Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte (Band 4): 1870-1918

  • Leinen-Einband
  • 584 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte umfaßt den Zeitraum vom 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Die sechs Bände sind in g... Weiterlesen
20%
132.00 CHF 105.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Das Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte umfaßt den Zeitraum vom 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Die sechs Bände sind in gleicher Weise gegliedert, so daß einzelne Themen auch fortlaufend epochenübergreifend gelesen werden können: die epochenspezifischen Kontexte der Bildungs-, Erziehungs- und Schulgeschichte; Lebensformen und Umgangserziehung; pädagogisches Denken und pädagogische Wissenschaft; Kindheit, Jugend und Familie; Schulen und Hochschulen; Erwachsenenbildung; Berufserziehung; Armenwesen und Fürsorge; Pädagogische Medien. Alle Artikel werden durch umfangreiche Quellen- und Literaturnachweise ergänzt. Die Grundlagen des modernen pädagogischen Denkens, der Bildungsphilosophie und des Schulwesens wurden im 18. Jahrhundert gelegt. Dieser Band, der nun das auf sechs Bände angelegte Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte komplettiert, handelt vom 18. Jahrhundert als Epoche der deutschen Bildungsgeschichte in all ihrer Vielfalt; von den neu entstehenden pädagogischen Theorien über die neuen pädagogischen Medien der Kinder- und Jugendliteratur, Volksbildung und Armenfürsorge, die Funktion des Theaters und der Museen bis hin zur Schul- und Universitätsgeschichte.

Zusammenfassung

Das Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte umfaßt den Zeitraum vom 15. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Die sechs Bände sind in gleicher Weise gegliedert, so daß einzelne Themen auch fortlaufend epochenübergreifend gelesen werden können: die epochenspezifischen Kontexte der Bildungs-, Erziehungs- und Schulgeschichte; Lebensformen und Umgangserziehung; pädagogisches Denken und pädagogische Wissenschaft; Kindheit, Jugend und Familie; Schulen und Hochschulen; Erwachsenenbildung; Berufserziehung; Armenwesen und Fürsorge; Pädagogische Medien. Alle Artikel werden durch umfangreiche Quellen- und Literaturnachweise ergänzt. Die Grundlagen des modernen pädagogischen Denkens, der Bildungsphilosophie und des Schulwesens wurden im 18. Jahrhundert gelegt. Dieser Band, der nun das auf sechs Bände angelegte Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte komplettiert, handelt vom 18. Jahrhundert als Epoche der deutschen Bildungsgeschichte in all ihrer Vielfalt; von den neu entstehenden pädagogischen Theorien über die neuen pädagogischen Medien der Kinder- und Jugendliteratur, Volksbildung und Armenfürsorge, die Funktion des Theaters und der Museen bis hin zur Schul- und Universitätsgeschichte.



Inhalt
Aus dem Inhalt: - Industriegesellschaft und Kulturkrise - Lebenswelten und Alltagswissen - Familie, Kindheit, Jugend - Pädagogisches Denken und Anfänge der Reformpädagogik - Schulen, Hochschulen, Lehrer - Schulsystem - Universität und Hochschule - Lehrerbildung und Professionalisierung - Berufsbildung - Betriebliche Berufsausbildung - Fortbildungsschulen - Fachschulen - Landwirtschaftliche Berufsbildung - Kaufmännische Berufsbildung - Armenfürsorge, soziale Fürsorge, Sozialarbeit - Erwachsenenbildung - Medien - Militär und Militarisierung - Vormilitärische Jugenderziehung - Der Einfluss des Militärs auf Schule und Lehrerschaft

Produktinformationen

Titel: Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte (Band 4): 1870-1918
Untertitel: Von der Reichsgründung bis zum Ende des Ersten Weltkrieges
Editor:
EAN: 9783406324659
ISBN: 978-3-406-32465-9
Format: Leinen-Einband
Herausgeber: Beck, C H
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 584
Gewicht: 1297g
Größe: H258mm x B173mm x T50mm
Jahr: 1991

Weitere Produkte aus der Reihe "Handbuch der deutschen Bildungsgeschichte"