Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Blutspuren

  • Fester Einband
  • 272 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Zahllos sind die Exhumierungen, die man auf den Friedhöfen Mittel- und Osteuropas vornahm, um Vampire aufzuspüren. Und nicht selte... Weiterlesen
20%
28.90 CHF 23.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Zahllos sind die Exhumierungen, die man auf den Friedhöfen Mittel- und Osteuropas vornahm, um Vampire aufzuspüren. Und nicht selten fanden sich gut erhaltene Leichen mit rosiger Haut, langen Haaren und Fingernägeln sowie Blutspuren um den Mund. Waren es tatsächlich Untote? Ihre Geschichten werden oft überliefert, sind immer die gleichen und haben wenig mit den Klischees aus Romanen und Filmen zu tun: Vampire bissen, würgten und drangsalierten ihre Opfer bis zum Tod. Aber sie verfügten dabei weder über spitze Eckzähne noch fürchteten sie sich vor Knoblauch. Sie trugen keine schwarzen Anzüge und waren nie adeliger Abstammung. Sie waren brutale Untote, die man nur mit außergewöhnlichen Maßnahmen vernichten konnte. Blutspuren zeichnet die Geschichte der Vampire auf der Basis neuer Forschungsergebnisse nach, räumt dabei mit zahllosen Irrtümern und Fehlern auf und zeigt anhand von aktenkundigen Fällen, zahlreichen akademischen Abhandlungen und archäologischen Funden, warum die Menschen glaubten, es wirklich mit einem Wiederkehrer zu tunzu haben. Totenbräuche, Aberglaube und Notzeiten waren der Nährboden für den Vampir, der vor etwas mehr als zweihundert Jahren eine zweite Karriere als Romanfigur startete und damit zur wohl erfolgreichsten Horrorfigur aller Zeiten wurde.

Autorentext
Hagen Schaub, Jahrgang 1965, studierte mittlere und neuere Geschichte, neuere deutsche Literaturwissenschaft und Geografie in Marburg, Wien und Gießen. Bereits seit seiner Schulzeit, vor allem aber seit dem Studium befasst er sich mit historischen Randgruppen und Aberglauben, vor allem mit Hexenverfolgung, Bandenkriminalität sowie dem Dämonen- und Geisterglauben. Robert Bouchal, widmet sich seit Jahren der Erforschung und Dokumentation der Unterwelt von Österreich und im speziellen von Wien und seine Umgebung. Der Höhlenforscher ist Spezialist für Aufnahmen an schwer zugänglichen Orten.

Klappentext

Zahllos sind die Exhumierungen, die man auf den Friedhöfen Mittel- und Osteuropas vornahm, um Vampire aufzuspüren. Und nicht selten fanden sich gut erhaltene Leichen mit ?rosiger Haut?, langen Haaren und Fingernägeln sowie Blutspuren um den Mund. Waren es tatsächlich Untote? Ihre Geschichten werden oft überliefert, sind immer die gleichen und haben wenig mit den Klischees aus Romanen und Filmen zu tun: Vampire bissen, würgten und drangsalierten ihre Opfer bis zum Tod. Aber sie verfügten dabei weder über spitze Eckzähne noch fürchteten sie sich vor Knoblauch. Sie trugen keine schwarzen Anzüge und waren nie adeliger Abstammung. Sie waren brutale Untote, die man nur mit außergewöhnlichen Maßnahmen vernichten konnte. ?Blutspuren? zeichnet die Geschichte der Vampire auf der Basis neuer Forschungsergebnisse nach, räumt dabei mit zahllosen Irrtümern und Fehlern auf und zeigt anhand von aktenkundigen Fällen, zahlreichen akademischen Abhandlungen und archäologischen Funden, warum die Menschen glaubten, es wirklich mit einem Wiederkehrer zu tun zu haben. Totenbräuche, Aberglaube und Notzeiten waren der Nährboden für den Vampir, der vor etwas mehr als zweihundert Jahren eine zweite Karriere als Romanfigur startete und damit zur wohl erfolgreichsten Horrorfigur aller Zeiten wurde.

Produktinformationen

Titel: Blutspuren
Untertitel: Die Geschichte der Vampire. Auf den Spuren eines Mythos
Autor:
EAN: 9783701176281
ISBN: 978-3-7011-7628-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Leykam
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 272
Gewicht: 475g
Größe: H224mm x B144mm x T29mm
Veröffentlichung: 01.10.2008
Jahr: 2008