Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gustav Mahler und Wien

  • Fester Einband
  • 359 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Besetzung: Musikbuecher, MusikwissenschaftKubik, Reinhold Trabitsch, Thomas Am 7. Juli 2010 feiern wir Gustav Mahlers 150. Geburts... Weiterlesen
20%
54.90 CHF 43.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Besetzung: Musikbuecher, Musikwissenschaft

Kubik, Reinhold
Trabitsch, Thomas
Am 7. Juli 2010 feiern wir Gustav Mahlers 150. Geburtstag, ein Anlass, in
einer Publikation seine Beziehung zu Wien genauer zu beleuchten. Mahler hatte
drei intensive Berührungsphasen mit dieser Stadt: die Ausbildung am
Conservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde, die Dekade als Direktor der
Hofoper und die zahlreichen privaten Kontakte bis zum Lebensende.
Die Einleitung skizziert jenes Wien, wie es Mahler als Fünfzehnjähriger
vorgefunden hat. Eine mit detaillierten Plänen versehene ¯Spurensuche® begibt
sich an all jene Orte in Wien, zu denen Mahler eine Verbindung hatte, von den
verbürgten Wanderwegen über die Gaststätten, die er bevorzugte, bis zu seinem
Grab am Grinzinger Friedhof. Ein eigener Beitrag befasst sich mit der
Mahler-Rezeption in der Zeit der Ersten Republik. Obwohl Mahler in Wien
teilweise übel mit¡gespielt wurde, hat er seine Liebe zu dieser Stadt nie
abgelegt: ¯Leider bin ich ein ein¡gefleischter Wiener®, schrieb er 1910 aus
New York.

Autorentext

Reinhold Kubik, geb. in Wien, wo er seine musikalische Ausbildung erhielt. Nach zehnjähriger Tätigkeit als Opernkapellmeister (Düsseldorf) studierte er Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft. Er ist zudem als Pianist und Komponist tätig. Herausgeber zahlreicher Noten editionen (u. a. Editionsleiter der Gesamtausgabe der Werke Gustav Mahlers) und Verfasser wissenschaftlicher Publikationen. Vizepräsident der Internat. Gustav Mahler Gesellschaft. Kurator der Ausstellungen "Mahleriana", 2005 im Jüdischen Museum Wien, sowie "Mahler in Wien", 2010 im Österr. Theatermuseum.



Klappentext

Am 7. Juli 2010 feiern wir Gustav Mahlers 150. Geburtstag, ein Anlass, in einer Publikation seine Beziehung zu Wien genauer zu beleuchten. Mahler hatte drei intensive Berührungsphasen mit dieser Stadt: die Ausbildung am Conservatorium der Gesellschaft der Musikfreunde, die Dekade als Direktor der Hofoper und die zahlreichen privaten Kontakte bis zum Lebensende. Die Einleitung skizziert jenes Wien, wie es Mahler als Fünfzehnjähriger vorgefunden hat. Eine mit detaillierten Plänen versehene "Spurensuche" begibt sich an all jene Orte in Wien, zu denen Mahler eine Verbindung hatte, von den verbürgten Wanderwegen über die Gaststätten, die er bevorzugte, bis zu seinem Grab am Grinzinger Friedhof. Ein eigener Beitrag befasst sich mit der Mahler-Rezeption in der Zeit der Ersten Republik. Obwohl Mahler in Wien teilweise übel mitgespielt wurde, hat er seine Liebe zu dieser Stadt nie abgelegt: "Leider bin ich ein eingefleischter Wiener", schrieb er 1910 aus New York.

Produktinformationen

Titel: Gustav Mahler und Wien
Untertitel: 'Leider bleibe ich ein eingefleischter Wiener'
Editor:
EAN: 9783850333771
ISBN: 978-3-85033-377-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Christian Brandstätter
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 359
Gewicht: 1938g
Größe: H281mm x B240mm x T29mm
Jahr: 2010