Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Beschreibung der Verbalstämme im Arabischen und Marokkanischen

  • Geheftet
  • 20 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Essay aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Universität Hassan II. Casablanca, Veranstaltung: Lexikologie, Sp... Weiterlesen
20%
25.50 CHF 20.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Essay aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Universität Hassan II. Casablanca, Veranstaltung: Lexikologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei der Untersuchung der Verbalstämme im Arabischen (Ar.) und Marokkanischen (MA. = Dari a) stellt sich die Frage, was ein Wort ist, wie Wörter entstehen und was ein Verb ist. Die Linguisten versuchen diesen Begriff nach ihrer jeweiligen theoretischen Richtung zu definieren: Bestimmt der eine den Begriff "Wort im Arabischen" als eine Menge von Konsonanten und Vokalen mit Bedeutung, so bestimmt ihn ein anderer als drei Hauptgruppen von Nomina, Verba und Partikeln. Es sei also darauf hinzuweisen, dass eine klare Definition schwierig ist. Vergleichend mit dem Verb kann man zusammenfassend sagen: : . (Elghilany, Mostafa 1995: 11) Das Verb kann als Verbindung des Ereignisses oder der Aktion mit der Zeit definiert werden, z.B.: er kam, er kommt und komm! Neben dieser Definition lautet die Hauptfrage welche Rolle die Verbalstämme bei der Bildung von Wörtern spielen?

Autorentext

Ich bin Hochschuldozent für Germanistik an der Universität Casablanca. 1995 habe ich an der Universität Osnabrück mit einer Studie zur Wortbildung im Deutschen und Arabischen mein Studium absolviert. Morphologie, Übersetzung und Soziolinguistik bilden meine zentralen Forschungsinteressen.



Klappentext

Essay aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Germanistik - Linguistik, Universität Hassan II. Casablanca, Veranstaltung: Lexikologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Bei der Untersuchung der Verbalstämme im Arabischen (Ar.) und Marokkanischen (MA. = Dariga) stellt sich die Frage, was ein Wort ist, wie Wörter entstehen und was ein Verb ist. Die Linguisten versuchen diesen Begriff nach ihrer jeweiligen theoretischen Richtung zu definieren: Bestimmt der eine den Begriff "Wort im Arabischen" als eine Menge von Konsonanten und Vokalen mit Bedeutung, so bestimmt ihn ein anderer als drei Hauptgruppen von Nomina, Verba und Partikeln. Es sei also darauf hinzuweisen, dass eine klare Definition schwierig ist. Vergleichend mit dem Verb kann man zusammenfassend sagen: : . (Elghilany, Mostafa 1995: 11) Das Verb kann als Verbindung des Ereignisses oder der Aktion mit der Zeit definiert werden, z.B.: er kam, er kommt und komm! Neben dieser Definition lautet die Hauptfrage welche Rolle die Verbalstämme bei der Bildung von Wörtern spielen?

Produktinformationen

Titel: Beschreibung der Verbalstämme im Arabischen und Marokkanischen
Untertitel: Verbalstämme im Arabischen und Marokkanischen
Autor:
EAN: 9783656343684
ISBN: 978-3-656-34368-4
Format: Geheftet
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 20
Gewicht: 44g
Größe: H231mm x B144mm x T1mm
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage.