Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Fräsen

  • Kartonierter Einband
  • 108 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Friisen ist ein vielseitiges, hiiufig angewendetes Arbeitsverfahren der spanenden Formung. Durch den zunehmenden Einsatz bandg... Weiterlesen
20%
70.00 CHF 56.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das Friisen ist ein vielseitiges, hiiufig angewendetes Arbeitsverfahren der spanenden Formung. Durch den zunehmenden Einsatz bandgesteuer ter Friismaschinen und die Entwicklung besonders leistungsfiihiger Werkzeuge, z. B. der Hartmetallmesserkopfe, hat es noch an Bedeutung gewonnen. Fiir den Betriebsmann ist es daher in der Werkstatt ebenso wie bei der Arbeitsvorbereitung und Kalkulation wichtig, mit den ver schiedenen Teilgebieten des Friisens vertraut zu sein. Als Grundlage kann das vorliegende Buch gute Dienste leisten. Die Beschreibung der einzelnen Friisverfahren wird durch Richtwerte fiir die Arbeitsgeschwindigkeit, Arbeitsbeispiele und Angaben iiber erforderliche Betriebsmittel ergiinzt. Die ausfiihrlichen Hinweise zur Arbeitszeitermittlung diirften auch fiir das Programmieren der Maschinen von Nutzen sein. Wer sich eingehender mit Einzelfragen oder mit der nicht einfachen Friistheorie beschiiftigen will, findet im Literaturver zeichnis eine geeignete Auswahl aus dem sehr umfangreichen Schrift tum, auf das im Text durch Zahlen in eckigen Klammern verwiesen wird. Juni 1970 ist als internationale Einheit fiir die Kraft das Newton Seit (N) gesetzlich eingefiihrt. Die bisher giiltigen Einheiten Kilopond (kp) bzw. Pond (p) sind nur noch fUr eine Dbergangszeit bis Ende 1977 zugelassen. In den folgenden AusfUhrungen werden daher bereits 2 Schnittkrafte in N, Festigkeiten in Njmm und Drehmomente in Nm angegeben. Zum Vergleich der alten und neuen Einheiten nach DIN 1301 [I] diene die folgende Gegeniiberstellung: Krajte Festigkeiten Drehmomente 2 I kp=9,81N~10 N I kpjmm2~ lONjmm 1kpm~lONm 2 100p=0,lkp~1 N I Njmm ~0,lkpjmm2 I Nm ~0,1 kpm 1 1. Frasverfahren und ihre Anwendung 1. 1.

Inhalt
1. Fräsverfahren und ihre Anwendung.- 1.1. Grundsätzliches und Begriffe.- 1.1.1. Eigenart des Fräsens.- 1.1.2. Begriffe nach DIN 6580.- 1.1.3. Allgemeine Formelzeichen.- 1.2. Fräsen ebener Flächen.- 1.2.1. Walzenfräsen.- 1.2.2. Stirnfräsen.- 1.3. Form- und Nutenfräsen.- 1.3.1. Arbeiten mit Form- und Satzfräsern.- 1.3.2. Nutenfräsen auf Langlochfräsmaschinen.- 1.3.3. Formfräsen auf Nachformfräsmaschinen.- 1.3.4. Formfräsen mit Sondereinrichtungen.- 1.4. Gewindefräsen.- 1.4.1. Kurzgewindefräsen.- 1.4.2. Langgewindefräsen.- 1.5. Fräsen von Verzahnungen und anderen Umfangsprofilen.- 1.5.1. Teilverfahren.- 1.5.2. Wälzverfahren.- 2. Arbeitsbedingungen und Leistungsbedarf.- 2.1. Standzeit.- 2.1.1. Standkriterien.- 2.1.2. Standzeitwerte.- 2.2. Wahl der Arbeitsgeschwindigkeit.- 2.2.1. Schnittgeschwindigkeit.- 2.2.2. Vorschub.- 2.3. Schnittkräfte.- 2.3.1. bei Gegenlauffräsen.- 2.3.2. bei Gleichlauffräsen.- 2.4. Leistungsbedarf.- 2.4.1. Spezifische Schnittkraft.- 2.4.2. Richtwerte für die zulässige Spanmenge.- 3. Ermitteln der Arbeitszeit.- 3.1. Unterteilung der Fräszeit.- 3.1.1. Vorgabezeit.- 3.1.2. Rüstgrundzeit.- 3.1.3. Grundzeit.- 3.1.4. Erholungszeit.- 3.1.5. Verteilzeiten.- 3.2. Berechnen der Fräszeit.- 3.2.1. Ermitteln der Rüstgrundzeit.- 3.2.2. Berechnen der Hauptnutzungszeit.- 3.2.3. Bestimmen der Nebennutzungszeit.- 3.2.4. Beispiele für Berechnen der Vorgabezeit.- 3.3. Vereinfachtes Berechnen der Fräszeit.- 3.3.1. Zeittabellen für bestimmte Maschinen.- 3.3.2. Zeittabellen für einander ähnliche Arbeiten.- 3.4. Sonderfälle der Zeitberechnung.- 3.4.1. Kurzgewindefräsen.- 3.4.2. Langgewindefräsen.- 3.4.3. Zahnradfräsen.- 3.4.4. Schneckenrad-Wälzfräsen.- 4. Maßnahmen zum Verkürzen der Fräszeit.- 4.1. Verkürzen der Einzelzeiten.- 4.1.1. Rüstzeit.- 4.1.2. Zeit je Einheit.- 4.2. Zusammenlegen der Einzelzeiten.- 4.2.1. Vorrichtungen für ununterbrochenes Fräsen.- 4.2.2. Pendel- und Tauchfräsen.- 4.2.3. Sonderfräsverfahren.- 4.2.4. Mehrstellenarbeit.- 4.2.5. Zeitersparnis durch Ändern der Spannart.- 4.3. Programmfräsen.- 4.3.1. Nockensteuerung.- 4.3.2. Numerische Steuerung.- 5. Wahl und Pflege der Betriebsmittel.- 5.1. Fräsmaschinen.- 5.1.1. Bauarten.- 5.1.2. Auswahl.- 5.1.3. Pflege.- 5.2. Fräswerkzeuge.- 5.2.1. Hinterdrehte und hinterschliffene Fräser.- 5.2.2. Hinterfräste (spitzgezahnte) Fräser.- 5.2.3. Messerköpfe.- 5.2.4. Schneidstoffe.- 5.2.5. Instandhalten der Fräswerkzeuge.- 5.3. Kühl- und Schmiermittel.- 5.3.1. Zweck.- 5.3.2. Art und Zusammensetzung.- 5.3.3. Anwendung.

Produktinformationen

Titel: Fräsen
Untertitel: Verfahren, Betriebsmittel, wirtschaftlicher Einsatz
Autor:
EAN: 9783540060321
ISBN: 978-3-540-06032-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 108
Gewicht: 190g
Größe: H200mm x B250mm x T5mm
Jahr: 1974