Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Feldgendarmerie im Zweiten Weltkrieg und ihre Teilnahme an völkerrechtswidrigen Aktionen1939-1945

  • Kartonierter Einband
  • 132 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Feldgendarmerie und Feldjäger der Wehrmacht sind dem Bereich des Militärischen Ordnungsdienstes zuzuordnen. Während die Feldgendar... Weiterlesen
20%
19.90 CHF 15.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Feldgendarmerie und Feldjäger der Wehrmacht sind dem Bereich des Militärischen Ordnungsdienstes zuzuordnen. Während die Feldgendarmerie bereits zu Beginn des Zweiten Weltkrieges ihre Aufgaben zu versehen hatte, trat die Feldjägertruppe erst zu Ende des Krieges 1943/1945) ihren Dienst zur "Aufrechterhaltung der Manneszucht" an. Die Feldgendarmerie ist sehr schnell in die Praxis des von der militärischen Führung mitgetragenen Vernichtungskrieges eingebunden worden und nahm an sogenannten "Aktionen gegen Juden, Partisanen, kommunistische Funktionäre und deutschfeindliche Elemente" teil. Die Feldjägerkommandos des Wehrmacht hatten den Auftrag, die kriegsmüden Soldaten zu disziplinieren, versprengt und eigenmächtig von der Truppe abwesende Soldaten zu stellen, sie ihren Einheiten zuzuführen oder, wie in vielen Fällen geschehen, diese durch Schnellgerichte aburteilen zu lassen und gemäß der in dieser Arbeit aufgezeigten Befehle und hinzurichten zu lassen. Einzelne, persönlich schuldig gewordenen Soldaten der beschriebenen Truppe der Ordnungsdienste sind nach dem Krieg verurteilt und bestraft worden. Wenn auch die Mehrheit der Soldaten in diesen Einheiten die damalige Praxis der Verfolgung möglicherweise als Unrecht ansah, muss dennoch festgehalten werden, dass Unrecht getan wurde und Unrecht geschah.

Klappentext

Feldgendarmerie und Feldjäger der Wehrmacht sind dem Bereich des Militärischen Ordnungsdienstes zuzuordnen. Während die Feldgendarmerie bereits zu Beginn des Zweiten Weltkrieges ihre Aufgaben zu versehen hatte, trat die Feldjägertruppe erst zu Ende des Krieges 1943/1945) ihren Dienst zur "Aufrechterhaltung der Manneszucht" an. Die Feldgendarmerie ist sehr schnell in die Praxis des von der militärischen Führung mitgetragenen Vernichtungskrieges eingebunden worden und nahm an sogenannten "Aktionen gegen Juden, Partisanen, kommunistische Funktionäre und deutschfeindliche Elemente" teil. Die Feldjägerkommandos des Wehrmacht hatten den Auftrag, die kriegsmüden Soldaten zu disziplinieren, versprengt und eigenmächtig von der Truppe abwesende Soldaten zu stellen, sie ihren Einheiten zuzuführen oder, wie in vielen Fällen geschehen, diese durch Schnellgerichte aburteilen zu lassen und gemäß der in dieser Arbeit aufgezeigten Befehle und hinzurichten zu lassen. Einzelne, persönlich schuldig gewordenen Soldaten der beschriebenen Truppe der Ordnungsdienste sind nach dem Krieg verurteilt und bestraft worden. Wenn auch die Mehrheit der Soldaten in diesen Einheiten die damalige Praxis der Verfolgung möglicherweise als Unrecht ansah, muss dennoch festgehalten werden, dass Unrecht getan wurde und Unrecht geschah.

Produktinformationen

Titel: Die Feldgendarmerie im Zweiten Weltkrieg und ihre Teilnahme an völkerrechtswidrigen Aktionen1939-1945
Untertitel: Die Feldjägerkommandos der Wehrmacht 1944-1945. Eine historiographische Bearbeitung, aufgearbeitet mit Erlebnisberichten von Zeitzeugen
Autor:
EAN: 9783848236213
ISBN: 978-3-8482-3621-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books On Demand
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 132
Gewicht: 100g
Größe: H211mm x B146mm x T12mm
Jahr: 2013