Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Apotheken - Gesetzgebung des deutschen Reiches und der Einzelstaaten auf der Grundlage der allgemeinen politischen, Handels- und Gewerbegesetzgebung dargestellt

  • Kartonierter Einband
  • 388 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Apotheken-Gesetzgebung hat in Deutschland verhaItnissmassig erst spat eine selbststandige literarische Bearbeitung als ein hes... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Apotheken-Gesetzgebung hat in Deutschland verhaItnissmassig erst spat eine selbststandige literarische Bearbeitung als ein hesonderer Zweig del' Medicinal-Gesetzgebung erfahren. In Pr e u sse n war es Professor Dr. Lin des, V on;teher des pharmaceutischen Instituts zu Berlin, welcher mit seiner ,,8ammlung aIler Gesetze unci Yerordnungen, welche in Bezug auf das Apothekerwesen fiir die Konigl. preussischen Staaten erlassen sind" (Berlin 1836) den Anfang damit machte. Er be zeichnete in del' Vorrede zu seirrem \Verke als Grund dessen Herausgabe die Thatsache, dass sowohl die Augustin'sche Sammlung preussischer Medicinalgesetze als Walth e 1" s und Z e 11 e r' tl "Medicinal-Polizei in den preussischen Staaten" (Berlin 1829), sowie Koch's "Sammlung preussischer Medicinal-Gesetze" (Berlin 1833) mehr flir Aerzte als Apotheker verfasst seien und daher viel Material enthielten, welches, ohne fiir den Apotheker von Interesse zu 80in, nUl' den Preis del' Bilcher vertheuere und deren Uehel'sichtIichkeit erschwere. Fiir die Bearbeitung des von ihm als Bedill'fniss erkannten Werkes hatte er das alphahetische odeI' lexikalische Princip adoptirt, und nach diesem die einzelnen Materien in damals iihlicher \Veitschweifigkeit behandelt. 1m Jahre 1855 erschien die "Sammlung del' Gesetze und Vel'ordnungen, welche im Preussischen Staate fill' den Vel'kehl' mit Arzneien und Giften in GeItung hegriffen sind, von O. A. Ziul'ek, Apothekel', Berlin", ein dem Inhalte nach gegenwartig natlirlich vielfach veraltetes, ahel' in del' gewissenhaften Herbeischaffung und iibersichtlichen Anordnung des Materials, sowie del' Zuverlassigkeit del' iiheraIl aus amtlichen Quellen geschiipften Angaben noch heute mustergiiltiges Werk. 1857 erschien "Das preussische Medicinalwesen von Dr. W. Horn, Geh.

Inhalt

Inhalts-Verzeichniss.- Velfassungsurkunde für das Deutsche Reich.- I. Der Gewerbebetrieb.- A. Preussen.- 1. Anweisung zur Ausführung der Gew.-Ordnung v. 21. Juni 1869.- 2. Die neuen Organisationsgesetze.- a) Competenzges. v. 26.Juli 1876.- b) Prov.-Ordg. v. 29. Juni 1875.- c) Gesetz, betr. die Verwaltungsgerichte.- B. Bayern.- Ausführungsverordnung zur Gewerbe-Ordnung vom 4. Decbr. 1872.- C. Baden.- Ausführungsverordnungen z. Gewerbe-Ordnung.- D. Hessen.- Ausführungsverordnung zur Gewerbe-Ordnung vom 1. Nov. 1879.- E. Sachsen.- Verordnung vom 29. Sept. 1869, betr. den Einfluss der Gewerbe-Ordnung auf die Thierheilkunde.- F. Württemberg.- Verordnung vom 8. April 1872, betr. den Einfluss der Gewerbe-Ordnung auf das Medicinalwesen.- G. Elsass-Lothringen.- Gesetz vom 15. Juli 1872, betr. die Einführung des § 29 der Gewerbe-Ordnung.- Gewerbe-Ordnung vom 21. Juni 1869.- §§ 2-6.- Landesgesetzliche Bestimmungen betr. Erwerb und Besitz von Apotheken.- 1. Preussen.- 2. Bayern.- 3. Sachsen.- 4. Württemberg.- 5. Baden.- 6. Hessen.- 7. Mitteldeutsche Staaten.- 8. Norddeutsche Staaten.- 9. Elsass-Lothringen.- § 6 Al. 2 der Gewerbe-Ordnung.- 1. Verordnung v. 4. Jan. 1875, betr. den Handel mit Arzneimitteln.- 2. Begriff der Arznei.- 3. Homöopathische Arzneimittel.- 4. Handel mit Thierheilmitteln.- 5. Dispensirrecht der Thierärzte.- 6. Dispensirrecht der Aerzte.- 7. Die Drogenhandlungen.- 8. Führung des Apothekertitels.- 9. Arzneiverkehr in den Apotheken.- 10. Mineralwasser -Fabrikation und -Handel.- 11. Kurpfuscher.- §§ 7-12 der Gewerbe-Ordnung.- §§ 13-16 der Gewerbe-Ordnung.- Concessionirung chem. Fabriken.- §§ 17-20 der Gewerbe-Ordnung.- §§ 21-29 der Gewerbe-Ordnung.- 1. Bek. v. 5. März 1875, betr. die Prüfung der Apotheker.- 2. Bek. v. 13. Nov. 1875, betr. die Prüfung der Apothekergehülfen.- 3. Aufgaben für die Prüfung der Apothekergehülfen.- 4. Freizügigkeit der Apotheker.- 5. Medicinal - Conventionen mit Belgien und Holland.- § 33 der Gewerbe-Ordnung.- Kleinhandel mit Spirituosen.- § 34 der Gewerbe-Ordnung.- 1. Handel mit Giften.- a) in Preussen.- b) in Bayern.- c) in Württemberg.- d) in Sachsen.- 2. Verkehr mit Explosivstoffen.- § 36 der Gewerbe-Ordnung.- 1. Metallprobirer.- 2. Handelschemiker.- 3. Fleischbeschauer.- § 40 der Gewerbe-Ordnung.- Entziehung der Approbationen und Concessionen.- § 41 der Gewerbe-Ordnung.- §§ 44. 45 der Gewerbe-Ordnung.- Stellvertreter.- § 46 der Gewerbe-Ordnung.- §§ 47-49 der Gewerbe-Ordnung.- §§ 51-54 der Gewerbe-Ordnung.- §§ 55. 56. 58. 62 der Gew.-Ordnung.- Gewerbebetrieb im Umherziehen.- §§ 67. 78. 80.81. der Gew.-Ordnung.- Arzneitaxen.- Tit. VII. der Gewerbe-Ordnung.- 1. Begriff der Fabrik.- 2. Haftpflichtgesetz.- 3. Fabriken-Inspectoren.- §§ 143. 44. 47 der Gew.-Ordnung.- Besondere Berufspflichten.- §§ 148. 51. 54 der Gewerbe-Ordnung.- Aerztliche Titel.- II. Handelsrecht, Strafrecht und das gerichtliche Verfahren.- I. Allgem. deutsches Handelsgesetzbuch.- Allgemeine Bestimmungen.- Buch I. Vom Handelsstande.- a) Von Kaufleuten.- b) Handelsregister.- c) Handelsfirmen.- d) Handelsbücher.- e) Procuristen.- f) Handlungsgehülfen.- Buch IV. Von den Handelsgeschäften.- a) Begriff der Handelsgeschäfte.- b) Allgemeine Bestimmungen über Handelsgeschäfte.- c) Abschliessung der Handelsgeschäfte.- d) Vom Kauf.- Wechselstempeltarif v.4. Juni 1879.- Papiergeld.- II. Strafgesetzbuch v. 15. Mai 1871..- Begriff der Fahrlässigkeit.- Doctortitel.- Confiscation von Arzneien.- Ankündigung von Arzneien.- III. Die Reichsjusticgesetze.- a) Gerichtsverfassungsgesetz vom 27. Januar 1877.- b) Civil - Proeess - Ordnung vom 30. Januar 1877.- c) Straf - Process - Ordnung vom 1. Februar 1877.- 1. Gebührenordnung für Zeugen und Sachverständige.- 2. Gebührenordnung f. Gerichtschemiker etc. in Preussen 170.- 3. Gebührenordnung f. Gerichtschemiker etc. in Bayern.- 4. Gebührenordnung f. Gerichtschemiker etc. in Sachsen.- 5. Gebührenordnung f. Gerichtschemiker etc. in Württemberg.- 6. Gebührenordnung f. Gerichtschemiker etc. in Baden.- 7. Gebührenordnung f. Geriehtschemiker etc. in Hessen.- 8. Gebührenordnung f. Gerichtschemiker etc. in Anhalt.- 9. Gebührenordnung f. Gerichtschemiker etc. in Coburg-Gotha.- 10. Gebührenordnung f. Gerichtschemiker etc. in Waldeck.- 11. Gebührenordnung f. Gerichtschemiker etc. in Mecklenburg.- 12. Gebührenordnung f. Gerichtschemiker etc. in Oldenburg.- 13. Gebührenordnung f. Gerichtschemiker etc. in Elsass-Lothringen.- d) Coneursordnung v. 10. Febr. 1877.- e) Gerichtskostengesetz vom 18. Juni 1878.- f) Gebührenordnung für Rechtsanwälte vom 7. Juli 1879.- III. Maass- und Gewichtswesen.- 1. Maass- und Gewichtsordnung vom 17. August 1868.- 2. Zusammenstellung der wichtigsten Bestimmungen über das Maass und Gewichtswesen.- 1. Präcisionsgewicht und- Waagen.- a) Bek. der Normal - Eichungs-Commission vom 17. Juni 1875.- b) Erlass der Normal - Eichungs-Commission vom 11. März 1878.- c) Bek. der Normal - Eichungs-Commission vom 6. Decbr. 1869.- d) Der Gebrauch von Hohlgemässen (Mensuren).- c) Eichgebühren.- f) Reductionstabelle.- g) Landesgesetzliche Bestimmungen.- a) Preussen, Bekanntmachung vom 31. Decbr. 1878.- b) Bayern, Verordnung vom 18. Octbr. 1872.- c) Baden, Bekanntmachung vom 5. August 1876.- d) Württemberg, Verordnung vom 15. Mai 1874.- e) Sachsen, Verordnung vom 8. Febr. 1868.- f) Elsass-Lothringen.- 2. Längenmaasse.- 3. Flüssigkeitsmaasse.- 4. Hohlmaasse für trockene Gegenstände.- 5. Handelsgewicht.- 6. Handelswaagen.- 7. Alkoholometer u. Thermometer.- IV. Der Schutz des geistigen Eigenthumus.- 1. Markenschutzgesetz v. 30. Nov. 1874.- 2. Musterschutzgesetz v. 11. Jan. 1876.- 3. Patentgesetz vom 25. Mai 1877.- 4. Verordnung v. 15. Juni 1877, betr. die Einrichtung, das Verfahren und den Geschäftsgang des Patentamtes.- V. Medicinal- und Veterinärpolizei. (Armengesetzgebung.).- 1. Die Pharmacopoea Germanica.- a) Bekanntmachung vom 1. Juni 1872, betr. die Pharmacopoea Germanica.- b) Preussen, Einführungs-Verordnung vom 21. Septbr. 1872.- c) Bayern, Einführungs-Verordnung vom 10. Octbr. 1872.- d) Sachsen, Einführungs-Verordnung vom 14. Septbr. 1872.- e) Baden, Einführungs-Verordnung vom 4. Octbr. 1872.- f) Hessen, Einführungs-Verordnung vom 27. August 1872.- g) Württemberg, Einführungs-Verordnung vom 2. Octbr. 1872.- Württemberg, Einführungs-Verordnung vom 9. Juli 1873.- h) Elsass-Lothringen, EinführungsVerordnung vom 23. Octbr. 1872.- 2. Gesetz vom 14. Mai 1879, betr. den Verkehr mit Nahrungsmitteln, Genussmitteln und Gebrauchsgegenständen.- Amtliche Materialien zur technischen Begründung des Gesetzes.- 3. Reichs-Impf-Gesetz.- 4. Gesetz vom 7. April 1869, betr. Maassregeln gegen die Rinderpest.- 5. Instruction dazu.- 6. Amtliche Beschlüsse, betr. die durch die Tilgung der Rinderpest entstehenden Kosten.- 7. Beschaffung von Desinfectionsmitteln zur Unterdrückung der Rinderpest.- 8. Gesetz vom 25. Febr. 1876, betr. die Beseitigung von Ansteckungsstoffen bei Viehbeförderung auf Eisenbahnen.- 9. Bekanutmachung vom 13. Juli 1879, betr. Bestimmungen über die Verladung und Beförderung von lebenden Thieren auf Eisenbahnen.- 10. Preuss. Gesetz vom 25. Juni 1875, betr. die Abwehr und Unterdrückung von Viehseuchen.- 11. Gesetz vom 6. Juni 1870, betr. den Unterstützungswohnsitz.- VI. Militar-Apothekenwesen.- 1. Eintheilung, Rang, Competenzen der Militair-Apotheker.- 2. Uniformirung.- 3. Bestimmungen über den einjährig- freiwilligen Dienst.- 4. Instruction über die Versorgung der Armeen mit Arzneien und Verbandsmitteln. V. 12. Juni 1874.- 5. Dienst-Instruction für die Corps-Stabs-Apotheker.- 6. Diensteid der Militair-Pharmaceuten.- 7. Verzeichniss der Garnisonorte, bezw. Dispensir - Anstalten, an welche nach Maassgabe der Garnisonstärke die Anstellung von einj ährig - freiwilligen Pharmaceuten stattzufinden hat, nebst Angabe der Zahl der anzustellenden Pharmaceuten.- 8. Verzeichniss der Lehranstalten, welche zur Ausstellung von Zeugnissen über die wissenschaftliche Befahigung für den einjährig-freiwilligen Militairdienst berechtigt sind.- 9. Reisekosten - Vergütigung der Pharmaceuten des Beurlaubtenstandes.- 10. Der militair - pharmaceutische Dienst im Königreich Sachsen.- 11. Verzeichniss der wichtigsten im deutschen Reichsheere geltenden Gesetze und Verordnungen.- 12. Kriegs - Sanitäts - Ordnung vom 10. Januar 1878.- a) Kriegs-Sanitäts-Ordnung.- b) Anleitung zur Trinkwasser-Untersuchung im Felde.- c) Sanitäts - Ausrüstung der Truppen im Felde.- d) Medicinischer Etat (Arzneimittel).- 13. Verordnung über die Organisation des Sanitätscorps vom 6. Febr. 1873 (§§ 15 u. 17).- VII. Verkehrswesen.- 1. Postordnung vom 8. März 1879.- 2. Weltpostverein.- 3. Werthbriefe im internationalen Verkehr.- 4. Postanweisungen im internationalen Verkehr.- 5. Telegrammgebührentarif.- 6. Betriebsreglement für die Eisenbahnen Deutschlands vom 11. Mai 1874.- 7. Nachtrag hierzu vom 6. April 1876.- 8. Nachtrag hierzu vom 13. Juli 1879.- 9. Verordnung betr. Versendung, Handel und Aufbewahrung von Sprengstoffen.- 10. Verordnung über den Transport entzündlicher, ätzender und giftiger Stoffe auf dem Rhein.- 11. Durchfuhrarsenikhaltiger Abfälle durch Holland.- 12. Durchfuhrarsenikhaltiger Abfälle durch Belgien.- VIII. Zoll- und Steuergesetzgebung.- 1. Zolltarif des deutschen Reichs vom 18. Juli 1879.- 2. Gesetz, betr. die Statistik des Waarenverkehrs vom 20. Juli 1879.- 3. Oesterreichischer Zolltarif vom 27. Juni 1878.- 4. Gesetz, betr. die Steuerfreiheit des Branntweins zu gewerblichen Zwecken vom 19. Juli 1879.- 5. Regulativ dazu vom 23. Dec. 1879.- 6. Bekanntmachung, betr. die Denaturirung von Salz v. 25. März 1878.- 7. Brausteuergesetz vom 31. Mai 1872.- 8. Steuerliche Controle der Destillirgefässe der Apotheker.

Produktinformationen

Titel: Die Apotheken - Gesetzgebung des deutschen Reiches und der Einzelstaaten auf der Grundlage der allgemeinen politischen, Handels- und Gewerbegesetzgebung dargestellt
Untertitel: I. Band: Reichsgesetzgebung
Autor:
EAN: 9783642939266
ISBN: 978-3-642-93926-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 388
Gewicht: 571g
Größe: H231mm x B151mm x T25mm
Jahr: 1880
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1880