Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Ehesklavin und der ahnungslose Ehemann

  • Kartonierter Einband
  • 128 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Eher verrückte Liebesgeschichte als ein BDSM RomanEigentlich ist jede Sklavin/Herr Geschichte nur eine einfache Liebesgeschichte. ... Weiterlesen
20%
8.75 CHF 7.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Eher verrückte Liebesgeschichte als ein BDSM Roman

Eigentlich ist jede Sklavin/Herr Geschichte nur eine einfache Liebesgeschichte. Die nur manchmal sehr heftig und mit deftiger überspitzter Wortwahl zu Papier gebracht wurde. Meine Geschichten sind nicht alle vorhersehbar und sollen auch Spaß machen mit Humor. Ja es ist immer etwas "mein wahres Leben" dabei und nicht alles ist ausgedacht. Über diese Kurzgeschichte Ich habe hier wirklich mal eine nicht so derbe, dafür mehr Liebesgeschichte mir ausgedacht. Also weniger BDSM und auch weniger BDSM Praktiken, als in meinen anderen Geschichten. Sei also nicht enttäuscht, wenn du hier gerade mal einen Hauch nur erlebst. Ich wollte eigentlich etwas anderes schreiben, aber ich habe plötzlich nicht mehr dahin gefunden, so wie sie angedacht war. Ich kam nicht mehr aus dem Liebesgedöns raus. Grins. Ich wollte eigentlich so eine "Cuckold - Cuckqueen - Geschichte" schreiben, wo die Sklavin über Chat - Nachrichten und allenfalls Telefonerziehung so eher ... "Schiebe dir einen Plug in dein Arsch und setz dich zu deinem ahnungslosen Ehemann auf die Couch wieder", ... so in der Art sollte sie werden. Tja und dann stand die Sklavin in meinem Buch plötzlich vor meiner Tür und ich wurde sie nicht mehr los. Anfangs dachte ich noch, ach das ist eine gute Idee, aber ich fand den Dreh bis auf Seite 100 nicht, die Sklavin loszuwerden. Ja ich habe mich selbst gefangen in meiner Geschichte und immer mehr verstrickt. Deshalb ist es nur ein Anfang, einer vielleicht großen Liebesgeschichte. Normalerweise wäre viel mehr an BDSM Praktiken schon auf 100 Taschenbuchseiten vorgekommen, aber ich kam gar nicht dazu. Ich war eher im Liebesrausch anscheinend. Also, wenn du harte Aktion lesen willst, bist du falsch mit diesem Buch. Es ist diesmal eher eine sehr harmlose Geschichte, wo mehr das Wort Sklavin fällt, als das sie wie eine behandelt wird. Ich hoffe euch gefällt diese an sich harmlose Liebesgeschichte...

Autorentext
Dancke, H.J. H.J. Dancke geboren in Berlin, schreibt heute harte erotische BDSM Liebesromane. Mit harten deftigen Szenen und Praktiken aber auch sehr vulgärer Wortwahl. Die nichts für zartbesaitete Seelen sind. Obwohl jede Geschichte rein fiktiv und nicht real erlebt, manchmal auch sehr überspitzt und abgespact geschrieben ist. Sollte jedem klar sein, das es nichts ist was man real Auslebt. Trotz alldem kommt der Humor nicht zu kurz. Jede Geschichte ist eigentlich nur eine sehr harte Liebesgeschichte zwischen Mann und Frau. Angefangen hat alles vor ca. 25 Jahren mit den Sklavin Joy Geschichten. Die er seiner Frau schrieb, um die Wartezeit auf das nächste Wochenende zu versüßen. Es sollen Geschichten sein, die einen kurz in eine andre Welt entführen, die man real wohl niemals erleben würde wollen.

Produktinformationen

Titel: Die Ehesklavin und der ahnungslose Ehemann
Untertitel: Eine 18+ BDSM äh eher Liebes-Geschichte
Autor:
EAN: 9783748547310
Format: Kartonierter Einband
Genre: Lyrik & Dramatik
Anzahl Seiten: 128
Gewicht: 161g
Größe: H8mm x B190mm x T125mm
Veröffentlichung: 04.06.2019
Auflage: 7. Aufl.