Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Stark wie der Tod

  • Fester Einband
  • 295 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der erfolgreiche Pariser Salonmaler Olivier Bertin ist überzeugter Junggeselle. Seit über zehn Jahren führt er eine in seinen Auge... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Der erfolgreiche Pariser Salonmaler Olivier Bertin ist überzeugter Junggeselle. Seit über zehn Jahren führt er eine in seinen Augen perfekte Affäre mit der verheirateten Gräfin Anne de Guilleroy. Die Abgeordnetengattin ist schön und eine Quelle der Inspiration für den Maler, er hegt ernsthafte Gefühle für sie, entzieht sich jedoch den Verpflichtungen einer Ehe. Was als romantische und leidenschaftliche Affäre begann, ist mittlerweile ein fester und befriedigender Bestandteil seines Lebens geworden. Da nimmt sein bisher so leichtes Leben eine plötzliche Wendung. Nach dreijähriger Abwesenheit kehrt Annes Tochter Annette, mittlerweile 18 Jahre alt und eine junge Dame, in das Elternhaus zurück, um zu heiraten. Annette ist das Ebenbild ihrer Mutter und genau so schön wie diese einst war. Bertin ist zunehmend verwirrt über seine Gefühle für die beiden Frauen. Er beginnt wahrzunehmen, dass er in den letzten Jahren gealtert ist und sehnt sich nach einem beständigen Familienleben. Anne wird durch ihre Tochter ebenfalls mit ihrer eigenen Vergänglichkeit konfrontiert und erkennt schon bald, dass sie gegen die junge Frau keine Chance hat. Maupassants 1889 erschienener Roman ist eine zeitlose und ergreifende Liebesgeschichte über die Vergänglichkeit von Jugend, Schönheit und Begehren. Jim Avignon hat das Buch illustriert. Seit Jahren ist er einer der erfolgreichsten deutschen Pop-Art-Künstler: Neben vielen anderen Projekten hat er ein Stück der Berliner Mauer und ein Flugzeug bemalt, eine Swatch-Uhr gestaltet und zur Wiedereröffnung des Berliner Olympiastadions ein 2.800 m² großes Bild gemalt. Avignons Stil ist unverwechselbar, seine Bilder sind bunt, plakativ, expressionistisch reduziert. Damit unterstreicht er das Zeitlose an Maupassants Roman über die Vergänglichkeit des Menschen.

Autorentext

Guy de Maupassant, geboren 1850 auf Schloss Miromesnil, stammte aus einer lothringischen Adelsfamilie. Nach dem Studium der Rechte und seiner Teilnahme am Krieg von 1870/71 arbeitete er als Beamter, erst im Marine-, dann im Kulturministerium. Unter dem Einfluss von Flaubert begann er zu schreiben. Weltliterarischen Ruhm brachten ihm seine zahlreichen Novellen und der 1885 erschienene Roman "Bel ami". Maupassant starb am 6. Juli 1893 in Passy bei Paris. Jim Avignon, geboren 1968, zählt zu den ungewöhnlichsten Figuren in der aktuellen deutschen Pop-Art-Kunstszene. Er ist zugleich Maler, Performer, Veranstalter und Kurator und hat sich aus diesen Komponenten ein eigenes Berufsbild geformt, das ihn jeden Tag aufs Neue auf Trab hält. Seit den 1980er Jahren hat er regelmäßig Projekte und Ausstellungen, zuletzt "How I met the internet" in der Galerie Krüger, Hamburg. Seit kurzem wohnt er wieder in Berlin, ist aber ständig unterwegs und selten da, wo man ihn vermutet.



Klappentext

Der erfolgreiche Pariser Salonmaler Olivier Bertin ist überzeugter Junggeselle. Seit über zehn Jahren führt er eine in seinen Augen perfekte Affäre mit der verheirateten Gräfin Anne de Guilleroy. Die Abgeordnetengattin ist schön und eine Quelle der Inspiration für den Maler, er hegt ernsthafte Gefühle für sie, entzieht sich jedoch den Verpflichtungen einer Ehe. Was als romantische und leidenschaftliche Affäre begann, ist mittlerweile ein fester und befriedigender Bestandteil seines Lebens geworden. Da nimmt sein bisher so leichtes Leben eine plötzliche Wendung. Nach dreijähriger Abwesenheit kehrt Annes Tochter Annette, mittlerweile 18 Jahre alt und eine junge Dame, in das Elternhaus zurück, um zu heiraten. Annette ist das Ebenbild ihrer Mutter und genau so schön wie diese einst war. Bertin ist zunehmend verwirrt über seine Gefühle für die beiden Frauen. Er beginnt wahrzunehmen, dass er in den letzten Jahren gealtert ist und sehnt sich nach einem beständigen Familienleben. Anne wird durch ihre Tochter ebenfalls mit ihrer eigenen Vergänglichkeit konfrontiert und erkennt schon bald, dass sie gegen die junge Frau keine Chance hat. Maupassants 1889 erschienener Roman ist eine zeitlose und ergreifende Liebesgeschichte über die Vergänglichkeit von Jugend, Schönheit und Begehren. Jim Avignon hat das Buch illustriert. Seit Jahren ist er einer der erfolgreichsten deutschen Pop-Art-Künstler: Neben vielen anderen Projekten hat er ein Stück der Berliner Mauer und ein Flugzeug bemalt, eine Swatch-Uhr gestaltet und zur Wiedereröffnung des Berliner Olympiastadions ein 2.800 m² großes Bild gemalt. Avignons Stil ist unverwechselbar, seine Bilder sind bunt, plakativ, expressionistisch reduziert. Damit unterstreicht er das Zeitlose an Maupassants Roman über die Vergänglichkeit des Menschen.

Produktinformationen

Titel: Stark wie der Tod
Autor:
Illustrator:
Schöpfer:
Übersetzer:
EAN: 9783864060298
ISBN: 978-3-86406-029-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Edition Buechergilde GmbH
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 295
Gewicht: 604g
Größe: H208mm x B146mm x T27mm
Veröffentlichung: 27.09.2013
Jahr: 2013
Auflage: 09.2013
Land: DE