- b) Infektiöse Enteritis durch andere fakultativ oder obligatorisch pathogene Darmkeime.- c) Die Virusenteritis.- 3. Die parenteral-infektiösen Durchfallserkrankungen.- a) Virusinfektionen.- b) Bakterielle Infektionen.- 4. Die alimentäre Dyspepsie.- III. Die Klinik der akuten Durchfallserkrankungen.- 1. Prodromalsymptome.- a) Appetitlosigkeit.- b) Erbrechen.- c) Allgemeine Prodromalzeichen.- 2. Die Durchfallserkrankung.- 3. Die Intoxikation (Toxikose, Coma dyspepticum).- a) Exsiccose.- b) Störungen des Säure-Basen-Gleichgewichtes (Acidose, Alkalose).- c) Zentralnervöse Symptome.- d) Pathologisch-anatomische Befunde und Pathogenese.- 4. Therapie der akuten Durchfallserkrankungen.- a) Allgemeine therapeutische Grundsätze.- b) Praxis der Diätbehandlung.- ?) Aufbau mit Vollmilch.- ß) Aufbau mit entfetteter Milch.- ?) Diätaufbau mit Eiweißmilch nach Finkelstein.- c) Medikamentöse Therapie.- ?) Antibiotica.- ß) Gefahren und Komplikationen der Antibioticatherapie.- 5. Therapie der Intoxikation.- a) Flüssigkeits- und Elektrolytersatz.- ?) Erhaltungsbedarf.- ß) Ersatz des Verlustes.- b) Diätetische Behandlung.- c) Medikamentöse Therapie.- 6. Differentialdiagnose und Komplikationen der Intoxikation.- IV. Die Ernährungsstörungen des Brustkindes.- V. Die Kuhmilchallergie (Kuhmilchidiosynkrasie).- VI. Die rezidivierende Dyspepsie.- 1. Die Reinvasionsdyspepsie..- 2. Toleranzverminderung.- 3. Die schleichende bakterielle parenterale Infektion.- 4. Allergie gegen bestimmte Nahrungsmittel.- VII. Die Dystrophie und Atrophie des Säuglings (chronische, unspezifische Ernährungsstörung, chronische Unterernährung, Mehlnährschaden).- 1. Begriffsbestimmung und klinisches Bild.- a) Mangeldystrophie.- b) Atrophie.- c) Ätiologie und Pathogenese.- d) Sonderformen der Dystrophie.- ?) Die Eiweißmangeldystrophie (Mehlnährschaden, Kwashiorkor).- ß) Der Milchnährschaden.- 2. Die Therapie der Dystrophie und Atrophie.- G. Die Erkrankungen des Respirationstraktes.- 1. Erkrankungen der oberen Luftwege.- a) Der akute Infekt.- b) Komplikationen.- ?) Die Otitis media.- ß) Die Mastoiditis (Antritis).- ?) Die Lymphadenitis colli.- ?) Der Retropharyngealabsceß.- ?) Die Sinusitis.- c) Therapie des akuten Infektes und seiner Komplikationen.- 2. Erkrankungen der tieferen Luftwege und der Lunge.- a) Die Laryngotracheobronchitis.- b) Der erworbene Stridor.- c) Die Bronchitis.- d) Die Bronchiolitis.- e) Die Pneumonie des Säuglings.- ?) Das klinische Bild.- ß) Pneumonieformen.- ?) Erreger.- ?) Die Viruspneumonie.- ?) Die Aspirationspneumonie.- ?) Die Therapie der Pneumonie.- f) Komplikationen der Pneumonie.- g) Das Emphysem.- 3. Angeborene Mißbildungen der Lungen und des Zwerchfells.- H. Herz- und Kreislaufkrankheiten im Säuglingsalter.- I. Erkrankungen des Herzens.- 1. Erworbene Herzerkrankungen.- a) Die Myokarditis.- b) Die Endokarditis ..- c) Die Perikarditis.- d) Die Endokardfibrose (Fibroelastose).- 2. Rhythmusstörungen.- 3. Mißbildungen des Herzens.- a) Acyanotische Vitien.- ?) Der Ventrikelseptumdefekt.- ß) Der Vorhofseptumdefekt.- ?) Der offene Ductus Botalli.- ?) Mißbildungen an der Aorta.- b) Vitien mit möglicher Cyanose.- ?) Aortenstenosen mit offenem Ductus Botalli.- ß) Die Hypoplasie der Aorta.- c) Herzmißbildungen mit deutlicher Cyanose.- ?) Die Aortenklappenatresie.- ß) Isthmusstenose oder Atresie der Aorta mit Transposition der großen Gefäße und offenem Ductus Botalli.- ?) Die Transposition der großen Gefäße.- 1. Eisenmenger-Komplex.- 2. Die Tetralogie von Fallot.- 3. Die Dextroposition der Aorta mit Pulmonalatresie.- 4. Truncus arteriosus communis.- 5. Taussig-Bing-Komplex.- 6. Die vollständige Transposition der großen Gefäße.- ?) Die Tricuspidalatresie.- ?) Die Ebsteinsche Tricuspidalklappenanomalie.- d) Komplikationen und Prognose kongenitaler Vitien.- 4. Herzvergrößerung durch Gefäßanomalien.- a) Bland-White- Garland- Syndrom.- b) Anomalien der großen Venen.- 5. Herzvergrößerungen bei extrakardialen Erkrankungen.- a) Cor pulmonale.- b) Das chronische Cor pulmonale.- 6. Kardiomegalie aus nicht herz- und kreislaufbedingten Gründen.- 7. Lageanomalien des Herzens.- 8. Die Therapie der Herzinsuffizienz.- II. Erkrankungen der Gefäße.- 1. Die Periarteriitis.- 2. Die nekrotisierende Arteriitis und arterielle Verkalkungen im Säuglingsalter.- 3. Venöse und arterielle Thrombosen.- III. Regulationsstörungen des Kreislaufs.- J. Erkrankungen des Blutes.- 1. Erythrocyten.- a) Hämolytische Anämieformen.- ?) Typ Lederer-Brill.- ß) Die familiäre Sphärocytose.- ?) Die Ovalocytose.- ?) Symptomatische hämolytische Anämien.- ?) Hämolysen durch Hämoglobinanomalien.- b) Blutungsanämie.- c) Eisenmangelanämie.- d) Die hypoplastische Anämie.- e) Die megaloblastische Anämie im Säuglingsalter.- f) Das v. Jaksch-Hayem-Luzet-Syndrom.- g) Polycythämie.- h) Die erythrämische Myelose.- i) Erythrocytärer Enzymmangel.- 2. Die Leukocyten.- a) Die Leukopenie..- b) Die familiäre Lymphopenie (Lymphophthise) mit ?-Globulinschwund.- c) Agranulocytose.- d) Leukämie.- e) Die akute Reticuloendotheliose.- 3. Thrombocyten.- a) Thrombopenie.- b) Das Kasabach-Meritt-Syndrom.- c) Die Revolsche Krankheit.- d) Erbliche Thrombopathien.- 4. Hämorrhagische Diathesen.- a) Plasmatisch bedingte Koagulopathien.- b) Hämorrhagische Diathesen durch Gefäßfaktoren.- K. Die Erkrankungen des Magen-Darmtraktes.- 1. Mundhöhle.- a) Die Bednarschen Aphthen.- b) Kurzes Zungenbändchen.- c) Makroglossie.- 2. Die Parotis.- 3. Funktionelle Störungen.- a) Die Koliken des Säuglings.- b) Das Erbrechen und Ruminieren.- c) Die Obstipation.- 4. Die kongenitale hypertrophische Pylorusstenose.- 5. Das akute Abdomen.- a) Die Invagination.- b) Akutes Abdomen durch Mißbildungen.- ?) Fehlrotationssyndrom.- ß) Arterio-mesenteriale Duodenalstenosen.- ?) Das Meckelsche Divertikel.- c) Die Appendicitis.- d) Magen- und Darmulcera.- e) Akute hämorrhagische Pankreasnekrose.- f) Die Allgemeinbehandlung des akuten Abdomen.- 6. Das Megacolon congenitum.- a) Die Hirschsprungsche Krankheit.- b) Idiopathisches Megacolon.- 7. Die Cöliakie.- 8. Die Pankreasfibrose.- 9. Die Pneumatosis cystoides intestinalis.- 10. Intraabdominelle Tumoren.- L. Erkrankungen der Leber und Milz.- 1. Die Hepatitis epidemica.- a) Das klinische Bild.- b) Differentialdiagnose.- c) Die Therapie.- 2. Die toxische Hepatopathie im Säuglingsalter.- 3. Die Lebercirrhose.- 4. Erkrankungen der Gallenwege.- a) Gallengangsverschluß.- b) Die Perforation der Gallenwege im Säuglingsalter.- c) Die Cholangitis.- 5. Die Splenomegalie im Säuglingsalter.- M. Erkrankungen der Nieren.- 1. Die Cysto-Pyelonephritis.- 2. Harnabflußstörungen.- a) Mißbildungen.- b) Die Urolithiasis.- 3. Die Nephritis.- 4. Die Nephrose.- 5. Durchblutungsstörungen.- a) Der hämorrhagische Niereninfarkt.- b) Doppelseitige Kindennekrose.- 6. Nephrocalcinose.- 7. Der Diabetes insipidus.- N. Erkrankungen des Genitale.- 1. Männliches Genitale.- a) Anomalien.- ?) Harnröhre.- ß) Die Blasenektopie.- ?) Anomalien der Hoden.- ?) Die Hydrocele.- ?) Inguinalhernien.- b) Erkrankungen des männlichen Genitale.- ?) Die Balanitis.- ß) Die Hodentorsion.- ?) Tumoren.- 2. Weibliches Genitale.- a) Anomalien.- b) Erkrankungen des Genitale.- 0. Erkrankungen der endokrinen Organe.- 1. Hypophyse.- 2. Die Schilddrüse.- a) Die Hypothyreose.- ?) Klinisches Bild.- ß) Pathogenese.- ?) Die Therapie.- ?) Prognose.- b) Der Kropf.- c) Die Thyreotoxikose.- 3. Die Epithelkörper.- a) Hypoparathyreose.- b) Hyperparathyreose.- 4. Thymus.- 5. Inselzellsystem des Pankreas.- a) Spontane, idiopathische Hypoglykämie.- b) Diabetes mellitus.- 6. Nebennieren.- a) Die Nebenniereninsuffizienz.- b) Überfunktion der Nebennierenrinden.- ?) Adrenogenitales Syndrom (AGS).- ß) Cushing-Syndrom.- 7. Gonadendysgenesie.- P. Erkrankungen des Nervensystems.- 1. Frühkindliche Hirnschäden. ..- 2. Die Pachymeningosis haemorrhagica interna.- 3. Mißbildungen.- a) Die Kraniostenose (prämature Synostose).- b) Mikrocephalie.- c) Makrocephalie.- 4. Hydrocephalus.- 5. Meningitis.- a) Bakteriell-eitrige Formen.- b) Die nichteitrigen Meningitiden.- ?) Die tuberkulöse Meningitis.- ß) Virusmeningitiden (aseptische Meningitis, seröse Meningitis).- 6. Encephalitis und Meningoencephalitis.- a) Klinisches Bild.- b) Ätiologie.- c) Die Therapie.- 7. Degenerative Erkrankungen.- a) Die infantile diffuse Sklerose Typ Krabbe.- b) Myatonia congenita Oppenheim und progressive spinale Muskelatrophie Werdnig-Hoffmann.- 8. Krampfleiden.- a) Fieberkrämpfe.- b) Symptomatische Epilepsie (Residualepilepsie).- c) Die Blitz-, Nick- und Salaamkrämpfe (propulsiv-Petit mal).- d) Die Therapie.- 9. Spasmus nutans (Wackelkopf).- 10. Tumoren.- 11. Lähmungen.- 12. Die Seiter-Swift-Feersche Krankheit (Akrodynie).- Q. Erkrankungen der Haut ..- 1. Anomalien.- a) Hautdefekte.- b) Circumscripte Hyperplasie.- 2. Angeborene und hereditäre Affektionen.- a) Ichthyosis congenita.- b) Epidermolysis bullosa hereditaria.- c) Das Rothmund-Syndrom.- d) Xeroderma pigmentosum.- e) Tumoren.- ?) Naevi.- ß) Kavernöse Hämangiome.- ?) Lymphangiome.- ?) Naevus sebaceus Jaddassohn.- ?) Neurofibrosarkom.- ?) Urticaria pigmentosa.- 3. Vorwiegend exogen hervorgerufene Affektionen.- a) Durch physikalisch-chemische Agentien.- ?) Adiponecrosis subcutanea.- ß) Miliaria rubra.- ?) Dermatitis glutealis.- ?) Arzneimittelexanthem.- 4. Bakteriell ausgelöste Hauterkrankungen.- a) Disseminierte Schweißdrüsenabscesse.- b) Das Erysipel.- c) Impetigo contagiosa.- d) Ekthyma.- 5. Pilzerkrankungen.- 6. Viruserkrankungen der Haut.- a) Herpes simplex.- 7. Das Säuglingsekzem.- 8. Die Dermatitis seborrhoides.- 9. Ätiologisch unklare Erkrankungen.- a) Akrodermatitis enteropathica.- b) Panniculitis.- c) Purpura necrotica.- d) Das Erythema annulare centrifugum.- R. Erkrankungen des Skeletsystems.- 1. Angeborene Anomalien.- a) Lückenschädel.- b) Lokalisierter Riesenwuchs.- c) Luxatio coxae.- d) Der Klumpfuß.- e) Die Säuglingskyphose.- 2. Knochentumoren.- a) Die polytope, polyostotische fibröse Dysplasie.- b) Das eosinophile Granulom.- c) Besnier-Boeck-Schaumannsche Krankheit.- d) Sarkome und Chondrosarkome.- 3. Entzündliche Knochenveränderungen.- a) Osteomyelitis.- b) Die infantilen corticalen Hyperostosen.- c) Rheumatismus nodosus.- 4. Traumatische Periostblutungen.- 5. Störungen der Ossifikation und des Calcium-Phosphor-Stoffwechsels.- a) Vitamin D-Mangelrachitis.- ?) Ätiologie und Pathogenese.- ß) Das klinische Bild.- ?) Die Prophylaxe und Therapie.- b) Die Tetanie.- S. Infektionskrankheiten im Säuglingsalter.- 1. Die Säuglingstuberkulose.- 2. Pertussis.- 3. Tetanus.- 4. Diphtherie.- 5. Meningokokkensepsis.- 6. Die erworbene Histoplasmose und Toxoplasmose.- T. Der plötzliche Tod im Säuglingsalter.- U. Vitaminmangelkrankheiten.- 1. Vitamin A.- 2. Vitamin B-Komplex.- 3. Vitamin C.- Therapie und Prophylaxe im Säuglingsalter.- A. Allgemeine therapeutische Grundsätze.- B. Allgemeine Indikationsrichtlinien einer antiinfektiösen Therapie.- C. Spezielle Indikationen.- 1. Sulfonamide.- 2. Antibiotica.- Vergiftungen im Säuglingsalter.- Impfungen im Säuglingsalter.- Arzneimitteldosierung bei Säuglingen.- Normwerte.- Säuglingsnahrungen.- A. Dauernahrungen.- Flaschennahrung.- a) 1/2-Milch.- b) 2/3-Milch.- c) Vollmilch.- d) Fertigpräparate und Konserven.- e) Gesäuerte Milch.- Fertigpräparate.- B. Heilnahrungen.- a) Entfettete Milch.- b) Eiweißangereicherte Milch.- c) Fett- und kohlenhydratangereicherte Milch.- d) Milchfreie Säuglingsnahrung.- e) Pausennahrung.- C. Breikost.- a) Milchfrei.- b) Milchbreie.- c) Gemüsebreie.

Produktinformationen

Titel: Der Säugling
Untertitel: Physiologie, Pathologie und Therapie im Ersten Lebensjahr
Autor:
EAN: 9783642494857
ISBN: 978-3-642-49485-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 624
Gewicht: 1054g
Größe: H246mm x B174mm x T38mm
Jahr: 1962
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1962