Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Hypochondrie

  • Kartonierter Einband
  • 128 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Hypochondrie ist einer der altesten Krankheitsbegriffe der Medizin. Er hat seit der Antike einen betrachtlichen Bedeutungswandel d... Weiterlesen
20%
102.00 CHF 81.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Hypochondrie ist einer der altesten Krankheitsbegriffe der Medizin. Er hat seit der Antike einen betrachtlichen Bedeutungswandel durchgemacht, seit er sich aus den Vor stellungen der alten Saftelehre und der Melancholia loste. Die atiologischen und no so logischen Auffassungen der Hypochondrie haben sich aber auch in der jiingeren Psychiatriegeschichte noch stark gewandelt. Wenn wir he ute davon ausgehen, da~ es eine Krankheitseinheit Hypochondrie nicht gibt, sondern nur hypochondrische Syn drome, so mag man nach der Berechtigung fragen, mit der einer Arbeit der Titel "Hypochondrie" vorangestellt wird. Wir wollen damit nicht zu einer Entitat oder auch nur zu einer idiopathischen Hypochondrie zuriickkehren. Unser Titel solI viel mehr ein Arbeitsprogramm bezeichnen: Die Benennung "hypochondrisch" bei den verschiedensten psychiatrischen Krankheitsbildern meint offenbar ein modifizierendes Pradikat, welches etwas gemeinsames Bestimmtes bedeutet. Man konnte (in Anlehnung an J. KONIG) sagen, da~ der bestimmte Eindruck des H ypochondrischen, den der psychia trische Beobachter yom Kranken gewinnt, auch auf etwas bestimmtes Wirkliches ver weist. So scheint sich auch seit der Antike ein gewisses Grundverstandnis des sen, was hypochondrisch genannt wird, durchgehalten zu haben. Es ist nun das Problem, und damit sei auch die Aufgabe dieser Arbeit umrissen, dieses Hypochondrische in seiner Eigenverfassung und seiner Eigentendenz von verschiedenen Aspekten aus zu unter suchen und zu erfassen. Dabei gehen wir ausschlieElich von der neurotischen Hypo chondrie bzw. der hypochondrischen Entwicklung aus.

Inhalt

A. Zur Phänomenologie der Hypochondrie.- 1. Einleitung. Die hypochondrischen Erlebnisbezüge.- 2. Die Leibgegebenheit.- 3. Überbewertung und Risiko des Leiblichen.- 4. Die Perspektivität des hypochondrischen Verhaltens.- a) Zum Aufbau von Verhaltenseinheiten.- b) Die thematische Relevanz.- c) Die perspektivische Struktur des hypochondrischen Verhaltens.- B. Hypochondrische Verhaltensstrategie.- 1. Einleitung.- 2. Hypochondrische Gegenstandsorientierung und hypochondrisches Entscheidungsverhalten.- 3. Die Sicherungsgrenzen im hypochondrischen Verhalten.- C. Zur Psychodynamik der Hypochondrie.- I. Genese und Eigengewicht der hypochondrischen Haltung.- 1. Einleitung.- 2. Krankheitsfälle.- 3. Diskussion.- II Hypochondrische Sensibilisierung.- 1. Einleitung.- 2. Krankheitsfälle.- 3. Diskussion.- D. Experimentell-psychopathologische Untersuchungen zur Hypochondrie.- I. Auswahl der Untersuchungsgruppen. Allgemeine Erhebungen.- II Operationale Definition der Risikobereitschaft.- 1. Problemstellung.- 2. Methodisches Vorgehen.- 3. Ergebnisse.- a) Rehabilität des Risiko-Fragebogens.- b) Trennung der Untersuchungsgruppen. Risikoverhalten als eigene Verhaltensdimension.- c) Alterstrend.- d) Itemanalyse des Risiko-Fragebogens.- 4. Zusammenfassung.- III. Risikoverhalten unter Bedingungen der Ungewißheit.- 1. Problemstellung.- 2. Methodisches Vorgehen.- 3. Ergebnisse.- a) Spielversuch 1.- b) Spielversuch 2.- 4. Zusammenfassung.- IV. Ansatzpunkte zu einer Bedeutungsanalyse von Leibbereichen, Symptomen, Krankheiten.- 1. Einführung in die Problemstellung.- 2. Allgemeines zum methodischen Vorgehen.- 3. Untersuchungen.- a) Konnotative Beziehungen zwischen Vorstellungen des Vital- und Krankheitsbereiches.- b) Ich-Nähe hypochondrischer Konzepte.- c) Hinweisstärke von Symptomen auf Krankheiten.- d) Cluster der hypochondrisch relevanten Begriffe.- e) Faktorenanalyse der hypochondrisch bedeutsamen Begriffe.- 4. Zusammenfassung.- E. Abschließende Zusammenfassung.- Krankengeschichten.- Tabellen.- Literatur.

Produktinformationen

Titel: Hypochondrie
Untertitel: Leibbezogenheit · Risikoverhalten · Entwicklungsdynamik
Autor:
EAN: 9783642806766
ISBN: 978-3-642-80676-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Medizinische Fachberufe
Anzahl Seiten: 128
Gewicht: 236g
Größe: H244mm x B170mm x T7mm
Jahr: 2011
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1972

Weitere Produkte aus der Reihe "Monographien aus dem Gesamtgebiete der Psychiatrie"

Band 6
Sie sind hier.