Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wartungsarbeiten Musik Downloads (MP3) Weitere Informationen

Aufgrund von Wartungsarbeiten ist unser Musik Download Angebot von 12:00 - 14:00 Uhr nicht verfügbar. Besten Dank für Ihr Verständnis.

schliessen

Halifax (Nova Scotia)

  • Kartonierter Einband
  • 28 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Kapitel: Halifax, Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen 2004, Dalhousie University, Kanurennsport... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 25. Kapitel: Halifax, Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen 2004, Dalhousie University, Kanurennsport-Weltmeisterschaft 2009, Sable Island, Halifax-Explosion, Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1990, NSCAD University, Flughafen Halifax "Robert L. Stanfield", Halifax Mooseheads, Halifax Metro Centre, Dartmouth, Nova Scotia Oilers, Halifax Citadels, Nova Scotia Voyageurs, Bedford Institute of Oceanography, St. Paul's Church, CanJet Airlines, Fairview Cemetery, Purdy's Wharf, Uhrturm von Halifax, Saint Mary's University Halifax, Angus L. Macdonald Bridge, A. Murray MacKay Bridge, St. Mary's Basilica, Rathaus Halifax, G7-Gipfel in Halifax 1995, Pier 21, Alexander Keith's. Auszug: Die 9. Eishockey-Weltmeisterschaften der Frauen im Jahre 2004 wurden an folgenden Orten ausgetragen: Weltmeisterschaft: 30. März bis 6. April 2004 in Halifax und Dartmouth (Kanada)Division I: 14. bis 20. März 2004 in Ventspils (Lettland)Division II: 14. bis 20. März 2004 in Sterzing (Italien)Division III: 21. bis zum 28. März 2004 in Maribor (Slowenien)Insgesamt nahmen 27 Mannschaften an den vier Turnieren der Weltmeisterschaft teil. Vom 30. März bis zum 6. April 2004 fand die Top-Division der Frauen-Weltmeisterschaft in Halifax und Dartmouth in Kanada statt. Gespielt wurde im Halifax Metro Centre und im Dartmouth Sportsplex. Aufgrund der im Vorjahr ausgefallenen WM nahmen in diesem Jahr ausnahmsweise neun Mannschaften an diesem Turnier teil. Weltmeister des Jahres 2004 wurde die Kanadische Eishockeynationalmannschaft der Frauen vor den Vereinigten Staaten und Finnland. Für Kanada war es bei der achten Weltmeisterschaft der achte Titelgewinn. Allerdings gab es in der Vorrunde die erste WM-Niederlage für die Kanadierinnen gegen die USA. Gespielt wurde in drei Vorrundengruppen A-C. Die Vorrunden-Ersten spielten in der Qualifikationsrunde D die Finalisten aus, die Vorrunden-Zweiten kämpften in der Qualifikationsrunde E um den zweiten Teilnehmer des Spiels um Platz 3 (gegen den Dritten der Qualifikationsrunde D) und in der Qualifikationsrunde F spielten die Vorrunden-Dritten gegen den Abstieg und für die Platzierung. Da die WM-Gruppe wieder auf acht Teams reduziert werden sollte, gab es in diesem Jahr zwei Absteiger bei nur einem Aufsteiger. Die Spiele der Gruppe A wurden in Halifax ausgetragen. Die Spiele der Gruppe B wurden in Halifax ausgetragen. Die Spiele der Gruppe C wurden in Dartmouth ausgetragen. Die Finalrunde der drei Erstplatzierten wurde im Halifax Metro Centre ausgetragen. Die Teams auf Platz eins und zwei qualifizierten sich für das Finalspiel, während das drittplatzierte Team um die Bronzemedaille spielte. Die Qualifikationsrunde, an der die drei Zweitpl

Produktinformationen

Titel: Halifax (Nova Scotia)
Untertitel: Halifax, Eishockey-Weltmeisterschaft der Frauen 2004, Dalhousie University, Kanurennsport-Weltmeisterschaft 2009, Sable Island, Halifax-Explosion, Eiskunstlauf-Weltmeisterschaft 1990, NSCAD University
Editor:
EAN: 9781159038076
ISBN: 978-1-159-03807-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Programmiersprachen
Anzahl Seiten: 28
Gewicht: 150g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011