Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Theraplay als therapeutischer Ansatz für die schulische Arbeit mit Verhaltensgestörten

  • Kartonierter Einband
  • 236 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diese Arbeit widmet sich der Anwendung systemischer Denkweisen bei der Therapie verhaltensauffälliger Schüler. Dabei wird von eine... Weiterlesen
20%
78.00 CHF 62.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diese Arbeit widmet sich der Anwendung systemischer Denkweisen bei der Therapie verhaltensauffälliger Schüler. Dabei wird von einem systemischen Ansatz ausgegangen, der versucht, die verfahrenen Verhaltensschemata durch eine Neuauflage der Mutter-Kind-Dyade aufzubrechen. Diese Arbeitsform ist geeignet für eine große Zahl von Grundschülern. Das Verfahren "Theraplay" wird seit den sechziger Jahren in den USA mit Erfolg angewandt und hat dort teilweise schon Einzug in die Lehrerausbildung gehalten. Dieses Buch zeigt anhand einer Pilotstudie und einer Fallstudie die Chancen und Grenzen dieser Methode auf und gibt Anregungen zur Unterrichtspraxis der Theraplay. Darüber hinaus wird ein Vergleich zu anderen kindertherapeutischen Richtungen geleistet.

Autorentext

Der Autor: Hans A. Poignée, geboren 1951 in Freiburg. Studium der Germanistik, Romanistik, Politischen Wissenschaften und Medizin. Staatsexamina in Germanistik und Politischen Wissenschaften. Arbeit als Sozialpädagoge in der Jugendarbeit. Danach Aufbaustudium Sonderpädagogik und Diplom-Pädagogik in Marburg. Arbeit als Sonderschullehrer und Psychotherapeut. Promotion 1997 in Osnabrück mit dieser Arbeit über «Theraplay».



Zusammenfassung
quot;Ein spannendes Buch, das in der Nachbarwissenschaft Psychologie angesiedelt ist, aber auch Pädagoginnen und Pädagogen einen Einblick in die kindertherapeutische Arbeit gibt." (Schweizerische Zeitschrift für Heilpädagogik)

Inhalt

Aus dem Inhalt: Einordnung des Theraplay - Grundprinzipien des Theraplay - Klassische Form: Einzel-Theraplay - Gruppen-Theraplay - Bedeutung des Elternkontakts - Grenzen der Methode - Effizienz - Theraplay in der Sonderschule? - Situationsbeschreibung der Kooperation der Sonderschule mit einer Grund- und Hauptschule - Pilotstudie über die Effizienz von Kleingruppen-Theraplay - Fallbeispiele aus der Theraplay-Praxis - Definition und Epidemiologie der Verhaltensstörungen - Erklärungsansätze für Verhaltensstörungen und pädagogisch-therapeutische Ansätze im Vergleich.

Produktinformationen

Titel: Theraplay als therapeutischer Ansatz für die schulische Arbeit mit Verhaltensgestörten
Untertitel: Theraplay für die Schulpraxis
Autor:
EAN: 9783631314173
ISBN: 978-3-631-31417-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 236
Gewicht: 326g
Größe: H211mm x B151mm x T16mm
Jahr: 1997
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"