Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Dunkelkammern der Fotografie

  • Fester Einband
  • 231 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Hans Danuser leistete Ende der 1970er-Jahre einen wesentlichen Beitrag zur "Neuerfindung der Fotografie" als künstlerisc... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Werktagen.

Beschreibung

Hans Danuser leistete Ende der 1970er-Jahre einen wesentlichen Beitrag zur "Neuerfindung der Fotografie" als künstlerisches Medium und prägte deren Entwicklung bis in die letzten Winkelzüge der analogen Fotografie. 1980 begann Hans Danuser mit seinem Zyklus "IN VIVO". Die 93 Schwarzweiss-Fotografien thematisieren Tabubereiche in Forschungs- und Machtzentren der damaligen industriellen Gesellschaft Europas und der USA vor dem Mauerfall in Berlin, als die alten Machtblöcke aufzubrechen begannen und die Globalisierung einsetzte. Themen, welche die Entwicklung unserer Gesellschaft beeinflussen und verändern, beschäftigten Hans Danuser auch in seinen nachfolgenden großformatigen, oft raumbezogenen und installativen Werken. Dabei verstand er seine Arbeit immer sowohl inhaltlich motiviert als auch als medienspezifische Forschungsarbeit. Seine Fotografien untersuchen das Licht in den feinsten Nuancen zwischen Schwarz und Weiss, die Schattenbereiche, Übergänge und Grauzonen. Die Publikation bietet einen Überblick über das Schaffen von Hans Danuser der letzten 35 Jahre und zeigt sein fotografisches Werk in einem grösseren Zusammenhang.

Autorentext
Born in 1953 in Chur, Hans Danuser is a pioneer of contemporary Swiss photography. He became internationally renowned through his series "IN VIVO" (1980-89), and his work is held in collections including the Metropolitan Museum of Art in New York, Kunsthaus Zürich and Fotomuseum Winterthur. Danuser is a visiting professor at ETH Zurich and has lectured widely at institutions including the Academy of Fine Arts in Leipzig and Humboldt University in Berlin.

Klappentext

Hans Danuser leistete Ende der 1970er-Jahre einen wesentlichen Beitrag zur »Neuerfindung der Fotografie« als künstlerisches Medium und prägte deren Entwicklung bis in die letzten Winkelzüge der analogen Fotografie. 1980 begann Hans Danuser mit seinem Zyklus »IN VIVO«. Die 93 Schwarzweiss-Fotografien thematisieren Tabubereiche in Forschungs- und Machtzentren der damaligen industriellen Gesellschaft Europas und der USA vor dem Mauerfall in Berlin, als die alten Machtblöcke aufzubrechen begannen und die Globalisierung einsetzte. Themen, welche die Entwicklung unserer Gesellschaft beeinflussen und verändern, beschäftigten Hans Danuser auch in seinen nachfolgenden großformatigen, oft raumbezogenen und installativen Werken. Dabei verstand er seine Arbeit immer sowohl inhaltlich motiviert als auch als medienspezifische Forschungsarbeit. Seine Fotografien untersuchen das Licht in den feinsten Nuancen zwischen Schwarz und Weiss, die Schattenbereiche, Übergänge und Grauzonen. Die Publikation bietet einen Überblick über das Schaffen von Hans Danuser der letzten 35 Jahre und zeigt sein fotografisches Werk in einem grösseren Zusammenhang.

Produktinformationen

Titel: Dunkelkammern der Fotografie
Autor:
EAN: 9783958293847
ISBN: 978-3-95829-384-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Steidl Gerhard Verlag
Genre: Kunst
Anzahl Seiten: 231
Gewicht: 1756g
Größe: H320mm x B245mm x T30mm
Veröffentlichung: 01.07.2017
Jahr: 2017