Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

E-Books - Wartungsarbeiten Weitere Informationen

Aufgrund von Wartungsarbeiten ist unser E-Book-Dienst nur eingeschränkt verfügbar. Bestellungen und Downloads sind zurzeit nur teilweise möglich. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

schliessen

Handbuch Medienethik

  • Fester Einband
  • 580 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Das Kompendium zum Thema Medienethik This book offers detailed surveys and systematic discussion of models, algorithms and applica... Weiterlesen
20%
153.00 CHF 122.40
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das Kompendium zum Thema Medienethik This book offers detailed surveys and systematic discussion of models, algorithms and applications for link mining, focusing on theory and technique, and related applications: text mining, social network analysis, collaborative filtering and bioinformatics.

Die Medienethik als Form der angewandten Moralphilosophie leistet einen systematischen Beitrag auf der Suche nach einem angemessenen Umgang mit der Fülle unterschiedlicher medialer Angebote und Formate. Im interdisziplinär ausgerichteten "Handbuch Medienethik" systematisieren renommierte Autorinnen und Autoren medienethisch relevante Konzeptionen und Begriffe und typologisieren relevante Praxisfelder. Jenseits der tagesaktuell aufgeregten Ethik-Debatten werden Fundamente und Stützpfeiler medienethischen Denkens und Handelns analysiert. Dabei werden Begründungen, Institutionen, Anwendungsfelder, Spannungsfelder, Grenzbereiche, Länderperspektiven und Initiativen der Medienethik dargestellt und reflektiert.

Autorentext
Dr. Christian Schicha ist Professor im Fachbereich Medienmanagement der Mediadesign Hochschule für Design und Informatik in Düsseldorf. Außerdem ist er Sprecher der DGPuK-Fachgruppe Kommunikations- und Medienethik.
Dr. Carsten Brosda ist Leiter der Abteilung Kommunikation des SPD-Parteivorstandes in Berlin sowie Lehrbeauftragter für Journalistik u.a. an der Technischen Universität Dortmund und an der Universität Leipzig.


Klappentext
Angesichts seiner herausragenden gesellschaftlichen Bedeutung braucht mediales Handeln eine eigenständige ethische Betrachtung. Medienethik kann sowohl analytisch als auch praktisch dabei helfen, einen angemessenen Umgang mit der Fülle unterschiedlicher medialer Handlungsfelder, Angebote und Formate zu finden. Im interdisziplinär ausgerichteten Handbuch Medienethik systematisieren renommierte Autorinnen und Autoren medienethisch relevante Konzeptionen und Begriffe und typologisieren relevante Praxisfelder. Jenseits der tagesaktuell aufgeregten Ethik-Debatten werden Fundamente und Stützpfeiler medienethischen Denkens und Handelns analysiert. Dabei werden Begründungen, Institutionen, Anwendungsfelder, Spannungsfelder, Grenzbereiche und Länderperspektiven der Medienethik dargestellt und reflektiert.

Inhalt
Einleitung - Begründungen der Medienethik - Institutionen der Medienethik - Felder der Medienethik - Spannungsfelder zwischen Medienethik und anderen Steuerungsmechanismen - Fallstudien medienethischer Grenzbereiche - Länderperspektiven auf die Medienethik - Initiativen der Medienethik - Kommentierte Auswahlbibliographie

Produktinformationen

Titel: Handbuch Medienethik
Editor:
EAN: 9783531158228
ISBN: 978-3-531-15822-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialw.
Genre: Medien & Kommunikation
Anzahl Seiten: 580
Gewicht: 1113g
Größe: H246mm x B179mm x T40mm
Jahr: 2010
Land: DE