Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Aegyptiaca

  • Kartonierter Einband
  • 164 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Georg Ebers (1837-1898) war ein deutscher Ägyptologe und Schriftsteller. Mit seinen historischen Romanen und populärwissenschaftli... Weiterlesen
20%
46.50 CHF 37.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Georg Ebers (1837-1898) war ein deutscher Ägyptologe und Schriftsteller. Mit seinen historischen Romanen und populärwissenschaftlichen Büchern trug er zur großen Popularität der Ägyptologie im ausgehenden 19. Jahrhundert bei. 1869/70 und 1872/73 führte Ebers zwei Forschungsreisen nach Ägypten durch, auf denen er den nach ihm benannten Papyrus Ebers erwarb, ein umfangreiches medizinisches Handbuch aus der Mitte des 2. Jahrtausends v. Chr. (jetzt in der Papyrus- und Ostrakasammlung der Universitätsbibliothek Leipzig). 1895 wurde Ebers in die Königlich Bayerische Akademie der Wissenschaften aufgenommen. Er war zudem Mitglied der Königlich Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften zu Leipzig. Von 1879 bis 1884 gab Ebers die "buchkünstlerisch aufwendig gestalteten" Luxusbände Aegypten in Bild und Wort sowie Palästina in Bild und Wort heraus: Die mit rund 700 Holzschnitten versehenen Bildbände wurden nach Vorlagen von 40 namhaften Künstlern und Orientalisten hauptsächlich in der Stuttgarter Xylographischen Anstalt von Eduard Hallberger produziert und verlegt. (Wiki) Der vorliegende Band Aegyptiaca - eine Festschrift für Georg Ebers ist mit über 100 S/W-Abbildungen, Schriftzeichen und Tafeln illustriert. Nachdruck der Originalauflage von 1897.

Klappentext

Georg Ebers (1837-1898) war ein deutscher Ägyptologe und Schriftsteller. Mit seinen historischen Romanen und populärwissenschaftlichen Büchern trug er zur großen Popularität der Ägyptologie im ausgehenden 19. Jahrhundert bei. 1869/70 und 1872/73 führte Ebers zwei Forschungsreisen nach Ägypten durch, auf denen er den nach ihm benannten Papyrus Ebers erwarb, ein umfangreiches medizinisches Handbuch aus der Mitte des 2. Jahrtausends v. Chr. (jetzt in der Papyrus- und Ostrakasammlung der Universitätsbibliothek Leipzig). 1895 wurde Ebers in die Königlich Bayerische Akademie der Wissenschaften aufgenommen. Er war zudem Mitglied der Königlich Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften zu Leipzig. Von 1879 bis 1884 gab Ebers die "buchkünstlerisch aufwendig gestalteten" Luxusbände Aegypten in Bild und Wort sowie Palästina in Bild und Wort heraus: Die mit rund 700 Holzschnitten versehenen Bildbände wurden nach Vorlagen von 40 namhaften Künstlern und Orientalisten hauptsächlich in der Stuttgarter Xylographischen Anstalt von Eduard Hallberger produziert und verlegt. (Wiki) Der vorliegende Band Aegyptiaca - eine Festschrift für Georg Ebers ist mit über 100 S/W-Abbildungen, Schriftzeichen und Tafeln illustriert. Nachdruck der Originalauflage von 1897.

Produktinformationen

Titel: Aegyptiaca
Untertitel: Festschrift für Georg Ebers
Autor:
EAN: 9783957703965
ISBN: 978-3-95770-396-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: saxoniabuch.de
Genre: Vor- und Frühgeschichte
Anzahl Seiten: 164
Gewicht: 245g
Größe: H210mm x B148mm x T11mm
Jahr: 2015
Auflage: Nachdruck der Ausgabe von 1897