Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Antisemitismus zum Weihnachtsfest

  • Fester Einband
  • 52 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In ihrer kleinen Studie zum Antisemitismus zeigt die Historikerin Hannah Ahlheim, wie schon gegen Ende der 1920er Jahre "jüdi... Weiterlesen
20%
12.10 CHF 9.70
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In ihrer kleinen Studie zum Antisemitismus zeigt die Historikerin Hannah Ahlheim, wie schon gegen Ende der 1920er Jahre "jüdische" Geschäfte Ziel spektakulär inszenierter Boykottmaßnahmen wurden. Die aggressiven Straßenaktionen gingen von örtlich agierenden Gruppen aus, meist ohne Mitwirkung zentraler Parteiinstanzen. Für den Zuschauer und Kaufenden war es nicht nötig, sichtbar aktiv zu werden, schon bloßes Unterlassen ermöglichte es ihm, sich als Teil der "Volksgemeinschaft" zu fühlen. Vor allem die "Hochzeit des Konsums" vor Weihnachten war geeignet, die Begriffe "deutsch", "christlich" und "jüdisch" gegeneinander auszuspielen und antisemitische Vorurteile und rassistische Kategorien im Alltag zu verankern.

Produktinformationen

Titel: Antisemitismus zum Weihnachtsfest
Untertitel: Boykotte gegen jüdische Geschäfte 1928-1934
Autor:
EAN: 9783862811373
ISBN: 978-3-86281-137-3
Format: Fester Einband
Hersteller: Klemm U Oelschlaeger
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 52
Gewicht: 136g
Größe: H11mm x B184mm x T130mm
Veröffentlichung: 07.12.2018
Jahr: 2018