Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Handschrift der British Library London

  • Kartonierter Einband
  • 32 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Codex Sinaiticus, Sir Gawain and the Green Knight, Papyrus 5, Beowulf, Manuskript I.33, H... Weiterlesen
20%
22.50 CHF 18.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Codex Sinaiticus, Sir Gawain and the Green Knight, Papyrus 5, Beowulf, Manuskript I.33, Historia Brittonum, Buch Soyga, Stundenbuch von Taymouth, Frankenthaler Bibel, Melisende-Psalter, Codex Arundel, Minuskel 700, Londoner Psalterkarte, Codex Alexandrinus, Medizinische Papyri Chester Beatty, Stundenbuch von Saint-Omer, Codex Nitriensis, Book of Lindisfarne, De Lisle-Psalter, Papyrus Egerton 2, Codex Seidelianus I, Luttrell-Psalter, Tetraevangeliar von Zar Iwan Alexander, Anthony Roll, Codex Nuttall, Harleian Collection, Annalen von Loch Cé, Fayrfax Book, Grandval-Bibel, Queen Mary's-Psalter. Auszug: Der Codex Sinaiticus ist ein Bibel-Manuskript aus dem 4. Jahrhundert. Der Kodex enthält große Teile des Alten und ein vollständiges Neues Testament. Er gehört im Wesentlichen zum Alexandrinischen Texttyp. Ausschnitt aus dem Codex Sinaiticus (Est 2,3-8 EU)1844 wurde der Codex von Konstantin von Tischendorf im Katharinenkloster am Berg Sinai (Ägypten) entdeckt, als er im Auftrag des russischen Zaren Alexander II. nach alten Handschriften suchte. Über die Art und Weise, wie Tischendorf in den Besitz der Schriften kam, gibt es unterschiedliche Aussagen. Online vollständig verfügbar ist der Codex seit dem 7. Juli 2009. Der Codex Sinaiticus ist eine besonders großformatige Bibelausgabe. Für die Pergamentherstellung waren die Häute von 700 Ziegen nötig, was schon in der damaligen Zeit ein Vermögen bedeutete. Einige Forscher halten sie für eines der fünfzig Exemplare, die Kaiser Konstantin I. als Förderer der christlichen Kirche grob um 320 in Auftrag gab. Der Codex besteht aus 346 folia, 199 des Alten und 147 des Neuen Testaments. Er ist die einzige vollständige Handschrift des Neuen Testamentes in Unzial-Schrift. Inhaltlich umfasst der Codex Sinaiticus einen Großteil des Alten Testaments, das gesamte Neue Testament von Matthäus bis zur Offenbarung sowie zwei apokryphe Schriften, den Hirten des Hermas und den Brief des Barnabas. Die Reihenfolge der neutestamentlichen Bücher ist: die vier Evangelien, die Briefe des Paulus, die Apostelgeschichte, die restlichen Briefe und die Offenbarung des Johannes. Ausschnitt aus dem Matthäusevangelium (Mt 8,28 EU)Vom Anfang des Alten Testaments mit den Geschichtsbüchern (1 Moses bis 1 Chronik) sind nur Fragmente enthalten. Der Text des Neuen Testaments wird von Bruce Metzger im Wesentlichen zum alexandrinischen Texttyp gezählt, mit einem deutlichen Einschlag des westlichen Texttyps, so zu Beginn des Johannesevangeliums (Joh 1,1 bis 8,38). Der Codex Sinaiticus enthält zahlreiche Singulärlesarten und Flüchtigkeiten. Der Codex lässt ebens

Produktinformationen

Titel: Handschrift der British Library London
Untertitel: Codex Sinaiticus, Sir Gawain and the Green Knight, Papyrus 5, Beowulf, Manuskript I.33, Historia Brittonum, Buch Soyga, Stundenbuch von Taymouth, Frankenthaler Bibel, Melisende-Psalter, Codex Arundel, Minuskel 700, Londoner Psalterkarte
Editor:
EAN: 9781233241491
ISBN: 978-1-233-24149-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 32
Gewicht: g
Größe: H246mm x B189mm x T2mm
Jahr: 2011