Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hans Büchenbacher - Erinnerungen 1933 - 1949

  • Kartonierter Einband
  • 483 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Büchenbacher, Hans Hans Büchenbacher (1887 - 1977), der wegen seiner jüdischen Wurzeln den Vorsitz der Anthroposophischen Gesellsc... Weiterlesen
20%
37.50 CHF 30.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Autorentext
Büchenbacher, Hans Hans Büchenbacher (1887 - 1977), der wegen seiner jüdischen Wurzeln den Vorsitz der Anthroposophischen Gesellschaft in Deutschland in der NS-Zeit abgeben und emigrieren musste, hat in seinen "Erinnerungen" verbittert das "Versagen der Anthroposophischen Gesellschaft gegenüber dem antichristlichen Nationalsozialismus" festgestellt. Mit dem vorliegenden Buch werden seine Aufzeichnungen erstmals veröffentlicht. Martins, Ansgar Ansgar Martins, geboren 1991, studiert nach dem Besuch der Waldorfschule Religionsphilosophie, Soziologie und Geschichte in Frankfurt am Main und arbeitet dort als studentische Hilfskraft an der Martin Buber-Professur für jüdische Religionsphilosophie.

Klappentext

"Ich konnte aber in dieser Zeit dann doch noch in vielen deutschen Zweigen Mitgliedervorträge halten und dabei konstatieren, dass ungefähr 2/3 der Mitglieder mehr oder weniger positiv zum Nationalsozialismus sich orientierten." Hans Büchenbacher

Produktinformationen

Titel: Hans Büchenbacher - Erinnerungen 1933 - 1949
Untertitel: Zugleich eine Studie zur Geschichte der Anthroposophie im Nationalsozialismus. Mit Kommentaren und fünf Anhängen herausgegeben von Ansgar Martins
Autor:
Editor:
EAN: 9783957790071
ISBN: 978-3-95779-007-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Info 3 Verlag
Genre: Übrige Sachbücher & Sonstiges
Anzahl Seiten: 483
Gewicht: 623g
Größe: H213mm x B152mm x T32mm
Veröffentlichung: 06.05.2014
Jahr: 2014
Auflage: 1. Aufl.
Land: DE