Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Malerische Hirngespinnste

  • Fester Einband
  • 116 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Fast ganz verschollen und vergessen waren die Gedichte, die der Sigmaringer Hofmaler Gustav Bregenzer (1850 - 1919) - neben seiner... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Fast ganz verschollen und vergessen waren die Gedichte, die der Sigmaringer Hofmaler Gustav Bregenzer (1850 - 1919) - neben seiner künstlerischen Tätigkeit als Maler - zu Papier gebracht hatte. Wer sich in diese lyrischen Texte vertieft, der wird merken, dass dieser Maler Bregenzer auch eine zweite Begabung hatte, nämlich die eines Dichters. Die Gedichte spiegeln ein weites Spektrum der Alltags- und der Gefühlswelt wider. Und in vielen dieser Texte scheint ein tiefgründiger Humor auf, mit dem sich der Autor offensichtlich über die Selbstzweifel und die Widernisse seines Künstlerdaseins hinwegtröstet.

Autorentext

Gustav Bregenzer kam am 16.12.1850 in Sigmaringen zur Welt. Nach der Stukkateurlehre beim Vater erhielt er ein Stipendium vom Fürsten Karl Anton von Hohenzollern und studierte 1867 - 70 an der Königlich Preußischen Kunstakademie in Düsseldorf. 1870 - 81 lebt er als freier Maler in Düsseldorf. 1885 erschien sein Gedichtband "Malerische Hirngespinnste". 1886 wurde er zum Hofmaler des Königs Carol I von Rumänien ernannt. 1895 Studienreise nach Italien. 1902 Studienreise nach Paris und in die Niederlande. 1903 Ausstellung in Köln. Am 4. Januar 1919 stirbt der Maler nach schwerer Erkrankung in Sigmaringen.

Produktinformationen

Titel: Malerische Hirngespinnste
Untertitel: und andere Gedichte
Autor:
Editor:
EAN: 9783749486885
ISBN: 978-3-7494-8688-5
Format: Fester Einband
Herausgeber: Books On Demand
Genre: Lyrik & Dramatik
Anzahl Seiten: 116
Gewicht: 201g
Größe: H200mm x B126mm x T4mm
Jahr: 2019
Auflage: 2. Auflage