Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Elektronenstrahl-Mikroanalyse

  • Kartonierter Einband
  • 164 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Kein Zweig der analytischen Chemie hat eine so stiirmische Entwicklung genommen wie die Elektronenstrahl-Mikroanalyse. Es ist das ... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Kein Zweig der analytischen Chemie hat eine so stiirmische Entwicklung genommen wie die Elektronenstrahl-Mikroanalyse. Es ist das groBe und bleibende Verdienst von R. CASTAING und A. GUINIER, uns durch Schaffung eines ge eigneten Gerates den Elektronenstrahl als brauchbares "Reagens" auch zur quantitativen Analyse in die Hand gegeben zu haben. Selbstverstandlich waren die Erfahrungen, die bei der Erzeugung von Elektronenmikroskopen gemacht wurden, eine wesentliche Voraussetzung zum Bau eines Elektronenstrahl-Mikro analysators oder einer "Mikrosonde", wie ein derartiges Gerat auch oft genannt wird (Microprobe-analyzer, microsonde electronique), doch muBte auch die moderne Rontgenspektroskopie in geeigneter Form herangezogen werden, um ein "Analysengerat" zu schaffen, das heute bereits weitgehend programmierte Arbeitsschritte selbsttatig tun kann. Das Anwendungsgebiet der Elektronenstrahl-Mikroanalyse reicht jetzt schon von der qualitativen Untersuchung einer Elementverteilung bis zu quantitativen Punktanalysen im Mikrometerbereich. Bei geeigneter Praparationstechnik kann auBer der hervorragend geeigneten metallischen Untersuchungsprobe auch nichtmetallisches, biologisches, medizinisches und mineralogisches Probegut untersucht werden. Das vorliegende Buch solI eine Einfiihrung in diese faszinierende Arbeits technik sein und zeigen, daB zwar der Elektronenstrahl die maBgebende Rolle spielt, daB aber auch andere Faktoren, wie z. B. Probenhomogenitat und Proben oberflache, ahnlich groBe Bedeutung haben, da das MeBsignal ein Ergebnis aus den Wechselbeziehungen zwischen Probe und Elektronenstrahl ist. Weiters solI dargelegt werden, daB nicht nur die erzeugten Rontgenstrahlen zur analytischen Aussage herangezogen werden konnen, sondern auch andere Erscheinungen, wie Elektronen- und Rontgenstrahlenabsorption. Meinen Assistenten, Herrn Dipl.-Ing. Dr. techno H. H. ARLT und Frau Dipl. lng. G. SCHADEN, mochte ich an dieser Stelle fiir ihre wertvolle Mitarbeit herzlich danken.

Inhalt

I. Einleitung.- Literatur.- II. Grundlagen der Elektronenstrahl-Mikroanalyse.- 1. Definition und Klarstellung.- 2. Konzeptionen der Elektronenstrahl-Mikroanalyse.- 3. Mechanismus der Emission von Röntgenstrahlung.- 4. Methoden der Anregung von Röntgenstrahlen.- 5. Zerlegung der Röntgenstrahlung.- 6. Messung der zerlegten Röntgenstrahlung.- a) Detektoren.- b) Impulshöhenanalyse.- 7. Rolle der Probe (Antikathode).- a) Homogenitätsfragen.- b) Probenoberfläche.- ?) Ebenheit (Rauhigkeit) der Probenoberfläche.- ?) Mikrotomproben, Dünnschicht- und Abdruckverfahren.- ?) Präparat ion nichtmetallischer Proben.- c) Proben aus Biologie und Medizin.- d) Elektrische Leitfähigkeit.- Literatur.- III. Geräte und Untersuchungsmöglichkeiten der Elektronenstrahl-Mikroanalyse.- 1. Die Entwicklung der Elektronenstrahl-Mikroanalyse.- 2. Der Elektronenstrahl-Mikroanalysator.- a) Analysenwertgeber.- b) Meßeinrichtungen.- c) Vergleich einiger Geräte.- 3. Bedingungen zur Bestimmung der Elemente mit Ordnungszahlen unter 12.- 4. Mikrodiffraktion (Beugungserscheinungen).- a) Kosseilinien.- 5. Mikro-Röntgenabsorptionsmessungen.- 6. Kathodenlumineszenz.- 7. Röntgenmikroskopie.- Literatur.- IV. Meß- und Auswerteverfahren.- 1. Grundlagen.- a) Konstanz der Meßbedingungen.- ?) Konstanz des Strahlstroms.- ?) Methoden zur Messung des Strahldurchmessers.- ?) Einfluß der Defokussierung des Strahls.- b) Begriff und Bedeutung der Erfassungsgrenze.- ?) Messung des Zählerrauschens.- ?) Die Bestimmung der Erfassungsgrenzen durch Absolutmessung.- Probenbereitung.- ?) Zusammenfassender Vergleich von Erfassungsgrenzen.- c) Signal-Hintergrundverhältnisse und "Gütezahlen".- 2. Analysendurchführung.- a) Qualitative Analyse.- b) Quantitative Analyse.- ?) Punktanalyse.- ?) Linienanalyse.- ?) Flächenanalyse.- ?) Dreidimensionale Analyse.- 3. Quantitative Analyse und ihre Probleme.- a) Einführung.- b) Rechenoperationen zur Konzentrationsermittlung.- ?) Rechenbeispiele.- Literatur.- V. Untersuchungsbeispiele.- 1. Qualitative Analyse.- a) Qualitative Punktanalyse.- b) Qualitative Linienanalyse.- ?) Mechanischer Probenvorschub.- ?) Elektronisches Abtasten entlang einer Geraden (Elektronisches Linescanning).- c) Qualitative Flächenanalyse.- 2. Quantitative Analyse.- Literatur.- 3. Literaturanhang.- a) Allgemeines.- b) Metallurgie.- c) Mineralogische Probleme.- d) Biologische Probleme.- e) Nichtmetallische Produkte.- Namenverzeichnis.

Produktinformationen

Titel: Elektronenstrahl-Mikroanalyse
Untertitel: Band 4: Elektronenstrahl-Mikroanalyse
Autor:
Editor:
EAN: 9783709179383
ISBN: 978-3-7091-7938-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Vienna
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 164
Gewicht: 296g
Größe: H244mm x B170mm x T9mm
Jahr: 2012
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1966

Weitere Produkte aus der Reihe "Handbuch der Mikrochemischen Methoden"