Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

E-Books - Wartungsarbeiten Weitere Informationen

Aufgrund von Wartungsarbeiten ist unser E-Book-Dienst nur eingeschränkt verfügbar. Bestellungen und Downloads sind zurzeit nur teilweise möglich. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

schliessen

Gutes tun

  • Kartonierter Einband
  • 164 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dieser Band versammelt Texte von vier chinesischen Chan(Zen)-Meistern. Der originelle Reformer Wuzhu (714-774) wurde in seiner Bao... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Dieser Band versammelt Texte von vier chinesischen Chan(Zen)-Meistern. Der originelle Reformer Wuzhu (714-774) wurde in seiner Bao Tang-Schule als der einzig legitime Erbe der Lehre vom Nicht-Denken angesehen. Nanyang Huizhong (gest. 775) war ein gebildeter Schüler des sechsten Patriarchen Huineng und ist uns durch einige Koan bekannt ("Weder Geist noch Buddha."). Seine Lehrreden wurden schon früh in 17 Bänden verbreitet. Guifeng Zongmi (780-841) war sowohl fünfter Patriarch der einflussreichen Huayen-Schule des Buddhismus (in Japan als Kegon-Schule bekannt), als auch letzter Patriarch der Heze-Schule des südlichen Chan-Buddhismus. Sein Denken lebte insbesondere im koreanischen Seon-Buddhismus fort. Yongming Yanshou (904-976) gilt als Vertreter einer "Chan-Schule des Prinzips", die neben der von Linji begründeten "Chan-Schule des Geistes" bestand. Er strebte die Harmonie zwischen Chan und den traditionellen Lehren an und war - wie andere Meister in diesem Band - auch bei der Schule des Reinen Landes hoch angesehen.

Klappentext

Dieser Band versammelt Texte von vier chinesischen Chan(Zen)-Meistern.
Der originelle Reformer Wuzhu (714-774) wurde in seiner Bao Tang-Schule als der einzig legitime Erbe der Lehre vom Nicht-Denken angesehen. Nanyang Huizhong (gest. 775) war ein gebildeter Schüler des sechsten Patriarchen Huineng und ist uns durch einige Koan bekannt (Weder Geist noch Buddha). Seine Lehrreden wurden schon früh in 17 Bänden verbreitet. Guifeng Zongmi (780-841) war sowohl fünfter Patriarch der einflussreichen Huayen-Schule des Buddhismus (in Japan als Kegon-Schule bekannt), als auch letzter Patriarch der Heze-Schule des südlichen Chan-Buddhismus. Sein Denken lebte insbesondere im koreanischen Seon-Buddhismus fort. Yongming Yanshou (904-976) gilt als Vertreter einer Chan-Schule des Prinzips, die neben der von Linji begründeten Chan-Schule des Geistes bestand. Er strebte die Harmonie zwischen Chan und den traditionellen Lehren an und war, wie andere Meister in diesem Band, auch bei der Schule des Reinen Landes hoch angesehen.

Produktinformationen

Titel: Gutes tun
Untertitel: Zen-Lehren von Baotang Wuzhu, Nanyang Huizhong, Yongming Yanshou, Guifeng Zongmi
Editor:
EAN: 9783943839500
ISBN: 978-3-943839-50-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Angkor Verlag
Genre: Weitere Religionen
Anzahl Seiten: 164
Gewicht: 250g
Größe: H213mm x B148mm x T15mm
Jahr: 2017