Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Information und Zusammenarbeit bei Innovationsprozessen

  • Kartonierter Einband
  • 394 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Innovationen in Organisationen erfordern aufgrund ihrer Neuartigkeit und Komplexität ein hohes Maß an Informationsaustausch und In... Weiterlesen
20%
108.00 CHF 86.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Innovationen in Organisationen erfordern aufgrund ihrer Neuartigkeit und Komplexität ein hohes Maß an Informationsaustausch und Informationsverarbeitung. Im vorliegenden Buch wird die Relevanz von Störungen in diesen Prozessen für den Erfolg von Produkt- und Verfahrensinnovationen dargestellt. Hierzu werden die Daten einer Feldstudie zu insgesamt 42 Innovationsfällen aus unterschiedlichen Unternehmungen miteinander verglichen. Die Vielschichtigkeit der Thematik und Untersuchungsprobleme werden in der Erörterung unterschiedlicher theoretischer Ansätze und in einer Methodendiskussion deutlich. Es erweist sich die Relevanz spezifischer Informationsmängel und der Konfliktbewältigung für das Resultat der Innovationen. Bisher in der Betriebswirtschaftslehre verbreitete Rollenvorstellungen für den Innovationsprozeß werden in ihren Auswirkungen auf die Zusammenarbeit kritisch diskutiert. Die Ergebnisse sind im Diskussionsteil durch lebendige Falldarstellungen illustriert.

Autorentext

Der Autor: Hans-Christof Gierschner wurde 1959 in Hamm geboren. Er studierte von 1980 bis 1986 Psychologie und Soziologie in Marburg. Von 1987 bis 1988 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich der Sozialpsychologie und Kommunikationsforschung an der Universität Gießen. Seit 1988 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt «Informationspathologien als Ursache mangelnder Innovationsfähigkeit von Unternehmen» am Institut für Wirtschafts- und Sozialpsychologie der Universität Göttingen.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Entstehung von Informationspathologien - Innovationsmanagement - Rollenvorstellungen im Innovationsprozeß - Bestimmung des Innovationserfolgs - Vor- und Nachteile der Feldstudie - Relevanz für das Innovationsergebnis von Informationspathologien - Konfliktbewältigung - Grundlagen der Zusammenarbeit und Rollenverteilungen.

Produktinformationen

Titel: Information und Zusammenarbeit bei Innovationsprozessen
Untertitel: Dissertationsschrift
Autor:
EAN: 9783631439982
ISBN: 978-3-631-43998-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 394
Gewicht: 531g
Größe: H207mm x B149mm x T24mm
Jahr: 1991
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"