Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Tätigkeitsfelder psychiatrischer Konsiliardienste

  • Kartonierter Einband
  • 84 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Konsiliarpsychiatrie stellt eine Subspezialität der Psychiatrie an der Nahtstelle zu den übrigen Fächern der klinischen Medizi... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Konsiliarpsychiatrie stellt eine Subspezialität der Psychiatrie an der Nahtstelle zu den übrigen Fächern der klinischen Medizin dar. Sie bietet das breite Spektrum psychiatrischer Diagnostik und Therapie für Patienten mit körperlichen Erkrankungen, die innerhalb eines Allgemeinkrankenhauses versorgt werden. Während in den USA die Konsiliarpsychiatrie als psychiatrische Subdisziplin bereits seit Jahrzehnten fest verankert ist, gilt sie in den meisten europäischen Ländern und speziell in Österreich immer noch als Randgebiet innerhalb der Psychiatrie. Entsprechend selten sind psychiatrische Konsiliardienste als eigenständige klinische Unterabteilungen mit festem Stammpersonal an österreichischen Allgemeinkrankenhäusern etabliert. Auch existieren kaum systematische Evaluationen psychiatrischer Konsiliartätigkeit an Allgemeinkrankenhäusern in Österreich. Ziel der vorliegenden empirischen Arbeit ist es, mittels prospektiver Evaluation zweier aufeinanderfolgender Jahrgänge psychiatrischer Konsiliartätigkeit am eigenständigen, im Jahre 2003 etablierten psychiatrischen Konsiliardienst am LKH Universitätsklinikum Graz einen wissenschaftlich fundierten Beitrag zur Analyse der Tätigkeitsfelder konsiliarpsychiatrischer Tätigkeit an österreichischen Allgemeinkrankenhäusern der Maximalversorgung zu leisten.

Autorentext

Univ.-Doz. Dr.scient.med. Dr.med., Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin, Lehrtherapeut der Österreichischen Ärztekammer, Leiter der Ambulanz der Grazer Universitätsklinik für Psychiatrie und Leiter der Arbeitsgruppe für klinische Forschung in Konsiliarpsychiatrie an der Medizinischen Universität Graz.



Klappentext

Die Konsiliarpsychiatrie stellt eine Subspezialität der Psychiatrie an der Nahtstelle zu den übrigen Fächern der klinischen Medizin dar. Sie bietet das breite Spektrum psychiatrischer Diagnostik und Therapie für Patienten mit körperlichen Erkrankungen, die innerhalb eines Allgemeinkrankenhauses versorgt werden. Während in den USA die Konsiliarpsychiatrie als psychiatrische Subdisziplin bereits seit Jahrzehnten fest verankert ist, gilt sie in den meisten europäischen Ländern und speziell in Österreich immer noch als Randgebiet innerhalb der Psychiatrie. Entsprechend selten sind psychiatrische Konsiliardienste als eigenständige klinische Unterabteilungen mit festem Stammpersonal an österreichischen Allgemeinkrankenhäusern etabliert. Auch existieren kaum systematische Evaluationen psychiatrischer Konsiliartätigkeit an Allgemeinkrankenhäusern in Österreich. Ziel der vorliegenden empirischen Arbeit ist es, mittels prospektiver Evaluation zweier aufeinanderfolgender Jahrgänge psychiatrischer Konsiliartätigkeit am eigenständigen, im Jahre 2003 etablierten psychiatrischen Konsiliardienst am LKH - Universitätsklinikum Graz einen wissenschaftlich fundierten Beitrag zur Analyse der Tätigkeitsfelder konsiliarpsychiatrischer Tätigkeit an österreichischen Allgemeinkrankenhäusern der Maximalversorgung zu leisten.

Produktinformationen

Titel: Tätigkeitsfelder psychiatrischer Konsiliardienste
Untertitel: Die biopsychosoziale Perspektive
Autor:
EAN: 9783639390001
ISBN: 978-3-639-39000-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 84
Gewicht: 134g
Größe: H221mm x B149mm x T10mm
Veröffentlichung: 01.12.2012
Jahr: 2012