Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Klima in der Therapie innerer Krankheiten

  • Kartonierter Einband
  • 136 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Untersuchungen Uber den EinfluB des natUrlichen Klimas auf den gesun den und kranken Menschen erfordern viel Zeit und enge Zusamme... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Untersuchungen Uber den EinfluB des natUrlichen Klimas auf den gesun den und kranken Menschen erfordern viel Zeit und enge Zusammenarbeit mit anderen Kliniken und Instituten, mit den ortsansassigen A. rzten und nicht zuletzt mit den wirtschaftlichen Organisationen, Verkehrsbetrieben und Kurverwaltungen. Diese Arbeit entstand in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Univer sitatsklinik Innsbruck, ihrem Direktor, Herrn Prof. Dr. A. HITTMAIR, ihrem Oberarzt, Herrn Prof. Dr. M. J. HALHUBER und dem Leiter des Kliniklabors, Herrn Dr. F. GABL, sowie mit dem Direktor der Balneologischen Forschungs stelle Bad Orb, Herrn Doz. Dr. G. HILDEBRANDT. Sie wurde moglich durch groBzUgige UnterstUtzung des Deutschen Wetterdienstes, insbesondere durch den Direktor des Meteorologischen Observatoriums Hamburg, Herrn Prof. Dr. R. SCHULZE und durch das Entgegenkommen der Arzte und Direk toren der Landesversicherungsanstalt Hamburg, Herrn Dr. med. H. BRECH MANN, Herrn Direktor W. PRIES und Herrn Dr. med. W. STOLTENBERG. Der Deutsche Baderverband forderte die Arbeit, und der Vorsitzende des Ver eins "Osterreichische Badearzte", Herr Dr. Dr. E. BALZAR (t), Igls (Tirol), trug wesentlich zum Gelingen einiger Versuchsreihen bei. Die Untersuchungen in den sUdamerikanischen Anden verdanke ich der Vermittlung von Herrn Prof. Dr. E. G. NAUCK und der freundlichen Hilfe des Dekans der Medizinischen Fakultat Lima/Peru, Herrn Prof. Dr. A. HUR TADO. Die HAPAG ermoglichte die Reise und den Transport der Gerate nach Peru und gleichzeitig die Untersuchungen wahrend der Fahrt durch die Nordsee und den Atlantik.

Klappentext

Untersuchungen Uber den EinfluB des natUrlichen Klimas auf den gesun­ den und kranken Menschen erfordern viel Zeit und enge Zusammenarbeit mit anderen Kliniken und Instituten, mit den ortsansassigen A. rzten und nicht zuletzt mit den wirtschaftlichen Organisationen, Verkehrsbetrieben und Kurverwaltungen. Diese Arbeit entstand in Zusammenarbeit mit der Medizinischen Univer­ sitatsklinik Innsbruck, ihrem Direktor, Herrn Prof. Dr. A. HITTMAIR, ihrem Oberarzt, Herrn Prof. Dr. M. J. HALHUBER und dem Leiter des Kliniklabors, Herrn Dr. F. GABL, sowie mit dem Direktor der Balneologischen Forschungs­ stelle Bad Orb, Herrn Doz. Dr. G. HILDEBRANDT. Sie wurde moglich durch groBzUgige UnterstUtzung des Deutschen Wetterdienstes, insbesondere durch den Direktor des Meteorologischen Observatoriums Hamburg, Herrn Prof. Dr. R. SCHULZE und durch das Entgegenkommen der Arzte und Direk­ toren der Landesversicherungsanstalt Hamburg, Herrn Dr. med. H. BRECH­ MANN, Herrn Direktor W. PRIES und Herrn Dr. med. W. STOLTENBERG. Der Deutsche Baderverband forderte die Arbeit, und der Vorsitzende des Ver­ eins »Osterreichische Badearzte", Herr Dr. Dr. E. BALZAR (t), Igls (Tirol), trug wesentlich zum Gelingen einiger Versuchsreihen bei. Die Untersuchungen in den sUdamerikanischen Anden verdanke ich der Vermittlung von Herrn Prof. Dr. E. G. NAUCK und der freundlichen Hilfe des Dekans der Medizinischen Fakultat Lima/Peru, Herrn Prof. Dr. A. HUR­ TADO. Die HAPAG ermoglichte die Reise und den Transport der Gerate nach Peru und gleichzeitig die Untersuchungen wahrend der Fahrt durch die Nordsee und den Atlantik.



Inhalt
I. Einleitung.- II. Methodik.- A. Die Versuchsreisen.- B. Die Versuchspersonen.- C. Die Versuchsbedingungen.- 1. Spezielle Untersuchungsbedingungen.- 2. Lebensweise.- 3. Vergleichsmessungen ohne Klimawechsel.- D. Die angewandten Meßmethoden.- 1. Kreislauf.- 2. Atmung.- 3. Sinnesorgane und motorisches Nervensystem.- 4. Stoffwechsel.- 5. Endokrines System.- E. Die Erfassung des subjektiven Befindens.- F. Nachkontrollen.- III. Ergebnisse.- A. Der Übergang in ein fremdes Klima.- Allgemeine Vorbemerkungen.- 1. Die ersten Stunden in 20004600 m Höhe.- 2. Die ersten Tage in 20004600 m Höhe.- 3. Die ersten Tage in Kurorthöhen von 9001200 m in den Alpen.- 4. Die ersten Tage im Nordseeklima.- B. Der Aufenthalt im fremden Klima.- 1. Hochgebirge.- 2. Nordsee.- C. Untersuchungen nach der Rückkehr und Beobachtungen über den Kurerfolg.- IV. Diskussion der Untersuchungsergebnisse.- A. Anpassung als phasisches Phänomen.- B. Anpassung als ökonomisierungsvorgang.- C. Spezifische und unspezifische Klimawirkung.- D. Anpassung als körperliche Leistung.- V. Die Bedeutung der Anpassungsvorgänge für die Behandlung innerer Erkrankungen.- A. Blutkrankheiten.- B. Herzkrankheiten.- 1. Vitien und Schädigung des Arbeitsmyocards.- 2. Coronare Durchblutungsstörungen.- 3. Herzrhythmusstörungen.- C. Kreislaufstörungen.- 1. Essentielle Hypertonie und hypertone Kreislaufregulationsstörungen.- 2. Hypo tone Kreislauf regulationsstörungen.- 3. Kreislaufdysregulation und vegetative Störungen ohne objektiven Befund.- 4. Arteriosklerose.- D. Endokrine Erkrankungen.- 1. Schilddrüsenüberfunktion.- 2. Hypothyreose und andere endokrine Erkrankungen.- E. Erkrankungen der Atmungsorgane.- 1. Katarrhe, chronische und spastische Bronchitis.- 2. Asthma bronchiale.- F. Tuberkulose.- 1. Lungentuberkulose.- 2. Extrapulmonale Tuberkulose.- G. Erkrankungen der Verdauungsorgane.- H. Rheumatische Erkrankungen der Bewegungsorgane.- I. Rekonvaleszenz.- VI. Schlußbetrachtung.- Zusammenfassung.- Literatur.

Produktinformationen

Titel: Das Klima in der Therapie innerer Krankheiten
Untertitel: Untersuchungen im Hochgebirge und an der Nordsee
Autor:
EAN: 9783540796220
ISBN: 978-3-540-79622-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 136
Gewicht: 187g
Größe: H210mm x B148mm x T7mm
Jahr: 1964
Auflage: 1962