Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Unverbindlichkeit der Verantwortung

  • Kartonierter Einband
  • 410 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Etablierung von Ethik- oder Verhaltenskodizes zur Steuerung ethischen Verhaltens in der Wissenschaft ist aus verantwortungseth... Weiterlesen
20%
134.00 CHF 107.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die Etablierung von Ethik- oder Verhaltenskodizes zur Steuerung ethischen Verhaltens in der Wissenschaft ist aus verantwortungsethischer Perspektive eine richtige Forderung. Die grundrechtliche Entscheidung für eine freie Wissenschaft setzt diesen Instrumenten jedoch Grenzen, gleichgültig ob diese von Selbstverwaltungsgremien oder von originären Gesetzgebungsorganen erlassen werden. Die notwendigen Legitimations- und Inhaltsbedingungen werden durch dieses Werk analysiert und fortgeschrieben, um künftigen Vorhaben Anleitung zu bieten.

Ausgehend von einem ethischen Verständnis, das die Wissenschaft im Sinne einer Verantwortungsethik in die Pflicht nimmt, sollen unverbindliche Kodizes nach dem Willen verschiedener Institutionen - darunter die Europäische Kommission - zur ethischen Verhaltenssteuerung in der Wissenschaft beitragen. Der Autor zeigt auf, dass die praktischen Versuche hierzu in Selbstverwaltung wie auch in Gesetzgebung die grundrechtlichen Vorgaben nicht immer einhalten konnten und welche Anforderungen eine grundrechtliche Entscheidung für eine freie Wissenschaft an ein derartiges Vorhaben setzt. Die Mehrebenenuntersuchung erfasst von der nationalen über die supranationale bis zur internationalen Perspektive die grundrechtlichen und legitimatorischen Aspekte des Sachbereichs Wissenschaft und setzt diese mit normtheoretischen Überlegungen in einen Wirkungszusammenhang: Nach abnehmendem Schutzumfang nimmt zugleich die Legitimationsnotwendigkeit zu, je nachdem welche Urheber die Steuerungsformen haben. Die Legitimationsbedingungen derartiger Normen müssen demnach ebenso wie die grundrechtlichen Schutzbedingungen mit dem Ziel einer unverbindlichen Steuerung korrespondieren, soll das Ziel einer verantwortungsgeleiteten Wissenschaft erreicht werden.

Autorentext

Hans Christian Wilms studierte Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und arbeitete anschließend als wissenschaftlicher Mitarbeiter der Max-Planck-Forschungsgruppe »Demokratische Legitimation ethischer Entscheidungen« unter Prof. Dr. Silja Vöneky am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg. Im November 2013 wurde seine Dissertation von der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg angenommen. Nach dem Referendariat beim LG Heidelberg mit Stationen bei den Sozietäten Gleiss Lutz und Hengeler Mueller trat er in die Kanzlei DOMBERTRechtsanwälte in Potsdam ein, wo er im Bereich des Umwelt- und Planungsrechts tätig ist.



Klappentext

»Non-Committal Responsibility - Ethical Codes in Science from the Legal Angle« Ethical Codes could promote ethical discourse inside the scientific community, provide necessary assistance and alleviate the researcher's burden of responsibility by passing parts of it to the affected institutions or corporations; but only if they are generated in a substantial and procedural legitimate way. The book will scrutinize these conditions and gives advise which of them have to be met, if ethical codes shall be effective and applicable.



Zusammenfassung
"Die Dissertation von Wilms vermittelt einen sehr guten Einblick in den gegenwärtigen Wandel unseres Wissenschaftssystems und die aktuellen Umbrüche unseres Wissenschaftsrechts. Zugleich bietet sie ein umfassendes Panorama der vielfältigen Rechtsquellen und Steuerungsformen für die Wissenschaft auf verfassungs-, europa- und völkerrechtlicher Ebene, um dabei jeweils engagiert die grundrechtliche Entfaltung wissenschaftlicher Autonomie einzufordern." Prof. Dr. Jens Kersten, in: Der Staat, Heft 2/2016

Inhalt

Einleitung A. Einführung Die unverbindlichen Steuerungsformen - Wissenschaft - Wissenschaftsethik B. Kodizes in der Wissenschaft Analyse ausgewählter Richtlinien und Kodizes - Ethikkodizes im deutschen Recht - Ethikkodizes im Europarecht - Ethikkodizes im Völkerrecht C. Ergebnisse und Erkenntnisse der Analyse Die Wissenschaftsfreiheit - Das Verhältnis von Ethik und Recht - Unverbindliche Steuerungsformen - Legitimationsbedingungen unverbindlicher Steuerung Literaturverzeichnis Sachwortregister

Produktinformationen

Titel: Die Unverbindlichkeit der Verantwortung
Untertitel: Ethikkodizes der Wissenschaft im deutschen, europäischen und internationalen Recht
Autor:
EAN: 9783428144235
ISBN: 978-3-428-14423-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 410
Gewicht: 625g
Größe: H233mm x B156mm x T27mm
Veröffentlichung: 15.12.2014
Jahr: 2014
Auflage: 1. Auflage