Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Pharmazeutisches Tier-Manual

  • Kartonierter Einband
  • 72 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Inhalt

Allgemeines.- Ameisenvertilgung.- Allgemeine Blähsuchtstropfen.- Blasenziehende Salbe.- Bremsenöl f. Pferde u. Großvieh.- Salbe gegen Bremsen.- Butterfarbe.- Butterpulver.- Desinfektionsöl.- Dreierlei Öl.- Eierkonservierung.- Einpökeln von Schweinefleisch.- Fellebearbeitung.- Fieberhafte Erscheinungen.- Fistelgeschwüre usw.- Frischerhaltung von Vollmilch.- Hufschmiere.- Konservierungssalz.- Läusesalbe.- Lebertran-Emulsion fürs Vieh.- Mäuse- und Rattengift.- Neunerlei Öl.- Restitutionsfluid.- Scharfe Salbe (Ungt. acre).- Verstärkte scharfe Salbe.- Tympanit-Essenz.- Vertilgung von Füchsen.- Vertilgung von Krähen.- Vertilgung von Mäusen m. Strychninweizen.- Vertilgung von Ratten mit Phosphorlatwerge.- Viehwaschessenz.- Viehwaschpulver.- Wunden jeder Art.- Pferde.- Abführpulver.- Atemnot (Druse).- Aufziehen (Satteldruck).- Augensalbe.- Augentropfen.- Augenwasser.- Blutarmut (Anämie).- Bremsenöl.- Bronchialkatarrh.- Brustseuche (Influenza).- Buglähme.- Dämpfigkeit.- Druckwunden.- Druse (Atemnot).- Druse.- Dummkoller.- Durchfall.- Ernährungsstörung.- Fieber.- Fieberpillen.- Freßlustmangel.- Galle.- Geschirrdruck.- Geschlechtstriebanregung.- Haarausfall.- Harnruhr.- Harnverhaltung.- Hautentzündung (nässende).- Hufbeschlag.- Hufkitt.- Hufschmiere.- Hüftlähme.- Husten.- Influenza (Brustseuche).- Kniebeule.- Kolik.- Magen-Darmkatarrh.- Mauke.- Nageltritt.- Pferde- oder Strengelpulver.- Piephacke.- Räude.- Rhachitis.- Rheumatismus.- Rossen.- Ruhr der Fohlen.- Satteldruck.- Schulterlähme.- Sehnenklapp.- Spat.- Stärkungs- bzw. Mastpulver.- Steingallen.- Stollbeule oder Schwamm.- Strahlfäule.- Strahlkrebs.- Überbein.- Verstopfung.- Wunden.- Würmer.- Rinder.- Aufblähen (Trommelsucht).- Augenentzündung.- Bläschenkatarrh(Scheidenkatarrh).- Blutharnen.- Bremsenöl.- Brunstpulver.- Brunst- oder Rindertropfen.- Buglähme (Schulterlähme).- Darm- u. Magenentzündung.- Durchfall.- Eingeweidewürmer.- Euterentzündung.- Fieber.- Flechte.- Freßlustmangel.- Fußräude (Schlempe = Mauke).- Gelbsucht.- Halsentzündung.- Harnverhaltung.- Kalbefieber (Milchfieber).- Klauenseuche (Maul- und Klauenseuche).- Knieschwamm.- Knötchenseuche.- Kolik.- Kreuzlähme.- Läuse.- Leberegel.- Magenkatarrh.- Maulgrind der Kälber.- Maulseuche (Klauenseuche).- Maulschwämmchen der Kälber.- Milch (bittere).- Milch (blaue).- Milch (blutige).- Milch (rote).- Milch (wässerige).- Milch (zähe).- Milch, Nichtbuttern der Milch.- Milch, Säuren der.- Milchfieber (Kalbefieber).- Milchmangel.- Nabelsalbe für Kälber.- Räude.- Rheumatismus.- Rindern, zu starkes.- Ringflechte.- Ruhr.- Ruhr der Kälber.- Scheidenkatarrh(Bläschenkatarrh).- Schlempe (Mauke, Fußräude).- Schulterlähme (Buglähme).- Trächtigkeitspulver.- Trommelsucht (Aufblähen).- Verkalben (ansteckendes).- Verstopfung.- Zum Wiederkäuen anregen.- Würmer (Eingeweide).- Zurückbleiben der Nachgeburt.- Schweine.- Appetitlosigkeit.- Augenentzündung.- Beruhigungs-(Rausch-)Pulver.- Bräune (Halsentzündung).- Brunstpulver.- Durchfall.- Englische Krankheit (Knochenweiche).- Erbrechen.- Ferkelgrind (Ferkelausschlag).- Freßlustmangel.- Gebärfieber (Milchfieber).- Halsentzündung (Bräune).- Katarrh und Schnupfen.- Knochenweiche (Engl. Krankheit).- Kolik.- Krämpfe.- Lähmung.- Läuse.- Maul- und Klauenseuche.- Milchfieber (Gebärfieber).- Muskelrheumatismus (Verfangen).- Räude.- Rotlauf.- Schnupfen.- Unruhige Mutterschweine.- Unzuchtvertreibung.- Verfangen (Muskelrheumatismus).- Verstopfung.- Würmer.- Schafe.- Aufblähen (Trommelsucht).- Augenentzündung.- Bandwurm.- Bleichsucht.- Blutharnen.- Durchfall.- Euterentzündung.- Freßpulver.- Gebärmutterentzündung.- Gesichtsgrind.- Harnruhr.- Harnverhaltung.- Hautjucken.- Husten.- Insekten.- Maul- und Klauenseuche.- Kolik.- Kropf.- Lämmerlähme.- Lungenwurmpulver.- Maulschwämmchen.- Milchpulver.- Räude.- Rheumatismus.- Schnupfen.- Skorbut.- Trommelsucht.- Verstopfung.- Würmer.- Zurückbleiben der Nachgeburt.- Ziegen.- Augenentzündung.- Bandwurm.- Bleichsucht.- Blutharnen.- Brunstpulver.- Durchfall.- Euterentzündung.- Freßpulver.- Gebärmutterentzündung.- Gesichtsgrind.- Harnruhr.- Harnverhaltung.- Hautjucken.- Husten.- Insekten.- Maul- und Klauenseuche.- Kolik.- Kropf.- Leckpulver.- Maulschwämmchen.- Milchpulver.- Räude.- Rheumatismus.- Schnupfen.- Skorbut.- Trommelsucht.- Verstopfung.- Würmer.- Zurückbleiben der Nachgeburt.- Hunde.- Abführmittel.- Augenentzündung.- Bandwurm.- Beruhigungspulver.- Durchfall.- Eingeweidewürmer.- Englische Krankheit.- Erbrechen.- Erkältung (Schnupfen usw.).- Fetträude.- Fettsucht.- Gehirnentzündung.- Glatzflechte.- Hautausschlag.- Husten.- Krämpfe (nervöse Staupe).- Kropf.- Magenkatarrh.- Magenverstimmung.- Maulschwämmchen.- Milchvertreiben.- Ohrzwang (-Wurm).- Räude.- Rheumatismus.- Schutzpulver (gegen Krankheit).- Schutzpulver gegen Staupe.- Skorbut.- Staupe.- Ungeziefer (Flöhe).- Vergiftung durch Strychnin.- Verstopfung.- Verunreinigung der Hausecken.- Vorhautkatarrh (Tripper).- Würmer (Spulwürmer).- Wurmpillen.- Wundlaufen der Füße.- Zecken.- Katzen.- Abführen.- Bandwurm.- Durchfall.- Dyspepsie (Magenüberladung).- Räude.- Töten von Katzen.- Kaninchen.- Aufblähen.- Augenentzündung.- Brunstpulver für Häsinnen.- Durchfall.- Geschwüre.- Ohrenräude.- Baude.- Speichelfluß.- Trommelsucht.- Verstauchung.- Hühner.- Augenkrankheit.- Bandwurm.- Diphtherie.- Durchfall.- Eierlegepulver.- Eierkonservierungsmittel.- Eileitervorfall.- Federfressen der Hühner.- Fußkrankheit (Fußgeschwulst).- Hühnerfutterzusatz.- Hühnerpulver.- Kalkbeine.- Kropfentzündung (harter Kropf).- Läuse.- Lungenentzündung.- Mauser.- Nasenkatarrh (Schnupfen, Luftröhrenkatarrh).- Pips.- Rheumatismus.- Verdauungsbeschwerden (Appetitlosigkeit).- Geflügel und Vögel.- Asthmamittel.- Bronchitis (Luftröhrenentzündung).- Croup (Pips-Diphtherie).- Durchfall für Geflügel.- Eierkonservierungssalz.- Eierkonservierungsflüssigkeit.- Erfrierungen.- Geflügelcholera.- Geflügelpocken.- Läuse.- Luftröhrenentzündung.- Verstopfung.- Vogelmilben.- Weißer Kamm.- Vogelsand (Staubbad).- Vogelfutter.- Dosierung der Vieharzneimittel.- Immerwährender Trächtigkeits- und Brütekalender.

Produktinformationen

Titel: Pharmazeutisches Tier-Manual
Autor:
EAN: 9783642983399
ISBN: 978-3-642-98339-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Pharmazie
Anzahl Seiten: 72
Gewicht: 93g
Größe: H203mm x B133mm x T4mm
Jahr: 1931
Auflage: 2. Aufl. 1931