Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Handbuch Gesundheitserziehung

  • Fester Einband
  • 304 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In vielen Ländern hat sich 'Health Education' als festes Berufsbild etabliert. Auch im deutschsprachigen Raum werden Erz... Weiterlesen
20%
68.90 CHF 55.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In vielen Ländern hat sich 'Health Education' als festes Berufsbild etabliert. Auch im deutschsprachigen Raum werden Erziehungs- und Gesundheitswissenschaften in naher Zukunft gezielt für die Gesundheitserziehung ausbilden - für den professionellen Einsatz in Kindergärten, Schulen, Universitäten und Weiterbildungsinstitutionen ebenso wie in Betrieben, Krankenhäusern, Altenpflegeeinrichtungen und Familienzentren. Das 'Handbuch Gesundheitserziehung' arbeitet im Überblick die theoretische Verortung und Legitimierung sowie Beiträge aus verschiedenen Settings auf. Es schildert die heutigen evidenzbasierten Standards und Kompetenzen für die Interventionsform 'Gesundheitserziehung', die Verankerung des Gebiets zwischen Gesundheitssoziologie, -psychologie, -pädagogik, Medizin und Humanbiologie sowie Perspektiven für die Weiterentwicklung des Praxisfeldes und zukünftige Einsatzmöglichkeiten. Fachliche und methodische Grundlagen aus den Erziehungs- und den Gesundheitswissenschaften werden dabei zentral als Voraussetzung für professionalisiertes Handeln im Tätigkeitsfeld Gesundheitserziehung herausgestellt. Dabei wird ein Setting-Ansatz favorisiert, der die verhaltensbezogenen Impulse von Gesundheitserziehung mit den verhältnisbezogenen von Gesundheitsförderung verbindet. Das Handbuch ermöglicht damit einen systematischen Zugang zum Handlungsfeld Gesundheitserziehung. Angesprochen werden neben Studierenden, Lehrenden, Forschenden und Praktikern in einschlägigen Studien-, Forschungs- und Praxisfeldern unterschiedlichste Berufsgruppen, denen im Rahmen ihrer Tätigkeiten mehr oder weniger explizit Aufgaben der Gesundheitserziehung zugeschrieben werden.

Autorentext
Britta Wulfhorst, Jg. 1965, Priv.-Doz. Dr. rer. nat., ist Hochschulassistentin im Fachbereich Psychologie und Gesundheitswissenschaften an der Universität Osnabrück. Ihr Arbeitsschwerpunkt ist die Gesundheitspädagogik unter besonderer Berücksichtigung der Prävention von Berufskrankheiten. Klaus Hurrelmann lehrt in den Bereichen Gesundheits- und Bildungspolitik. Er gehört zu den bekanntesten Kindheits- und Jugendforschern in Deutschland und leitete von 1986 - 98 das Kooperationszentrum 'Health Behavior in School Children' der WHO. Nach langjähriger Tätigkeit an der Universität Bielefeld arbeitet er seit 2009 als Professor of Public Health and Education an der Hertie School of Governance in Berlin.

Klappentext

Wie sieht die professionelle Gesundheitserziehung von morgen aus? In vielen Ländern hat sich «Health Education» als festes Berufsbild etabliert. Auch im deutschsprachigen Raum werden Erziehungs- und Gesundheitswissenschaften in naher Zukunft gezielt für die Gesundheitserziehung ausbilden - für den professionellen Einsatz in Kindergärten, Schulen, Universitäten und Weiterbildungsinstitutionen ebenso wie in Betrieben, Krankenhäusern, Altenpflegeeinrichtungen und Familienzentren. Das «Handbuch Gesundheitserziehung» arbeitet im Überblick die theoretische Verortung und Legitimierung sowie Beiträge aus verschiedenen Settings auf. Es schildert die heutigen evidenzbasierten Standards und Kompetenzen für die Interventionsform «Gesundheitserziehung», die Verankerung des Gebiets zwischen Gesundheitssoziologie, -psychologie, -pädagogik, Medizin und Humanbiologie sowie Perspektiven für die Weiterentwicklung des Praxisfeldes und zukünftige Einsatzmöglichkeiten. Fachliche und methodische Grundlagen aus den Erziehungs- und den Gesundheitswissenschaften werden dabei zentral als Voraussetzung für professionalisiertes Handeln im Tätigkeitsfeld Gesundheitserziehung herausgestellt. Dabei wird ein Setting-Ansatz favorisiert, der die verhaltensbezogenen Impulse von Gesundheitserziehung mit den verhältnisbezogenen von Gesundheitsförderung verbindet. Das Handbuch ermöglicht damit einen systematischen Zugang zum Handlungsfeld Gesundheitserziehung. Angesprochen werden neben Studierenden, Lehrenden, Forschenden und Praktikern in einschlägigen Studien-, Forschungs- und Praxisfeldern unterschiedlichste Berufsgruppen, denen im Rahmen ihrer Tätigkeiten mehr oder weniger explizit Aufgaben der Gesundheitserziehung zugeschrieben werden.

Zusammenfassung
In vielen Ländern hat sich 'Health Education' als festes Berufsbild etabliert. Auch im deutschsprachigen Raum werden Erziehungs- und Gesundheitswissenschaften in naher Zukunft gezielt für die Gesundheitserziehung ausbilden für den professionellen Einsatz in Kindergärten, Schulen, Universitäten und Weiterbildungsinstitutionen ebenso wie in Betrieben, Krankenhäusern, Altenpflegeeinrichtungen und Familienzentren. Das 'Handbuch Gesundheitserziehung' arbeitet im Überblick die theoretische Verortung und Legitimierung sowie Beiträge aus verschiedenen Settings auf. Es schildert die heutigen evidenzbasierten Standards und Kompetenzen für die Interventionsform 'Gesundheitserziehung', die Verankerung des Gebiets zwischen Gesundheitssoziologie, -psychologie, -pädagogik, Medizin und Humanbiologie sowie Perspektiven für die Weiterentwicklung des Praxisfeldes und zukünftige Einsatzmöglichkeiten. Fachliche und methodische Grundlagen aus den Erziehungs- und den Gesundheitswissenschaften werden dabei zentral als Voraussetzung für professionalisiertes Handeln im Tätigkeitsfeld Gesundheitserziehung herausgestellt. Dabei wird ein Setting-Ansatz favorisiert, der die verhaltensbezogenen Impulse von Gesundheitserziehung mit den verhältnisbezogenen von Gesundheitsförderung verbindet. Das Handbuch ermöglicht damit einen systematischen Zugang zum Handlungsfeld Gesundheitserziehung. Angesprochen werden neben Studierenden, Lehrenden, Forschenden und Praktikern in einschlägigen Studien-, Forschungs- und Praxisfeldern unterschiedlichste Berufsgruppen, denen im Rahmen ihrer Tätigkeiten mehr oder weniger explizit Aufgaben der Gesundheitserziehung zugeschrieben werden.

Produktinformationen

Titel: Handbuch Gesundheitserziehung
Editor:
EAN: 9783456847016
ISBN: 978-3-456-84701-6
Format: Fester Einband
Herausgeber: Hogrefe, vorm. Hans Huber
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 304
Gewicht: 755g
Größe: H245mm x B184mm x T22mm
Veröffentlichung: 19.05.2009
Jahr: 2009