Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Warum deutsche Kinder nerven, Schweizer aber nicht

  • Kartonierter Einband
  • 168 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Umgang mit Kindern in Deutschland und in der Schweiz, in der Familie, in der Schule und bei der Berufswahl.Rauschende Motorräd... Weiterlesen
20%
15.30 CHF 12.25
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Umgang mit Kindern in Deutschland und in der Schweiz, in der Familie, in der Schule und bei der Berufswahl.

Rauschende Motorräder und kläffende Hunde in der Schweiz und in Deutschland. Vorbilder in Wort und Tat. Das Prozedere der Verkehrserziehung und der Schilderwald für Autofahrer. Hexenjagd auf Grüne, Andersdenkende und Staatsfeinde, hüben wie drüben, unter besonderen Berücksichtigung der Habsburger und Wilhelm Tell sowie Details zu dem FIFA-Erlass gegen den deutschen Fußballkaiser Franz Beckenbauer und dessen Reaktion auf ein weltweites Besuchsverbot von Fussballspielen aller Art. ...und was sagt die schwizzer Frau? "Wenn du Frühstück ans Bett haben möchtest, dann schlafe in der Küche." Lehrer in Deutschland wissen nicht nur alles, sondern sie wissen es auch besser. Frühförderung beginnt schon im Mutterleib. Störungsprofile bei Kindern und deren Ursachen. Klassische Musik und Alarmglocken im Kopf. Angst ist der Schlüssel! Flugzeugabstürze, Revoluzzer und andere Amokläufer. Die versteckte Kunst in der Sprache und Gedichten. Das kinderleichte Erlernen der kreolischen Sprache. Freude und Leistungswillen. Wie geht das? Albert Einstein und seine Schulbesuche in München und in der Schweiz. 12.000 Franken sparen. Inklusion in Deutschland - Inklusion in der Schwizz. Ein Drittel aller eingereichten Nachbarschafts-Klagen in Deutschland haben Kinder zum Inhalt. Was bedeutet schwizzer Mentalität? Was bedeutet deutsche Mentalität? Menschen mit unterschiedlichen Wahrnehmungen. Was tun? C.G.Jung: Analytische Bewertungen und die weltweite Finanzkrise. Hexenjagd auf Kinder. Wertschätzende Gemeinschaften. Die Lebenswelt von Schülern. Die Erziehung zur Langsamkeit. Evaluationsberichte hier und dort. Spaß für Kinder am Essenkochen und Putzen. Lernfaktor: Geduld üben. Die Würde des Menschen ist antastbar. Der erste Job für große Kinder. Fürsorge in der Schwizz, Gedankenlosigkeit in Deutschland. Und was würde John Lennon sagen?

Autorentext
Goetze, Hago Sein Großvater väterlicherseits war Arzt in Magdeburg und in der Schweiz. Sein Großvater mütterlicherseits war Kapitän und U-Boot Kommandant und verschaffte ihm mit 16 Jahren seine erste Fahrt mit dem Schiff Brunswick, einem Bananenjäger, nach Equador - mit Stationen in Charleston (South Carolina, USA), Durchfahrt des Panama Kanals, Guayaquil (Ecuador) und Curacao (Niederländiche Antillen) in den Sommerferien, als Aushilfs-Steward für die Mannschaftsmesse. Weitere Reisen führten ihn mit 24 Jahren nach Kabul (Afghanistan), Karachi (Pakistan), Beirut (Libanon) und mit 40 Jahren nach Port-Au-Prince (Haiti), wo er auch längere Zeit lebte. Er arbeitete in jungen Jahren in Zeitungsredaktionen und im Theater- und Veranstaltungsbereich (Pop- and Blues-Festival, Theater-Festspiele).

Produktinformationen

Titel: Warum deutsche Kinder nerven, Schweizer aber nicht
Untertitel: Was ist so anders an unseren Nachbarn? Eine Betrachtung über Land und Leute in einem vereinten Europa.
Autor:
EAN: 9783737541091
ISBN: 978-3-7375-4109-1
Format: Kartonierter Einband
Hersteller: Epubli
Genre: Lebenshilfe & Alltag
Anzahl Seiten: 168
Gewicht: 266g
Größe: H9mm x B210mm x T148mm
Jahr: 2015
Land: DE