Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Integrationsfriede

  • Fester Einband
  • 1028 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Warum kam nach Kriegsende 1945 kein Friedensvertrag mit Deutschland zustande? Weshalb konnten sich die Alliierten auf den Konferen... Weiterlesen
20%
127.00 CHF 101.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Warum kam nach Kriegsende 1945 kein Friedensvertrag mit Deutschland zustande? Weshalb konnten sich die Alliierten auf den Konferenzen der vierziger und fünfziger Jahre nicht über die Inhalte verständigen? Hanns Jürgen Küsters hat erstmals umfassend die Verhandlungen der Vier Mächte und der beiden deutschen Staaten über einen Friedensvertrag untersucht.

Autorentext

Hanns Jürgen Küsters, geboren 1952, ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität Bonn und Leiter des Referats Zeitgeschichte am Archiv für Christlich-Demokratische Politik.



Zusammenfassung
"Als präzise und fundierte Analyse der Verhandlungen der Vier Mächte und bald auch der Deutschen auf dem langen Weg von der Teilung zur Deutschen Einheit ist diese der klassischen Diplomatiegeschichte verpflichteten Studie unübertroffen." (Werner Bührer in: Süddeutsche Zeitung)

Produktinformationen

Titel: Der Integrationsfriede
Untertitel: Viermächte-Verhandlungen über die Friedensregelung mit Deutschland 1945-1990
Autor:
EAN: 9783486565003
ISBN: 978-3-486-56500-3
Format: Fester Einband
Herausgeber: De Gruyter Oldenbourg
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 1028
Gewicht: 1829g
Größe: H246mm x B170mm x T60mm
Jahr: 2000