Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bad Oeynhausen

  • Fester Einband
  • 251 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Eine Vielzahl historischer Villen, die meisten aus der Zeit des Historismus in der zweiten Hälfte des 19. und Anfang des 20. Jahrh... Weiterlesen
20%
34.90 CHF 27.90
Noch nicht erschienen. Erhältlich ab 01.03.2020
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Eine Vielzahl historischer Villen, die meisten aus der Zeit des Historismus in der zweiten Hälfte des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts, prägt das Stadtbild von Bad Oeynhausen. Die zum Teil aufwändig und sensibel restaurierten Häuser laden zum Staunen und Verweilen ein. Sie wecken die Neugier und lassen erahnen, welche Geschichte hinter den Fassaden verborgen ist. Werden Sie zum Flaneur, begeben Sie sich auf einen Streifzug durch die Straßen der Kurstadt und lasen sich von der Architektur der Villen beeindrucken! Hans-Dieter Lehmann stellt mehr als 40 Villen vor. Seine Fotografien veranlassen den Betrachter zu genauerem Hinsehen. Die Texte der Koautoren erklären die Besonderheiten der Villen und beschreiben historische Ereignisse während der Stadtentwicklung. Sie beantworten die Fragen: Warum bauten die Menschen so prächtige Villen? Wer lebte in diesen Villen? Warum wurden einige nach dem Zweiten Weltkrieg abgerissen? Warum und wie versucht man heute, diese Gebäude zu erhalten?

Zusammenfassung
So haben viele Bad Oeynhausener die historischen Villen in ihrer Stadt bestimmt noch nicht gesehen. Der Bildband ist ein Plädoyer für den Erhalt der - für die Kurstadt so typischen - Bauwerke. 48 altehrwürdige Gebäude hat Fotograf Hans-Dieter Lehmann dafür abgelichtet. Aber nicht nur von außen. Das Buch enthält auch ganz faszinierende Aufnahmen vom Inneren der Villen. Liebevoll restaurierte Treppenhäuser, detailverliebte Ansichten von Stuckdecken aber auch die im Art-Decó- und Jugendstil teils originalgetreu eingerichteten Räume sollen den Betrachter mitnehmen auf eine Reise durch die Stadtgeschichte. 'Wir wollen bei den Bürgern - aber vor allem auch der Verwaltung - einfach ein Bewusstsein schaffen für die gründerzeitliche Baukultur. Sie sollen zu der Erkenntnis kommen: 'Unsere Stadt kann sich doch sehen lassen''. Neben den farbenprächtigen Fotografien beinhaltet der Bildband eine Stadtkarte, in der sämtliche Villen, die alle im Zeitraum zwischen 1861 und 1934 erbaut wurden, eingezeichnet sind. Daniel Salmon, in: Westfalen-Blatt, 29.11.2014 (zur 1. Auflage)

Leseprobe
"So ein Buch wünsche ich mir in dieser Qualität auch für andere Städte!" Nils Aschenbeck (März 2016) Dieses Lob aus dem Munde eines ausgewiesenen Architekturhistorikers bringt die überwältigende Resonanz, die die Ende November 2014 erschienene erste - und binnen kürzester Zeit bereits wieder vergriffene - Auflage des Bandes "Bad Oeynhausen Alte Villen - neu gesehen" sowohl in der Fachwelt als auch in der heimischen Öffentlichkeit und darüber hinaus gefunden hat, wohl am besten "auf den Punkt". Aus der Fülle der durchwegs positiven Rezeption der Erstauflage sei an dieser Stelle gleichsam pars pro toto zudem die Stimme eines Rezensenten zitiert: "Dieses Buch", so der bekannte Publizist Klaus Waller, "ist sowohl für Architekturkenner als auch für 'normale' Bewunderer schöner älterer Villen (insbesondere im Stil der spätklassizistischen und historistischen Bäderarchitektur) ein optisches und informatives Highlight. Auch wenn man, wie ich, nicht aus Bad Oeynhausen kommt, hat man seine Freude an den hervorragenden Aufnahmen, die keineswegs nur die Gebäude, sondern auch deren Innenausstattung und Interieur prachtvoll präsentieren." Die nach wie vor intensiv und teils auch kontrovers geführte aktuelle Diskussion "vor Ort" um den Bestand und Erhalt des historischen Stadtbildes und des Kurortcharakters von Bad Oeynhausen hat den Vorstand des Arbeitskreises für Heimatpflege der Stadt Bad Oeynhausen e.V. dazu bewogen, den Band in einer zweiten erweiterten Auflage erneut einer an der Geschichte und Entwicklung ihrer Heimatstadt interessierten breiteren Leserschaft zugänglich zu machen. Dabei wurden Inhalt und Text gegenüber der ersten Auflage um drei markante Beispiele historischer Villen aus der sog. "Kernstadt" ergänzt sowie um einen Beitrag zu den traditionellen Friesformen aus der Feder des Kunsthistorikers René Haeseler erweitert.

Inhalt

Vorwort zur ersten und zweiten Auflage . 6-7 Klaus Peter Schumann Die städtebauliche Entwicklung Bad Oeynhausens . 10-23 Christian Barnbeck Bauen um des Badens willen . 25-47 René Haeseler Zeichen der Zeit - Friese in Bad Oeynhausen . 49-67 Hanna Dose Das Deutsche Märchen- und Wesersagenmuseum . 72-79 Hans-Dieter Lehmann Alte Villen - neu gesehen . 69-71 + 80-231 Erika Mosel Buntglasfenster in den Bad Oeynhausener Villen . 233-243 Anhang . 247-256

Produktinformationen

Titel: Bad Oeynhausen
Untertitel: Alte Villen - neu gesehen
Editor:
Autor:
EAN: 9783739510378
ISBN: 978-3-7395-1037-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Regionalgeschichte Vlg.
Genre: Bildende Kunst
Anzahl Seiten: 251
Gewicht: 1344g
Größe: H304mm x B215mm x T20mm
Veröffentlichung: 01.03.2020
Jahr: 2016
Auflage: 2. Auflage